Belehrt mich eines besseren

Es soll sich keinesfalls jemand angegriffen fühlen oder dergleichen. Aber mal hand aufs Herz irgendwie erscheinen mir Mutter-Kind-Kuren ein wenig in Mode gekommen zu sein. Eine Art bezahlten Urlaub zu erhalten. Ich weiß von manchen Fällen die diese wirklich brauchen zb zwecks Atmung der kleinen, dies kann ich voll verstehen aber manche Gründe Naja ich weiß ja auch nicht,ist die Menschheit heutzutage wirklich so verweichlicht oder doch nur eine gute Chance mal von daheim weg zu kommen "Urlaub" Belehrt mich doch bitte eines besseren? Um mich herum erscheint es wirklich überwiegend wie eine Modeerscheinung und nichts anderes..

15

Hey. Ich hatte neulich überlegt den gleichen Post zu eröffnen. In meinem direkten Umfeld fährt jetzt Nr. 7 zur Kur. Sie ist die erste, die wirklich was hat. Mein Bruder fährt auch. Er ist kerngesund und studiert noch. Eine Bekannte hat im letzten Jahr ihre Verbeamtung nach hinten geschoben, weil sie noch zur Kur auf Sylt wollte. Ihre Worte waren: 3 Wochen Sylt für 210 €. Das kommt nie wieder.
Dementsprechend stimme ich dir zu, es scheint groß in Mode zu sein.

18

Mir war völlig bewusst das der Post gleich zerrissen wird wie Aß von den Geiern. Und genau die die es wohl wirklich nötig hatten sich angegriffen fühlen. Obwohl ich genau die wie oben im Post erwähnt nicht meinte! Sondern diejenigen die meinen - - ich bezahle regelmäßig in die Kasse ein, somit gönne ich mir das jetzt mal, das ist mein Recht, ich bezahle schließlich Beiträge - -
Ich kenne nämlich auch leider so welche Fälle im bekannten und verwandtenkreis. Was bewegt da einen dazu?

19

Na und? Ich verstehe nicht, warum man es nicht nutzen sollte, wenn man die Chance bekommt.
Wie schon gesagt wurde, ist eine Kur ja auch zur Vorbeugung gedacht. Ich denke schon, dass man mit Kind und Vollzeitjob einfach mal an seine Grenzen kommt und generell einen stressigen Alltag hat. Auch wenn man vielleicht im Großen und Ganzen gut zurecht kommt, hat doch jeder sicher mal Phasen, in denen er sich Entschleunigung wünscht und in denen es anstrengender ist. Und genau für solche Fälle sind doch diese Kuren dann da. Man kommt raus aus dem Alltag und nutzt die Behandlungen, um zu lernen, wie man sich selbst entschleunigen und effektiv etwas für seine Gesundheit tun kann.

1

Ich hab noch nie eine Mutter-Kind-Kur gemacht, für mich wäre das ehrlich gesagt kein Urlaub sondern Stress.
Ich weiß von Fällen, in denen eine derartige Kur gemacht wurde nach Tod von nahen Angehörigen des Kindes und auf jeden Fall immer berechtigt. Ich hab noch nie davon gehört, dass das aus Spaß an der Freude organisiert wurde.
Jedes mir bekannte Kind kam nach der Kur erholt und gestärkt zurück in die Einrichtung.

21

Für mich wäre das auch mehr Stress wie Urlaub.. Schon allein die ganze Termine die man da hat. Aber mir scheint es als sehen es nicht alle so und das finde ich schade. Denn diejenigen die es wirklich brauchen wird der Platz genommen.

41

Im Komparativ steht "als". Und ansonsten finde ich dein Posting ziemlich widerwärtig. Sooooo leicht bekommt man näcmlich keine Mutter/Kind-Kur und nur weil es in deinem Umfeld häufiger vorkam oder es hier immer mal Fragen dazu gibt, kann man wohl kaum von einer "Modeerscheinung" oder "Urlaub" sprechen.

Aber so ist das immer mit ungebildeten Menschen - da ändert sich mal was in der Gesellschaft und wird entweder mehr wahrgenommen, anerkannt oder in Anspruch genommen, schon schreien die insgeheimen Neidhammel, die sich immer zurück gesetzt fühlen, weil sie nicht mit einem Problem Beachtung finden, "Modeerscheinung". Seien es nun ADS, Depressionen oder Kuren.

weiteren Kommentar laden
2

Mach doch einfach selbst eine 🙋‍♀️

11

War ja klar das sich jemand auf den Schlips getreten fühlt 🙄

3

>>>Ich weiß von manchen Fällen die diese wirklich brauchen zb zwecks Atmung der kleinen, dies kann ich voll verstehen aber manche Gründe Naja ich weiß ja auch nicht<<<

Mal gut, dass du da nichts zu entscheiden hast :-). Wahrscheinlich wird dir auch nicht jeder die Gründe für so eine Kur auf die Nase binden.

>>>oder doch nur eine gute Chance mal von daheim weg zu kommen<<<

Selbst das kann ein Mit-Grund für eine Kur sein.

4

War ja klar das sich da gleich jemand auf den Schlips getreten fühlt 🙄

7

Suchst du nur Streit?

weitere Kommentare laden
5

Jeder der Behauptet eine Mutter Kind Kur ist Urlaub, der war noch nie auf einer. Ich war vor einigen Jahren und als die drei Wochen Kur vorbei waren holte mein Mann ab und wir fuhren in den Urlaub, den ich dann dringend brauchte.

13

ICh weiß, was du meinst. Mein Mann musste uns nach 2 Wochen abholen, ich konnte nicht mehr.

22

Der post ging auch nicht an diejenigen die wirklich Gründe hatten.. Sondern an eher die "schwarzen schafe" und leider fühlen sich wohl die falschen angesprochen :-/

weitere Kommentare laden
6

Ich kenne eine Mutter, die mit ihrer Tochter eine Kur gemacht hat. Da war es aber auch berechtigt. Die Kleine hatte eine schwere Behinderung mit schwerem Herzfehler (mit 3 schon 3 oder 4 große OPs) und ist davor auch eine Weile "normal" krank gewesen (schlimmer Husten mit Krankenhausaufenthalt, etc.).

10

Ja sowas kann ich auch total verstehen!Aber wenn man schon kurz bevor man Mutter wird schon sich vornimmt sowas zu beantragen, da kommen mir halt einfach diese Fragen

14

Das ist dann aber eher keine Mutter Kind Kur sondern eine Reha für das Kind mit elterlicher Begleitung, glaube ich...?

weiteren Kommentar laden
9

Eine Kur macht man vorbeugend und nicht erst wenn es zu spät ist.
Und ein Urlaub ist es ganz sicher auch nicht wenn man die Behandlungen ernst nimmt.
Zumal es auch schwer ist eine Kur zu bekommen.
Ich finde du maßt dir ganz schön viel an oder bist du neidisch?
Warum sollte man nichtmal was in Anspruch nehmen? Man zahlt schließlich genug in die Kassen ein.

17

So ein Quatsch, warum sollte ich neidisch sein. Um Gottes Willen sowas wünscht man niemandem und bin froh wenn ich nie in so eine Lange wie manch einer kommen die das wirklich brauchen. Jedoch verstärkt sich der erschein alsob es immer mehr schwarze Schafe gibt und deshalb hier die Frage und der Post. Denn ich bin völlig dagegen das jemanden der es ernsthaft nötig hat, dem Platz weg genommen bekommt für einen der einfach nur mal "kosten günstig aus dem Alltag heraus möchte" und dies noch zu begründen mit "ich bezahle regelmäßig Beiträge, des steht mir zu" nein sowas kann ich einfach nicht verstehen und daher bin ich sehr interessiert über andere Meinungen

29

🤦‍♀️. Du machst deinen ganzen Kommentar kaputt mit diesem letzten Satz... Das Argument ist genau so schlecht wie der Ansatz der TE: ich bezahle, also hab ich ein Recht darauf. NEIN. Wenn du eine Indikation hast, bekommst du eine, vollkommen egal ob du 100000€ im Jahr verdienst oder dich kaum über Wasser halten kannst.

12

Hast Du Dich vor dem Post mal informiert, was die Voraussetzungen für solch eine Kur sind oder wofür sie gedacht ist?

20

Mir war völlig bewusst das der Post gleich zerrissen wird wie Aß von den Geiern. Und genau die die es wohl wirklich nötig hatten sich angegriffen fühlen. Obwohl ich genau die wie oben im Post erwähnt nicht meinte! Sondern diejenigen die meinen - - ich bezahle regelmäßig in die Kasse ein, somit gönne ich mir das jetzt mal, das ist mein Recht, ich bezahle schließlich Beiträge - -
Ich kenne nämlich auch leider so welche Fälle im bekannten und verwandtenkreis.
Und wenn man dann noch hört bevor überhaupt ein Kind auf der Welt ist, sich schon Gedanken über sowas macht, also bitte.
Was bewegt da einen dazu?

23

*Und genau die die es wohl wirklich nötig hatten sich angegriffen fühlen.*

Uiii, ist das quasi ein Selbstgespräch?

Ich hab diese Frage ernst und wertfrei gestellt und gemeint. Wenn du von völlig falschen Voraussetzungen ausgehst, müsste man ja erstmal darüber reden.

weiteren Kommentar laden
24

Hallo,

Urlaub würde ja bedeuten, dass die Mutter-Kind-Kur etwas Tolles und Erholsames ist. Mag in manchen Einrichtungen vielleicht sogar so sein. Wenn man zu Hause alles allein wuppen muss und der Pascha nur die Füße hochlegt, ist es natürlich auch eine Entlastung, dass man nicht saugen und kochen muss.

Mit kleinen Kinder ist so eine Kur gar nicht so einfach. Will die Mutter alle Anwendungen wahrnehmen, müssen die Kleinen in die Betreuung. Diese muss ohne Eingewöhnung von heut auf morgen klappen. Welche Mutter kann schon entspannen, wenn sie weiß, dass sich ihr Kind während der Anwendung die Seele aus dem Leib schreit? Jeden Tag, 3 Wochen lang... Wirklich erholsam ist anders und man sollte sich gut überlegen, ob man diese Kur wirklich braucht und wenn ja, ob man nicht lieber eine Mütterkur macht.

LG

Top Diskussionen anzeigen