Update zu "die lieben Erben"

Auto zurückgeben, dazu hatte ich letztes Mal schon geraten. So ein Hick Hack hätte ich von Anfang an nicht mitgemacht.....

Wird bei uns auch oft so gehalten. Wenn jemand Verwendung für etwas hat soll derjenige es doch gern haben.

Ich fürchte nur in dieser Konstellation würde vermutlich neues Theater entstehen wenn man lieber das Bargeld statt des Wagens hätte. Vielleicht wäre deshalb der Verkauf einfacher.

Da du letztes Mal darauf nicht geantwortet hast frage ich noch mal: Ist dein Sohn schon Eigentümer des Autos oder nur Besitzer?
Also könnte er überhaupt verkaufen? Und was will dein Sohn? Er ist ja volljährig.

Hallo, ja, wie geschrieben, er ist schon Eigentümer und auch volljährig - möchte das Auto aber auch nicht behalten nach den ganzen Diskussionen...

Dann kann er damit machen was er will. Soll er entscheiden und fertig. Aus dem ganzen Hickhack wegen der anderen Enkel würde ich mich einfach rausziehen. Er hat ein Auto und kann damit machen was er will, die anderen kriegen Geld. Fertig.
Wozu noch über irgendetwas diskutieren?

Wenn ihr es verkauft wird dieses Hin und Her sicher weitergehen. Vielleicht will er dann den Kaufvertrag sehen um zu sehen, dass ihr euch auch ja nicht bereichert. Und die Schleife geht weiter.

Daher bin ich für stellt es dem Schwiegervater wieder vor die Tür. Soll er doch damit machen was er meint.

Geht nicht. Der Eigentümerwechsel hat schon stattgefunden. Somit müsste der SV das Auto aktiv wieder zurück nehmen.

Top Diskussionen anzeigen