Unterhosen wegwerfen? "Was daneben"

Guten Abend!

In einem anderen Strang wird davon berichtet, dass es Eltern gibt, die Unterwäsche wegwerfen statt zu waschen, wenn wmal "was daneben" geht.

Ernsthaft?

Gibts das öfter?
Macht das jemand hier, der das liest?
Warum macht man das?

Es gibt doch die Waschmaschine.

2

Hallo

Grundsätzlich wasche ich auch.
Aber einmal ging was in der Kita daneben .
Der dreckige Slip lag in der Tüte auf seinem Brett....Aber es war Sommer und die Sonne schien drauf. * Kopfkino *
Sorry der kam gleich weg. Würg.

Einzelheiten erspare ich.

1

Die arme Umwelt 😨

Ich kenne jemanden, der seine Socken nicht wäscht, sondern wegwirft 😵

3

Wie bitte ?heftig

6

Socken wegwerfen?

Mit welcher Begründung denn?

Selbst die billigsten Socken taugen doch mindestens 20-40 Waschgänge?

weitere Kommentare laden
4

Waschen und gut ist :)
Bei Flecken wird dann ein Spray drauf gemacht oder das Teil in die Sonne gelegt.
LG

5

Hallo,
Nein, in der Regel nicht! Bis jetzt ging noch nicht viel daneben 😎 Bei nem Pipiunfall wird kurz ausgewaschen und über den Korb bis zur nächsten Wäsche gehängt. Das gleiche gilt bei Stinkerunfällen, außer als es vor kurzem sehr weich war und ich die Flecken aus dem weißen Höschen eh nicht mehr bekommen hätte, hab ich sie aufgeschnitten um auch eine größere Sauerei zu vermeiden 😅
Ich kenne in meinem Umfeld auch niemand der gleich wegwirft 🤗 außerdem wäre mir das auf Dauer viel zu teuer. Ich kaufe sehr viel aus zweiter Hand aber Unterwäsche nicht.

Lg boehmin

7

Okay. Ich habe durchaus schon Unterhosen und Hosen in Ablage P gegeben.
Da ging es aber nicht mehr um einen kleinen stinker...

8

Ich hab auch schon Unterwäsche oder Bodys entsorgt, wenn es mir zu eklig war (z.B. Durchfall, Windel explodiert). Auch gebe ich Sachen mit Stuhl-Flecken nicht weiter und hebe sie auch nicht für Nr. 2 auf. Klitzekleine Flecken ausgenommen 🤗
Aber klar, vieles bzw. fast alles versuche ich auch erstmal mit Waschmaschine, Gallseife und Sonne zu retten.

10

Kommt drauf an...wegen einer "Bremsspur" wird hier nix weggeworfen, eine völlig eingesch…. Unterbuxe schon, die muss ich doch dann vorher zumindest grob reinigen und das ist mir zu bäh. Wobei es die Situation hier glaube ich zuletzt vor 6 Jahren oder so gab...
Ich hatte mal eine Katze, die hat mir in meine T-Shirts gekackt, eingewickelt und hat sich drauf gelegt #schrei
Die T-Shirts habe ich auch weggeworfen!

11

Ich habe zwar noch kein Kind in Unterhosen (hoffentlich bald), dafür wickeln wir mit Stoffwindeln. Und ich habe bisher noch jede wieder brauchbar bekommen, egal wie groß der Schaden vorher war.

Normalerweise legt man ab Beikoststart ein kompostierbares Vlies in die Windel. Das wird mit dem Inhalt dann im Klo herunter gespült. Aber wenn man es vergisst beim Wickeln ( vor allem wenn es um den 2.5 jährigen Windelträger geht)- kann es eklig werden. Bevor ich die komplette Windel entsorge Zücke ich lieber die Gummihandschuhe und mache sie „Waschmaschinentauglich“. Bei Unterwäsche werde ich genau so vorgehen.

21

Windeleinlagen sind aber leichter zu reinigen als Schlüpfer in Größe 98 ;-)
Und in die kommt auch kein Windelvlies mehr. Da habe ich auch schon mal einen sofort entsorgt - aber zum Glück sind solche Unfälle in dem Alter ja dann selten ;-)

35

Unser ältester Windelträger nutzt zur Zeit Einlagen in XL aus Frottee/Bambus. Er trägt Kleidergröße 98/104 (groß für sein Alter). Ich denke, ein Schlüppi aus Baumwolle in 98 ist ein Klacks dagegen. 😀

13

Auf die Idee bin ich in meinem ganzen Leben noch nicht gekommen. Es gibt Gummihandschuhe und es gibt viiiel Wasser, dann ab in die Wama und notfalls zweimal waschen.
Tja - die Leute haben alle noch viel zuviel Geld - ist so. Ich könnte es mir nur bei einem Uraltschlüpfer vorstellen, der seine Zeit sowieso hinter sich hat. Aber sonst ganz sicher nicht.
Was machen dann pflegende Angehörige von alten Menschen? Lotto spielen auf Teufel komm raus, dass Geld wieder reinkommt?
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen