Mit 15 alleine wohnen

Ich würde für meine Schwester ein Zimmer auf dem Dachboden dementsprechend ausbauen und isolieren. :-)

Finanziell ist dies nicht gegeben

Wer soll die Wohnung finanzieren?

Durch vollweisenrente und Kindergeld wäre dies möglich.

Wenn dadurch eine eigene Wohnung finanziert werden kann,warum nicht auch ein Dachbodenausbau?

15 finde ich zu früh, um allein zu wohnen, vorallem unter den Umständen des grossen Verlusts den sie (mitten in der Pubertät) bewältigen muss

Weil es nicht reicht. Wir haben bereits alles nachgerechnet. Mir wäre das auch das liebste.

Bekommt sie eine so hohe Vollwaisenrente? Es kommen ja noh Versicherungen et dazu!

Das wird kaum gehen, da wird das Ja nicht mitspielen.

Ja bekommt sie

Darf ich fragen, wie hoch die ist?

Ich bin ihr Vormund. Versicherung etc läuft alles über mich. Mit der Wohnung sind wir nur darauf gekommen, weil, wenn sie nicht Abi machen würde, hätte sie im Herbst eine Ausbildung anfangen müssen und hier wäre sie ggf eh ausgezogen.

Sie macht Abitur. Das mit der Ausbildung war ein Beispiel. Ja Wohnung würde finanziell passen. Liegt auch direkt an der Schule.

Dennoch finde ich, dass das mit 15 Jahren noch zu früh ist. Noch dazu in dem momentanen mentalen Zustand.:-(

Habt ihr diese Wohnung schon in Aussicht, oder wie?#gruebel

Durch Zufall haben wir die Wohnung entdeckt. Sie ist fast vollständig möbliert. Gehört einen älteren Ehepaar. Sie würde warm 220 bezahlen. 5 Minuten von der Schule entfernt und 5 Minuten bis zur SBahn, so dass sie auch uns besuchen kann, wenn ich sie nicht abholen könnte.

Ich würde erstmal abwarten, was das Jugendamt dazu sagt. #gruebel

Kennt also keiner einen vergleichbaren Fall?

Kenne nur so einen ähnlichen Fall. Da konnte das Mädchen aber im Mehrfamilienhaus in der eigenen Wohnung wohnen bleiben und die Großmutter und Freunde der Eltern lebten auch mit in dem Haus.

Ja sie möchte gerne die Wohnung. Von ihrer Schule würde sie ein go als Unterstützung bekommen. Wären eh nur 2 Jahre, dann würde sie wg Studium wegziehen.

Doch, mein Bruder war Schüler in einem anderen Bundesland. Mit 15 wohnte er in einer Schüler WG bis zur Matura.

Ich war zwar schon 18 als ich auswärts eine FS absolvierte, aber auch da bereits 15jährige in kleinen Wohnungen oder eben in einer WG.

Sowas wie eine WG wäre eine Alternative. Allerdings bisher keine gefunden

Nein weil es eigentlich daneben ist

Internat für unter der Woche und am Wochenende bei euch und/oder der Tante?

Ich persönlich kenne nur Fälle, wo die älteren Kinder wegen Wohnraummangel eine "eigene" Wohnung im selben Haus wie die Eltern hatten - klappt super für alle. Das lässt sich aber mMn nicht auf eine frisch verwaiste Jugendliche umlegen...

Top Diskussionen anzeigen