Kinder mit zur Beerdigung

Der Vati meiner besten Freundin ist verstorben. Meine Eltern und ihre sind schon sehr lange eng befreundet. Fahren zusammen in den Urlaub etc. Wir kennen uns also schon seit Kindertagen.
Nun meine Frage müssen oder sollten meine Kinder 20 und 11 Jahre auch mit zur Beerdigung gehen?
Habe keine Ahnung wie man das handhabt.
Jacqueline

1

Frag deine Kinder und die Familie des Verstorbenen doch mal wie sie das möchten.

2

Mein Beileid.

Haben deine Kinder eine Bindung? Denkst du es ist für die 11 jährige okay mitzugehen? Ich finde wenn eine Bindung da ist, geht man hin. Ich war z.b. auch auf der Beerdigung einer Dame die ich eigentlich nicht gut kannte. Allerdings tat ich ihrer Tochter den Gefallen und besuchte sie 3 Wochen lang täglich (im Altersheim) als die Tochter im Urlaub war. Als sie kurz danach verstab ging ich auch hin, weil ich mich verabschieden wollte.
LG

3

Hallo.

Nachdem es deine beste Freundin ist, werden deine Kinder sie ja sicherlich auch gut kennen. Somit fände ich es angebracht, dass sie zur Beerdigung mitkommen.

LG

4

Klar nimmst du sie mit.
Ist ein Teil unseres Kulturguts und dann haben deine Kinder mal später mehr Ahnung davon "wie das so abläuft" ;)

5

Ich denke, deine Kinder sind alt genug, das selbst zu entscheiden. Kannten Sie den Mann? Mochten sie ihn?
Dann wäre es doch schon, mit sie mitgehen, wenn sie es möchten.

6

Ich würde die Kinder fragen ob sie mitgehen möchten.
Ein "das gehört sich so" greift, finde ich, nicht für Kinder...
Also nein, müssen oder sollten auf keinen Fall! Wenn sie mitgehen möchten, dann auf jeden Fall ja...

7

Natürlich müssen sie nicht!

8

Mit 20 und 11 Jahren würde ich auch sagen, frag deine Kinder und lasse sie selber entscheiden, ob sie mit möchten... Sie sind ja nun nicht mehr klein...

LG

9

Bei uns gilt folgendes:

hat mein Kind Bezug zum Verstorbenen, entscheidet mein Kind selbst, ob sie mit möchte, nicht mit möchte oder zwar mit in die Nähe möchte, aber vor Ort jederzeit rausgehen kann.

Je nachdem wie es mir selbst dabei geht, bin ich dann die Begleitung oder informiere mich, wie es sich umsetzen lässt, so dass andere in Ruhe trauern können.

Besteht kein Bezug zum Verstorbenen geht mein Kind so lange zu Freunden oder wir gehen beide nicht zur Beerdigung. Je nachdem auch, wie nahe mir der Verstorbene steht, wie die Anreisemöglichkeiten sind usw.

Top Diskussionen anzeigen