Eine hustet, keiner schläft... Silopo

Hallo

Ich weiß ja nicht wie alt deine Tochter ist, aber wenn sie das technisch hinbekommt, fielen mir noch Nasendusche und Dampfbad ein.

Gute Besserung!

Sie ist drei. Sorry, hab ich vergessen zu schreiben. Danke, werden wir mal sehen, ob wir das hinbekommen.

Während sie nun ein Kamillen-Dampfbad inhaliert, bzw. darüber schimpft, dass sie während dessen nicht fernsehen kann, wird ihr Husten ganz langsam ein ganz kleines bisschen besser und der kleine Bruder gewinnt den Eindruck, die Nacht sei vorbei 🙄
Hoffentlich bekommen wir bald noch wenigstens ein kleines bisschen Schlaf 😴

Wenn der Schleimlöser tagesüber genommen wird, kann ein Hustenstiller für die Nacht, also unmittelbar vor dem geplanten Einschlafen, genommen werden. Dies verhindert den Hustenreiz während des Schlafvorgangs. Dies ist nicht kontraproduktiv.

Schleimlösende Medikamente sollten nicht zur Nacht gegeben werden, da der Schleim im Schlaf nicht abgehustet werden kann.

Was bei unserer Tochter (wird übermorgen 3) immer gut hilft, ist eine in Würfel geschnittene Zwiebel neben ihr Bett zu stellen. Die Dämpfe beruhigen den Hustenreiz sehr.

Morgens gut lüften! ;)

Bei länger anhaltendem Husten immer zum Kinderarzt.

Warme milch ist das schlechteste was du ihr geben kannst. Das kann man übrigens überall nachlesen. Die milchsäure greift den gereizten hals noch mehr an. Wenn dann nur tee mit honig

Top Diskussionen anzeigen