Brauche eure Meinungen, fühle mich ausgeschlossen. riesen text

Du erwartest doch nicht ernsthaft, dass das jemand liest?

Mit falschem Fuß aufgestanden oder einfach fremdenfeindlich? Es muss dir doch bewusst sein, dass Deutsch nicht die Muttersprache der TE ist.

Bei einem anonymen Post muss einem das bewusst sein? Woher? Glaskugel?

Es gibt genug Deutsche, die einen Text so hinrotzen.

#pro

So ein dahingerotzter Text hat nichts damit zu tun, ob Deutsch hier die Muttersprache der TE ist.

#kratz

Ich verstehe nur Bahnhof.

Wenn ich es richtig verstanden habe, fühlst du dich ausgeschlossen, weil du nicht dabei warst als dein Mann gefragt wurde, ob er Patenonkel werden möchte?

Finde ich absolut nicht tragisch. Betrifft dich ja auch nicht, sondern deinen Mann.

Dein Mann wird gefragt, ob ER Patenonkel werden möchte. Was hast du damit zutun und vor allem "der Fratz"?
Und warum verfasst du einen ewig langen Text, wenn es nur um 1 kleine Angelegenheit geht?

Sie ist erst seit 6,5 wöchentlich Mutter. Lass ihr Freiraum. Wenn du mitgegangen wärst dann dein Kind ja auch und vielleicht wäre genau das ihr Zuviel geworden.

Wus???

Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Ich finde es tatsächlich ganz normal, dass der gewünschte Pate ohne Beisein seines Partners gefragt wird, ob er Pate sein möchte.

Ich verstehe das Problem nicht. Finde es auch völlig legitim, dass mal nur dein Mann alleine zur Familie geht, gerade wenn es was zu besprechen gibt. Mit Köeinknd im Schlepptau (unsere Tochter ist 6), ist das ja oft nicht ungestört möglich. Und ihr seid doch jetzt auch direkt wieder eingeladen worden. Ich kann da kein Problem erkennen...

Top Diskussionen anzeigen