450€ Job + 750€ von Eltern im Studium

Hi! Unser Sohn möchte in der nächsten Großstadt studieren, dafür in ein Wohnheim ziehen (400€ Miete). Er hat einen 450€-Job und bekommt kein Bafög. Meint ihr, es ist sehr gut / gut / mehr schlecht als recht / nicht machbar, damit ordentlich über die Runden zu kommen, wenn wir ihn mit Bafög- Höchstsatz von 750€/ Monat unterstützen? Davon müsste er dann allerdings wirklich alles selbst bezahlen (hat kein Auto). Ist das machbar?

Machbar? 450 + 750€ Studium

Anmelden und Abstimmen

Wenn man auf den Sozialstaat angewiesen ist gibt es weniger Geld. Und da müssen die Leute auch damit auskommen.

Frage beantwortet?

LG

Er würde 800 Euro im Monat zur freien Verfügung haben, natürlich reicht das!

(Es sei denn, er trinkt jeden Morgen Champagner zum Frühstück und lässt sich täglich mit dem Taxi zur Uni kutschieren, wenn du weißt, was ich meine)

Kommt auf das Studium an. Brauch er dafür mehr als nur Bücher? Wobei die bei einigen Studiengänge auch ins Geld gehen können, wenn man nicht nur von der Bibliothek abhängig sein will. Es gibt eine Menge Studiengänge die an materialen relativ viel kosten.
Aber ansonsten ja.

Aber nicht von der Bibliothek abhängig zu sein und sich die Bücher stattdessen selbst zu kaufen, ist dann als Student auch schon echter Luxus und hat nichts mehr mit Lebensunterhalt zu tun. Wir haben damals alle viel Zeit am Kopierer verbracht. War halt so - nervig, aber gehörte dazu.

Wir haben uns im Studium auch oft innerhalb einer Gruppe zusammen ein Buch gekauft und es dann jeweils aufgeteilt und jeder hat sich dann für ein paar Euros Kopien gemacht. Oder wie du sagst, ab in die Bibliothek.

Na damit sollte er doch locker klar kommen..

Das hat manch Familienvater mit Frau und 2 Kindern als Nettolohn. da wird dein Sohn ja wohl auch von leben können. 800 € nur zum leben, da träume ich trotz recht gutem Einkommen von.

Wenn du ein gutes Einkommen hast, dann hast du locker 800 Euro zum Leben.

Ist sein Antrsg auf BAföG abgelehnt worden?

Unser Gesamteinkommen ist etwas zu hoch. Dass da ein Haus abbezahlt wird und wir mehrere Kinder haben, ist dafür natürlich nicht groß von Belang

Alles korrekt so :-). Ich habe mich auch nicht beklagt oder gemosert, dass er kein Bafög bekommt, das war uns von vorne herein klar und keine Überraschung.

Dann passt es doch.
Die Kohle reicht. Selbst wenn wir in München noch 100 Euro für OPNV drauf kommen. Wenn er sparsam ist muss er auch nicht voll arbeiten.

Wer bekommt das Kindergeld?

Das Kindergeld ist Teil der 750€. Es kann auch direkt an ihn gehen und er bekommt 500 von uns, das ist egal.

Klar, das reicht locker. Ich hatte während meines Studiums weniger als den damaligen Bafög Höchstsatz zur Verfügung und bin immer gut hingekommen.

Meine Frau und Ich hatten zusammen soviel Geld als wir beide im Studium waren. Okay dass ist zwar 10 Jahre her. Aber es reicht völlig für ein entspanntes Studium.

400 Euro für ein Zimmer im Wohnheim? 🧐

Ist das von privaten „Investoren“ und muss deren Rendite-Erwartungen erfüllen? 🧐

1200 Euro insgesamt sind schon ordentlich.
Wenn man vernünftig haushaltet, reicht das allemal.

Top Diskussionen anzeigen