Hochbegabt

Hallo,
ich würde das Thema nicht hochkochen. Lass sie ein Hobby machen, fördere ihre Interessen und ihr Sozialverhalten. Erziehe sie liebevoll und konsequent.
Ich würde mich halt, vor allem was die anderen Themen betrifft, mit ihrem Arzt und Lehrer kurzschließen. Der IQ ist jetzt nicht so hoch, dass man sich fürchten müsste.
LG der Mops

Das Kind ist nicht hochbegabt, sondern überdurchschnittlich intelligent im Normbereich. Eventuell hat es Teilhochbegabungen.

Hey,

Setz dich ein bisschen mit Rudolf Steiner und der Waldorfschule auseinander. Hol deine Tochter aus dem normalen System, lass sie so wie sie ist!!!

Weil ADS und LRS schon vorher so offensichtlich war, dass ich mich damit intensiv beschäftigt habe.

Nee. Der Kerl ist seit 7 Jahren nicht mehr "mein Mann". Zum Glück ^^

...oh je, mach doch bitte kein Problemfall aus deinem Kind!
Fördere sie in Deutsch und Mathe, darauf würde ich mich konzentrieren, damit sie einigermaßen gut im bestehenden Schulsystem durchkommt.
Ihre sonstigen Interessen kannst du wie bisher auch aufgreifen.

Grüße

Top Diskussionen anzeigen