Wie lange teilen / teilten sich eure Kinder ein Zimmer ?

Hallo,
die Frage steht ja oben.
Bei uns ist es so, dass unsere großen Jungs sich von Anfang an ein Zimmer geteilt haben und es noch noch tun. Jetzt sind sie 6 und 8 Jahre.
Wir sind auf der Suche nach einem Haus mit der Option, dass jeder ein eigenes Zimmer haben kann. Weil wir denken, dass dies früher od später der Fall sein wird?!
Wir erwarten unser 4. Kind und da ist es nicht einfach ein Haus mit einem eigenem Zimmer für jedes Kind zu finden.

Sodass ich mich frage, muss das denn wirklich sein oder kann man sie noch 10 Jahre ca zusammen lassen? 😬
Aktuell geht ja noch, ist nur etwas umständlich, wenn beide gleichzeitig Freunde hier haben, aber noch gehts.

Wie macht ihr das auch mit älteren Kindern?
LG

1

Ich habe mir mit meiner Schwester ein Zimmer geteilt bis ich gerade 7 und sie fast 9 war.

Gerade in Hinblick auf die Pubertät finde ich es wichtig, dass jeder seinen eigenen Rückzugsraum hat.
Ich würde sie noch maximal 2 Jahre in einem Zimmer lassen.
Und tapfer weitersuchen:-) Wir haben damals in einem Haus gewohnt, wo jeder von uns 5 Kindern ein (teils kleines, aber immerhin) eigenes Zimmer haben konnte. Meine Eltern haben allerdings nur zur Miete gewohnt und bewusst nicht gekauft/gebaut, weil sie nicht irgendwann alleine in so einem riesen Haus sitzen wollten.

2

Hallo

unsere beiden hatten sich bis zum Schulanfang des großen ein Zimmer geteilt, das zweite (identische) Zimmer war bis dahin das Spielzimmer. Dann trennten wir sie, weil einfach keine Ruhe war am Abend und der große ja ausgeschlafen zur Schule sollte. Die beiden haben 13,5 M. Altersunterschied. Inzwischen sind die beiden 18 & 19 J., bewohnen einen Teil vom Speicher und die beiden Kinderzimmer hat unser jüngster, 8 J., als Schlaf- & Spielzimmer bekommen.

Solange die zwei Jungs sich in einem Zimmer wohl fühlen ist es sicher kein Problem , wenn sie sich noch eine Weile das Zimmer teilen. Die nächsten 10 Jahre könnte ich mir das dann eher nicht vorstellen und wenn ihr sowiso nach was anderem schaut, würde ich schon drauf achten, dass jeder sein Zimmer bekommt. Ein absolutes muss ist es sicherlich nicht, sie werden daran nicht sterben, aber schöner & besser ist es allemal, wenn jeder seinen Bereich für sich selbst hat. Nicht nur dann, wenn Freunde da sind, man will ja auch einfach nur mal seine Ruhe vor den anderen haben.

Wollt ihr denn das Haus mieten oder kaufen? Wenn ihr eines kauft, dann wäre ja vielleicht die Möglichkeit, dass für die großen im Speicher was ausgebaut werden könnte, falls keine 4 Kinderzimmer da sind.


LG

3

Hallo,
Als wir vor 15 jahren unsere 3 zimmer Eigentumswohnung gekauft haben, hatten wir nur ein kind und das sollte auch allein bleiben. Getreu dem Motto, sag niemals nie, ist es nicht allein geblieben. Haben jetzt 2 Mädchen und nach umbauerei, wand einziehen, wieder einreissen usw. Sind sie jetzt seit August 2017 doch in einem Zimmer. Sind mittlerweile fast 17 und fast 11. Natürlich hab ich gefragt ob sie das wollen. Haben sie sich überlegt und dann waren sie einverstanden.natürlich ist nicht alles friede, freude, Eierkuchen. Schwierig wirds bei streit, da kann halt keiner in sein eigenes Zimmer verschwinden. Der streitpegel ist aber genauso wie vorher, als die zimmer situation noch anders war.

Natürlich ist es nicht die beste Situation, haben auch schon öfter nach was anderem geschaut. Andererseits die wohnung ist abgezahlt, irgendwann ziehen die aus und uns reicht dann auch die "kleine" wohnung.

Es sind zwei Mädchen, die eigentlich gut miteinander zurecht kommen (vom Geschwister streit mal ab, der ist ja normal) wenn eine Schlabesuch hat, arrangieren sie sich und bei normalen besuch sitzt die andere dabei, wird aber nicht gestört oder geht halt ins Wohnzimmer. Es geht alles .
Lg Heike

4

Hey

Wir haben auch bald 2 Jungs die werden auch zusammen in ein Zimmer kommen. Und wir wollen noch mehr Kinder von daher wird es schwierig mal was zu finden das jeder ein Zimmer hat. Ich finde es auch eigentlich sehr schön wenn 2 zusammen sind. Bisher kenn ich niemand der sich deswegen beschwert hat. Ich hab damals mit 2 Schwestern in einem Zimmer gelebt.
Wir kaufen auch ein Haus und wir werden auf jedenfall 2 zusammen lassen. Wenn mal Freunde kommen kann man das immer irgendwie lösen das sich der andere dann mal grad nicht in den Zimmer aufhält.

Lg Claudi mit 💙💙

6

Also ich habe von Anfang an ein Zimmer mit meinem Bruder gehabt, ich fand es grauenhaft. Nicht weil ich meinen Bruder nicht mag, aber ab einem bestimmten Alter fühlst du dich einfach nur noch eingeengt.

Meine Eltern konnten sich was anderes nicht leisten aber die Folge war, das ich mit 19 ausgezogen bin weil es einfach so nicht ging.

Ich würde meine Kinder niemals zu zweit in ein Zimmer geben, weil ich weiß, wie das ist.

13

Ich musste nur kurz mit meiner Schwester das Zimmer teilen, und fand es furchtbar.

Meine beste Freundin musste mit ihrer 1 Jahr älteren Schwester das Zimmer teilen - und sie fand es grausam. Wir Freundinnen fanden es alle furchtbar und somit waren dort nie Treffen von uns. Sie selber hat bei ihrer Planung aufgrund dieser Erfahrung alles getan, damit ihre drei ein eigenes Zimmer haben.
Haben meine 3 auch.
Und befreundete Pärchen sind in den Keller gezogen, damit die Kinder eigene Zimmer haben.
Ehemalige Nachbarn haben die Kinder ebenfalls in ein Zimmer stecken müssen. Zügig gemerkt, dass das mit den beiden so gar nicht klappt - und sind dann ins Wohnzimmer gezogen.

Also ich kenne viele, bei denen die Kinder es nicht schön fanden - wo es aber sein musste. Überlebt haben das alle.

5

Hallo,
ich hätte niemals meine Söhne zusammen in ein Zimmer gesteckt. Ich finde, jeder hat ein Recht auf Privatsphäre, auch Kinder.
Und gerade wenn Spielbesuch da ist, ist es doch besser, wenn sich jeder mit seinem Besuch in sein eigenes Reich (auch wenn es noch so klein ist) zurückziehen kann. Und auch später, wenn die ersten Freundinnen oder Freunde mit nach Hause kommen, möchte man sich als Heranwachsender doch auch mal zurückziehen können.
LG
Elsa01

7

Also unsere Kinder (2 und 5, Jungs) teilen sich das Zimmer. Und das bleibt auch so. Ich kenne viele Geschwister aus meiner Generation und der meiner Kinder, die bis zum Abschluss ein Zimmer geteilt haben. Das finde ich völlig unproblematisch und weiß nicht was dagegen spricht. Eine Freundin von mir ist mit ihrer Schwester z b immer im Wechsel ins Kino gegangen, wenn die andere das Zimmer für sich brauchte. Alles kein Problem

8

Meine Zwillis bekamen mit 7,5 J eigene Zimmer, läuft seitdem deutlich besser, schon auf Grund der unterschiedlichen Schlafbedürfnisse und dem Abstand.

Freunde von uns haben bei 3 Jungs ein Schlafzimmer und ein Spielzimmer. Die Kinder sind zwischen 11 und 7 Jahren. Klappt ohne weiteres und die Jungs wollen gar kein eigenes Zimmer (wäre durch Umbau möglich).

9

Du hast ja schon verschiedene Meinungen. Ich finde, es geht gar nicht, die Kinder dauerhaft in einem Zimmer zu lassen (außer natürlich, sie sagen selbst, dass sie das wollen). Meine Schwester und ich haben eigene Zimmer bekommen, als ich 7 und sie 4 war, weil wir dann in unser Haus gezogen sind. Vor allem mein Papa hat darauf großen Wert gelegt, weil er selbst es schrecklich fand, sich mit seinem kleinen Bruder ein Zimmer zu teilen.
Und wenn ich so an meine Schwester und mich zurückdenke... bei uns sind schon oft die Fetzen geflogen, da waren getrennte Zimmer einfach Gold wert. Und auch später, als wir dann einen Freund hatten... mit Schwester im Zimmer wäre das alles nicht gegangen. 😜 Zeit zusammen verbringen kann man trotzdem, aber ich finde es total wichtig, dass jeder ein eigenes Zimmer als Rückzugsort hat.
Unsere Tochter wird mit 2 große Schwester. Natürlich ist das Baby dann erst mal bei uns, aber ab einem gewissen Zeitpunkt werden sie sich erst mal ein Zimmer teilen in unsrer 3-Raum-Wohnung. Allerdings sind wir aktuell auf der Suche nach einem Grundstück und wollen ein Haus bauen, sodass ich hoffe, dass sie dann in zwei bis drei Jahren jeder ein eigenes Zimmer haben.

10

Ich finde es putzig, das hier einige schreiben, das jedes Kind ein Recht auf ein eigenes Zimmer habe.

Sowas funktioniert vielleicht in günstigen Gegenden, in denen der Quadratmeter keine 20€ Miete kostet. In meiner Wohngegend ist man froh, wenn die Kinder überhaupt ein Zimmer haben, ohne das die Eltern ihr Schlafzimmer räumen müssen.

Ich habe mir immer ein Zimmer mit meiner Schwester geteilt und wir haben es immer geliebt zusammen zu sein.

Wenn es mehrere Zimmer gibt, ist es gut, wenn nicht, stirbt man davon auch nicht.

14

Also ich wohne in Köln - also definitiv nicht günstig. Und in unserem direkten Umfeld muss sich kein Kind das Zimmer mit wem anders teilen.
Meine Schwiegerfamilie aus München,...da bekommt man das mit dem eigenen Zimmer auch hin, sowie ich da mitbekommen habe.

Entweder will man, oder eben nicht. Uns waren eigene Zimmer wichtig!

17

Das mag man bei zwei Kindern ja noch hinbekommen, bei drei und mehr wird es dann schwierig.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen