ständige Besuche von Schwägerin

Hallo,

ich liege gerade schlaflos im Bett weil mich diese Sache einfach nicht loslässt.

Vor 1.5 Jahren sind wir umgezogen, in ein Haus 5 min. von der Schwester von meinen Mann entfernt.
Am Anfang hab ich mich gefreut, da wir uns immer gut verstanden haben. Seit wir hier wohnen, kommt sie leider so gut wie jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag mit ihren 2 Kindern zu uns. Sie gibt mir bzw. uns davor nicht mal Bescheid, sie weiss wann mein Mann Feierabend hat, und keine halbe Stunde später steht sie mit ihren Kinder und Koffer auch schon vor der Tür. Sie nimmt alles wie selbstverständlich, schaut im Vorratsschrank und Kühlschrank gleich nach was wir zuhause haben. Wenn nicht das zuhause ist, was sie sich einbildet, sagt sie meinem Mann er möge das doch mitbringen bzw. noch schnell holen. Mal bisschen helfen, z.B. Tisch abräumen, die kleinsten Kleinigkeiten macht sie nicht. Sie lässt alles stehen und liegen, sie sitzt eigentlich das Komplette Wochenende nur rum, schaut Tv, trinkt Kaffee und lässt sich von mir bedienen, und ja das wars auch schon. 🤔 Wenn ich sage, wir wollen dieses Wochenende wegfahren, sagt sie nur kein Problem sie wartet bei uns zuhause, wir können ruhig fahren.
Dieses Wochenende ist sie auch wieder da. Ich hab ihr auch schon mehrmals gesagt, dass es ja reicht wenn sie nur mal zum Kaffee kommt und das ich gerne bisschen Ruhe hätte, da ich noch eine 3 monate alte Tochter hab. Darauf kommt dann nur ein Ok und versteht sie, dann kommt sie ein Wochenende nicht und dann gehts wieder von vorne los.
Mein Mann hat es ihr auch einige Male erklärt, aber es interessiert sie wohl nicht wirklich und sie hält sich nicht dran obwohl wir es anders ausmachen..
Ich bin nur noch genervt wenn das Wochenende naht, das sind eben die einzigen 2 Tage wo wir als Familie so richtig haben, und da ist dann immer seine nervige Schwester dabei 😪

2

Hallo,

da musst du ein Gespräch mit ihr führen und ihr sagen, dass ihr auch einen Privatsphäre braucht, vor allem wenn ihr noch ein so kleines Baby habt.

Was ich gar nicht verstehe. Sie wohnt nur 5 Minuten weg. Warum geht sie dann nicht zum schlafen nach Hause sondern packt einen Koffer?

Ist sie verheiratet? Was sagen ihre Kinder dazu ständig weg von zuhause zu sein?

LG Tina

5

warum sie nicht nach Hause geht zum schlafen versteh ich auch nicht, wenn ich sie drauf anspreche kommt "weil wir so gemütlich zusammen sitzen".
Verheiratet ist sie ja, hab mir auch schon gedacht dass es evtl. krieselt und sie quasi zu uns flüchtet, aber sie sagt immer es würde alles gut laufen..
Die Kinder sind gerne hier, ich habe noch einen fast 4 jährigen Sohn und die Kinder spielen immer schön zusammen.

62

Und macht ihr mann dann das ganze Wochenende alleine? Auf der Couch sitzen und zocken und glücklich sein, dass die Familie weg ist und er seine Ruhe hat?? Ist das vielleicht der Grund??

1

Kommunizieren soll helfen...

Im Ernst, sag ihr das doch einfach in einem vernünftigen Ton. Einmal noch so, und wenn sie es wieder ignoriert, dann am nächsten Freitsg, wenn sie wieder vor der Tür steht. Fertig.

4

Danke für die Antwort, ich und mein Mann haben ihr das schon wirklich oft gesagt, vernünftig besprochen und sie zeigt dann Einsicht, dann kommt sie ein Wochenende nicht und das darauffolgende wieder als hätte das Gespräch nicht stattgefunden. Mein Mann hat ihr auch nach dem Abendessen angeboten sie nachhause zu fahren (da wir viel Schnee hatten und sie ja 2 kleine Kinder + Koffer) da kommt dann es ist niemand zuhause und sie hat den Schlüssel vergessen. Gespräche haben wir schon x mal, eigentlich jedes mal wenn sie da ist geführt.

3

Ich würde es so versuchen:

Ihr erklären dass einfach auch mal nur mit deinen kindern und mann zeit verbringen willst. Nicht „familie“ sagen, sie meint ja wohl dass sie da auch dazugehört!
Ihr erklären dass ihr wohl anscheinend andere vorstellungen von nähe, privatsphäre und entspannen etc. habt und ihr erklären dass eine menschliche beziehung auf dauer nur dann gut funktionieren kann wenn alle zufrieden sind! Da das im moment bei euch wohl nicht der fall ist wollt ihr euch zusammen etwas überlegen. Beziehe sie ein ins brain storming!

Mir würden als lösungsmöglichkeit zum beispiel folgende regeln einfallen: sie muss vorher anrufen und fragen wann es euch recht ist und was ihr zusammen machen wollt. Z.b. Nächsten samstag zwischen 14 und 16 uhr auf einen kaffee.
Oder ihr geht mal zu ihr zum mittagessen.
Oder ihr macht euch einen fixen termin aus: alle zwei wochen den ganzen samstag nachmittag.

Bei nicht einhalten der abmachungen folgen konsequenzen die auch bereits vorher besprochen wurden!
Mit deinem mann auf gleicher linie sein. Auch er muss seiner schwester gegenüber konsequent bleiben!

Falls sie einen schlüssel hat - erklären dass er nur für notfälle ist und ihr nicht wollt dass sie alleine in eurem haus ist. Bei nicht beachtung schlüssel zurückfordern.

Ich würde auch auf den grund gehen wollen warum sie sooft bei euch sein will. Es mit ihr besprechen warum sie sich einsam/unwohl zu hause fühlt und welche alternativen es gäbe. Zum beispiel sportverein, naturfreunde, babygruppen etc.

Alles gute!

6

Danke für deine Nachricht.
Meinem Mann hat sie mal gesagt sie würde kommen weil es für sie wie "Urlaub" hier ist, sie hat ein großes Haus und 2 Kinder und der Alltag ist stressig (sie arbeitet nicht). Das ist aber genau wie bei mir. Hier lässt sie sich halt bekochen, schaut nur Fernsehen (sobald ich ausmache, macht sie ihn auch schon wieder an) und auf ihre Kinder aufpassen tu auch mehr ich.

7

Dann mach das halt alles nicht mehr. Ich würd ihr ne kräftige Ansage machen und dann wird die Tür nicht mehr geöffnet. Ihr seit doch kein Hotel. Wie lange geht das schon so?

weitere Kommentare laden
8

Reden nützt ja leider nichts, also müsst ihr tätig werden. Mir fallen spontan in den Sinn:
- Am Freitag nicht aufmachen, wenn sie klingelt, am besten seid ihr die ersten 2-3 Mal weg (bei Freunden oder im Restaurant). Schwierig wenn sie einen Schlüssel hat.
- Ihr dreht die ganze Sache um und macht das nächste Wochenende bei ihr Urlaub.
- Ihr besprecht das mal mit ihrem Mann.

Ich hätte keine Nerven mir das anzutun... Hoffentlich ist es bald vorüber und du kannst die Zeit mit deinen Kindern und deinem Mann alleine geniessen!

12

Kopier ich schnell von meiner Nachricht, hatte deine noch nicht gelesen :)
Als sie am Freitag kam hat mein Mann woanders geparkt, und wir wollten so tun als wären wir nicht zuhause 🙄 ich weiß eigentlich kindisch aber ich hatte absolut keine Lust auf sie. Dann klopft und klingelt sie wie verrückt, schaut in die Fenster und schreit unsere Namen, und hat sich ins Auto gesessen und erst mal gewartet. Dann ist sie nach einer halben Stunde gefahren und 1 Std. später wieder gekommen, wo wir das Licht anhatten.
Meine Kleine geht halt meistens um 7 schlafen und wir haben unser Ritual, darum möchte ich auch nicht so lang weg bleiben.

Vor paar Wochen kam sie sogar erst um 23h abends 😣
Einen Schlüssel hat sie zum Glück keinen.
Danke mit ihrem Mann werden wir uns nochmal zusammensetzen, er Arbeitet viel und auch auswärts darum sehen wir ihn nicht so oft.

79

Also um 23 Uhr hätte ich nicht aufgemacht, spndern die Polizei und ihren Mann angerufen. Irgendeiner hätte sie schon mitgenommen.

13

Ich bewundere wirklich wie man ein solches Verhalten so lange ertragen kann, ohne übers Kuckucksnest zu fliegen...

Als Mensch der sehr viel Wert auf sein Privatleben legt, vermute ich, dass ihr nicht strikt genug kommuniziert. Wenn sie unangemeldet vor der Tür steht, schickt sie weg, Koffer hin oder her. Sollte sie einen Schlüssel besitzen, nehmt ihn wieder an euch. Stellt sie den Fernseher an (oder versucht es), sage ihr, dass du es nicht wünschst, notfalls stellt die Kindersicherung an (ist bei uns ein ein fünfstelliger Code, denn soll sie mal knacken - natürlich nur, wenn ihr sowas habt, wenn nicht stell ihn einfach wieder aus, nimm die Batterien aus der Fernbedienung oder entferne ein Kabel). Aber lass sie nicht machen was sie will. Beschwert sie sich, dass ihr nicht die geeigneten Lebensmittel zu Hause habt, nennt ihr den Namen des nächsten Geschäftes und schickt sie los.
Es ist euer Haus, sagt dass sie ohne Einladung das Haus nicht mehr betreten wird, auch wenn die Kinder dabei sind, und schon gar nicht zum übernachten. Es gibt so viele Möglichkeiten ihr diesen Aufenthalt madig zu machen (wenn ihr sie ins Haus lassen solltet), seid etwas kreativ.
So leid es mir tut, so tragt ihr eine nicht unerhebliche Mitschuld das es so weit kommen konnte. Seid stark und standhaft, wenn ihr auf die Einhaltung eurer Regeln besteht und nicht davon abweicht, wird sie die Lust verlieren zu kommen, oder bereit sein nach euren Regeln zu spielen, sie scheint ja sonst nichts besseres zu tun zu haben.
Mir ist übrigens völlig klar, dass ich ungastlich und gemein klinge, aber wir bekommen nur nach Ankündigung Besuch und darauf legen wir sehr viel Wert.

Viel Erfolg und gute Nerven.

15

"Mir ist übrigens völlig klar, dass ich ungastlich und gemein klinge, aber wir bekommen nur nach Ankündigung Besuch und darauf legen wir sehr viel Wert."

Finde ich gar nicht, ich sehe das ganz genauso. Nichts, gegen einen "unangekündigten" Kaffeebesuch - und wenn es ein Notfall wäre, könnte sicher auch jemand spontan mal bei mir übernachten, aber ganz sicher nicht als Routine, weil man "bei mir so schön Urlaub machen kann".

17

Ja, dass mit dem "Urlaub" fand ich auch Besten. Würde mir aufdringlicher, unangemeldeter Besuch so etwas sagen, wäre ich am nächsten Tag die Schlagzeile der Bild...

weitere Kommentare laden
16

Klingeln lassen, Tür nicht aufmachen. Wo ist das Problem??
Spätestens dann wird sie verstehen, wenn sie mit ihrem Koffer wieder zurück muss.

20

hab ich am Freitag erst wieder gemacht, schau mal hab ich paar Nachrichten davor geschrieben.
Sie klopft, klingelt, schreit, schaut durch die Fenster, setzt sich an der Einfahrt in ihr Auto und wartet, fährt und kommt ne Stunde später wieder..

23

Dann gehts halt nur darum, wer die stärkeren Nerven hat. Wobei die bessere Variante das "Geh bitte nach Hause, wir möchten keinen Besuch" ist. Auch nicht im Gästezimmer und auch nicht sonstwo im Haus.

weitere Kommentare laden
22

Hallo!

Hmm…..ihr müsst deutlicher werden und sie Notfalls wirklich 'rauswerfen'. Ich hätte da wohl klare Worte gefunden.

Mich würde interessieren warum sie dauernd kommt und sie das als Normal empfindet.
Sie scheint am Wochenende nicht gerne bei sich zu Hause zu sein. Warum ist das so? Da würde ich nachhaken. Vielleicht kann man ihr helfen.
Ich vermute das es was mit Bequemlichkeit zutun hat. Bei euch muss sie ja anscheinend nichts machen, was ich in so einem Fall ändern würde. Wenn jemand dauernd kommt, kann der sich auch an den anfallenden Arbeiten beteiligen.....

Einfach klar sagen das es so nicht weitergeht und ihr JEDES Wochenende eure Ruhe haben wollt. Das sie - wenn sie kommen möchte - zu fragen hat.
Es kann doch nicht so schwer sein, ihr das klar zu machen.

LG Sonja

29

Ich denke es hat bestimmt was mit dem Mann zutun; sie streitet es zwar ab, aber beharrt ja schon drauf zu bleiben, sagt sie kann nicht nach Hause etc.

lg

37

Tja, anscheinend will sie sich nicht helfen lassen, bzw. will sich nicht die Blöße geben zuzugeben, das ihre Ehe wohl nicht so läuft. Irgendwas ist ja da los. Wäre ihr Familienleben intakt, würde sie nicht dauernd vor der Tür stehen.
Anscheinend ist sie Neidisch auf euer Leben, da sie dieses wohl nicht hat, oder sie flüchtet geradezu zu euch.
Denke ich würde ihr unter den Umständen klar sagen, das ihr Verhalten nicht normal ist und sie sagen soll was los ist, da sie sonst gar nicht mehr kommen kann.
Wenn sie da Probleme hat, kann man vielleicht ja auch helfen.

So würde ich das jedenfalls nicht weiter laufen lassen. Sie ruiniert ja dauernd euer Wochenende und das geht nicht. Notfalls würde ich ihr dann wohl mit der Polizei drohen, wenn sie das Grundstück nicht verlässt....Also Möglichkeiten habt ihr da schon, nur sind die halt nicht mehr 'nett'.

LG Sonja

weitere Kommentare laden
38

Hallo

Sorry, aber selber Schuld. Warum lässt du dir das gefallen?
Es ist dein zu Hause! Sag ihr klipp und klar, das gibt es nicht mehr und Punkt. Würde sie gar nicht mehr rein lassen.

43

Ich an eurer Stelle würde ihr nun nochmal klipp und klar sagen das Sie ab sofort nicht ein einziges Wochenende mehr in eurem Haus verbringen wird.
Gründe würde ich da weder Erfinden noch angeben.
Und wenn sie dann Freitags wieder vor der Tür steht stell die Klingel aus, lass sie nicht rein und wenn sie euch belagert ruf die Polizei.

Ich würde die Kriese bekommen wenn einer der Brüder meines Mannes jedes Wochenende hier auf der Matte stehen würde.

Da hat man doch überhaupt kein Familienleben mehr.
Respekt an dich das du das schon 1,5 Jahre mit machst...
Ich hätte die gute Frau am 2. Wochenende schon mit Gewalt vor die Tür gesetzt...

Top Diskussionen anzeigen