Räumliche Trennung während ss und Kleinkind. Wie habt ihr das gemacht?

Hay. Hätte gerne einen Tipp von geschiedenen Mamas während der Ss, bzw Elternzeit.

Mein Mann und ich finden einfach nicht mehr zueinander. Es hat keinen Sinn und wir wollen uns nun räumlich trennen.

Die Sache ist, er ist kein Großverdiener, bekommt seine knapp 1.9 im Monat und wir könnten uns einfach keine 2 Wohnungen von dem Geld leisten. Ich beziehe nichts bis auf Kindergeld aktuell (minus 150 Euro Ratenzahlung an die Krankenkasse bin ich bei 50 Euro)

Wie machen das andere so finanziell in der Scheidung?

Ich denke momentan muss ich es einfach aushalten bis das zweite Kind mind 1 ist und in den Kindergarten geht oder?

Aber was kann ich da finanziell schon groß reißen? Ein Teilzeitjob (4bis max. 6h am Tag)
Da verdiene ich nicht das große Geld. Und die Kita Kosten fressen mich auf....

Hat jemand Erfahrungen? Muss ich wirklich warten bis meine Kinder alt Genug sind und ich Vollzeit arbeiten gehen kann?!
Bin euch Dankbar um jeden Rat.

Lg und einen Schönen Sonntag :)

1

Er muss für die Kinder und bis das Jüngere 3 ist auch für Dich zahlen was anfällt. Wenn das nicht reicht steigen die sozialen Hilfen ein, Stichwort ALG 2.
Geh zum Amt und informiere Dich zwecks Beantragung und Berechnung vom Unterhalt.

2

Hallo, lass dich doch mal beim Arbeitsamt beraten. Ich bin mir sicher dir steht irgendeine Unterstützung zu. Dazu müsstet ihr euch aber wahrscheinlich tatsächlich trennen. Der Fall würde ja auch eintreten wenn dein Mann einen Rappel bekommt und geht. Ich gehe ab September wieder Vollzeit arbeiten. Da ist die jüngste 18 Monate. Bei uns liegen wir für beide Kinder bei etwa 380 Euro Kita Gebühren.

3

Würde mich sofort erkundigen, ob du so schnell wie möglich wieder arbeiten gehen kannst und evtl. die Kitagebühren staatl. übernommen werden können. #pro

4

Das ist leider immer noch eine kommunale bzw. Landessache. Bei uns sind 5h komplett kostenlos, danach nach Einkommen gestaffelt - Bekannte zahlen über 500€, damit sie zumindest Teilzeit arbeiten kann.

Allerdings übernimmt das JobCenter die Kosten bzw. das Jugendamt, kann auf jeden Fall mit Hilfe der Sachbearbeiter beantragt werden.

Top Diskussionen anzeigen