Schwiegerfamilie- akzeptieren oder lassen

Wieso fährt ihr nicht hin?

Waren wir schon sehr oft, so ist es nicht. Aber wenn die Großeltern sagen "wir kommen an Ostern/Weihnachten", und bei der Absage kein Wort des Bedauerns kommt, drängen wir uns dann auch nicht auf. Zumal uns immer wieder gesagt wird, wie schwierig es ist, wenn wir dort sind (zu wenig Platz, zu wenig Zeit).

OK, das wäre mir dann ehrlich gesagt auch zu blöd. Ich würde dem Kind dann einfach nicht sagen das sie sich angekündigt haben, dann ist die Freude wenn sie kommen groß und wenn sie nicht kommen, gibt es keine Enttäuschung.

Um deinen Kindern Enttäuschungen zu ersparen, würde ich geplante Besuche nicht mehr ankündigen.
Und falls dann ein Termin im Jahr doch mal stattfinden sollte, ist es eine willkommene Überraschung für die Kinder und es gibt keine Enttäuschungen mehr.

Ich kündige unzuverlässigen Besuch nicht mehr an.

Genau so machen wir es auch !

Danke für deine Antwort!
Das haben wir schon versucht. Dann wird uns vorgeworfen, dass wir Streit suchen würden und wo denn das Problem ist, sie ja auch ein Leben hätten usw.

Glaub mir, sowas lernen Kinder sehr schnell, welche Versprechen eingehalten werden und welche nicht. Und welche Personen unzuverlässig sind in ihrem Leben.

Es sind sicher ein zwei Enttäuschungen, die du mit deinem Kind durchstehen musst. Aber das gehört nunmal genauso zum Leben dazu wie die schönen Dinge. Traurig, aber wahr.


lg lene

Ich sehe da kein Problem....ihr erklärt es dem Kind dann so, wie es ist - Pläne habensich geändert, Opa ist krank geworden o.ä.! Einem kleineren Kind kann man auch erst vom Besuch erzählen, wenn Oma und Opa tatsächlich auf dem Weg sind, dann sind das immernoch über 3 Std. Vorfreude!

Hallo,
Ich kann dich verstehen, mich würde das auch mega nerven, aber gerade bei dem Thema mit dem Kind, würde ich dir empfehlen erstmal abzuwarten. Manchmal sind Dinge, bei denen man Probleme vorhersieht, für das Kind gar kein Thema. Oder es mag zb Oma nicht und ist froh, wenn sie doch nicht kommen.

Jop, kennen wir hier.

Den Kids haben wir es dann auch so gesagt wie es ist. Sie müssen ja auch mit Enttäuschungen klar kommen. Und das wird nicht anders wenn sie erwachsen werden.

Top Diskussionen anzeigen