Würdet ihr sofort Übernachtungen vom Freund erlauben?

Hallo ;-)
Das Update unten hat mich daran erinnert, dass auch ich schon längst unsere Situation auflösen wollte. Es ging darum, dass der neue Freund unserer Nichte, die bei uns wohnt, bei uns übernachten wollte. Eure Antworten haben uns gezeigt, dass wir das ganze vielleicht zu eng sehen. Wir hatten nochmal ein gutes Gespräch mit ihr und haben gemeinsam beschlossen, sie soll ihn vorher mal zum Essen mitbringen.
Leider merkte sie noch in der gleichen Woche durch Zufall, dass er es nicht so ernst mit ihr meinte. Sehr unschöne Geschichte. Sie tut uns sehr leid!
Unser Bauchgefühl war in der Situation also doch nicht ganz falsch. Im Nachhinein merkten wir, dass es auch einfach die Art und Weise war. So ein paar Details erzählte sie uns erst jetzt...

Liebe Grüße

2

Ich hatte damals deinen Post mitgelesen und finde es super, dass ihr einen Mittelweg gefunden habt. Schade für deine Nichte, dass es nicht gut ausging, aber zumindest weiß sie jetzt, dass ihr sie ernst nehmt, für sie da seid und eine Lösung gemeinsam finden wollt.

Euch weiterhin viel Glück und ein harmonisches Zusammenleben!

1

Wie konntet ihr denn ein Bauchgefühl haben, wenn ihr ihn noch nicht kanntet und sie nichts von ihm erzählt hat? Bzw. wenn sie selbstgemerkt hat, dass er der Falsche ist, hat es doch mit eurer Erlaubnis nichts zu tun?

Ich hätte jemanden, der hier übernachtet aber auch gern erst einmal kennenlernen wollen.

3

Na deshalb "BAUCHgefühl". Dafür braucht es ja nicht viel. Erzählt hat sie natürlich schon, aber wie sie erzählt und reagiert hat, fand ich für sie einfach sehr untypisch. Auch dass sie nicht von selbst auf die Idee kam, ihn einfach tagsüber mal mitzubringen, passte nicht zu ihr. Jetzt weiß ich wieso.
Sie hat nicht gemerkt, dass er "der Falsche" ist, sondern sie lediglich als Gespielin gesehen hat neben anderen. Die von ihm geforderte (bei ihr) Übernachtung sollte lediglich Mittel zum Zweck sein. Mehr wollte er nicht. Deshalb auch seine freudige Reaktion auf unsere Einladung.
Und genau SO einen Menschen wollte ich mir nicht ins Haus holen...

Top Diskussionen anzeigen