Jedes Spielzeug ist für alle da

Hallo
Klar, auch wir haben Dinge die von Anfang an für alle gedacht sind. Das finde ich auch völlig normal und kenne keinen, bei dem es das überhaupt nicht gibt. Gesellschaftsspiele, einige Bücher (die auch im Wohnbereich stehen) und sowas.
Aber dieses alles gehört allen, ist mir doch neu.

Liebe Grüße

Geht es nicht eher um "Jeder kann mit allem spielen"? Wem es GEHÖRT, ist doch erstmal 2.rangig. Lieblingsschnuffeltuch, -tier usw. auagenommen.
Meine Ältesten sind 24 Mon. auseinander, solche Probleme mit "Besitz" hatten wir nie....

Aber alleine durch Geburtstage, Weihnachten & Co. gibt es doch eigene Dinge. Damit spielen können trotzdem alle. Unser Sofa habe z.B. ich gekauft, trotzdem dürfen alle darauf sitzen und kuscheln. Ich würde da gar nicht so ein Thema draus machen. Dinge sind da und alle freuen sich :-).

Ich kenne niemandem, der NUR ALLEN etwas schenkt. Am Geburtstag gibt es doch immer nur für das Geburtstagskind etwas #kratz

Da konstruierst du jetzt aber einen Strohmann. Du machst eine ganz enge und möglichst negative Definition eines Konzeptes auf.

Ich mache überhaupt nichts. Ich habe das genau so mehrfach gelesen, ohne die Möglichkeit zu haben die User zu fragen, und genau das war meine Motivation zu meiner Frage :-)! „Meine Definition“ ist das nicht.

>>>Jedes Spielzeug ist für alle da<<<

Das habe ich noch nie bei urbia gelesen. Jedenfalls nicht im Familienforum.

Ich finde, jedes Kind sollte sein eigenes Spielzeug haben, gemeinsames Spielzeug sollte die Ausnahme sein.

Hallo
Stimmt, diese Art von Diskussion findet man eher im Kleinkind- und Kindergartenbereich. Ich dachte nur, meine allgemeine Frage dazu passt besser hier rein.

Liebe Grüße

"Naja", weil ich es nicht schön finde, wenn es halt Pech für das Kind ist wenn die gewünschte Sache dort nicht rein passt. Genau das ist dort die Reglung. Was nicht rein passt, ist Spielzeug von allen. Viele fanden das toll und die besagte Mutter sieht das als gute Lehrstunde. Ich sehe das etwas anders.

Wie Du siehst, scheint das allgemein nicht oft vorzukommen. Denn unter jeder Antwort schreibst Du „du verstehst die Frage nicht“. Das finde ich auch naja.

Zielführender wäre es, wenn Du in den entsprechenden Foren von denen Du sprichst die Leute die das praktizieren direkt ansprichst.

Top Diskussionen anzeigen