Ungesichertes Planschbecken

Ich würde genau das tun was Du geschrieben hast....

Zaun ziehen.
Gärten von Menschen ohne Kinder sind doch oft nicht "gesichert ". Sei es dass Werkzeug rum liegt, oder eben Pool steht.

Da hilft nur Kind nicht aus den Augen lassen oder eigenen Garten sichern.

Mit Heckenpflanzen hat die TE erst Sicherheit, wenn das Kind lange in der GS ist. Die müssen ja erstmal wachsen und ein kleines Kind kommt annähernd überall durch.

@TE: Ich würde mein eigenes Grundstück sicher einzäunen, ganz einfach!

VG

Es ist nicht ihr Grundstück!
Der Vermieter möchte keine Zäune!

Ich würde ebenfalls ein Zaun ziehen, hätte ich auch so schon gemacht, weil ich meine Ruhe haben wollen würde und ich auch keine Lust hätte den Nachbarn beim baden zuzugucken.

Aber einen Minipool aufstellen darf man?

Mir wäre das völlig egal, ob das nun erllaubt ist oder nicht. Ohne Zaun ist dein Kind gefährdet. Und es muss ja auch erst mal einer meckern, vielleicht ist es der Hausverwaltung trotz Verbots relativ egal?

Man kann so einen Minipool mit einer Plane abdecken, kostet nicht die Welt! Dann ist er gesichert! Man muss so einen Pool nicht zwangsläufig mit einem Zaun sichern!

Dann macht vorübergehend einen mobilen Zaun, den man jederzeit wieder abbauen kann, wenn die Kinder grösser sind (Bambusmatten, Gehege ähnlich wie für Hasen). Ihr müsst für die Sicherheit sorgen, nicht die Nachbarn..

Falsch.
Die Poolbesitzer müssen sichern! Es kann ja offensichtlich jeder in den Garten, also auch Fremde.
Somit ist es ihre Pflicht zu sichern oder abzubauen.

Was soll der käse? Da braucht man auch keinen Garten wenn die Kinder überall in alle "Gärten" Rennen können.

Leider darf keine Partei einen Zaun ziehen, deswegen können wir unseren Garten nicht sichern.

Und wie argumentiert die Hausverwaltung den ungesicherten Pool und anscheinend einige Kinder in der Nachbarschaft?
Wie würde denn die Hausverwaltung einen Artikel in der Zeitung finden? Vielleicht mit der Schlagzeile "Kind ertrinkt im Nachbarpool weil Zaun verboten wurde"

P. S. Wenn der Zaun nicht gestattet ist, dann stell ich einfach Sichtschutzwände auf, dass keiner durchkommt. Das ist ja dann kein Zaun😉

Der Vermieter hätte vorm Pool aufstellen gefragt werden müssen. Das ist Gemeinschaftseigentum, da kann nicht jeder machen was er will.

Wie groß ist euer Gartenstück? Was steht dazu im MIetvertrag?

Dann google mal eben selbst, entsprechende Urteile sind ja zu finden. Das würde ich dann der Hausverwaltung zuschicken mit der Bitte, eine geeignete Maßnahme zum Schutz zu treffen. Also wird die Hausverwaltung irgendwie tätig werden müssen.

Wo sind da Urteile zu finden, das der Vermieter den Garten einzäunen muss?

Dazu müsste erstmal geklärt werden, ob der Pool hätte aufgestellt werden dürfen!

Top Diskussionen anzeigen