Fast 4 jähriger Sohn will auch getragen und gestillt werden?

Hallo
Mein älterer Sohn ist 3 Jahre alt und wird am 31.januar 4 Jahre alt.meine Freundin hat am 9.januar noch einen Sohn geboren.ich werde die Kinder jetzt einfach mal beim Namen nennen weil das übersichtlicher ist:der fast 4 jährige heißt Lukas und der andere heißt Tim.tim wird von meiner Freundin gestillt und Lukas sagt immer:,,Mama ich will das auch!".meine Freundin erklärt ihn dann immer das er zu alt dafür ist.er bettelt dann aber trotzdem weiter und weint auch.meine Freundin hat jetzt vor ein paar Tagen mal etwas von ihrer Milch in eine Flasche abgepumpt damit sie, ihre Ruhe hat.das Problem ist jetzt das er jetzt immer mehr davon haben will und deswegen weiterhin um muttermilch bettelt mit der Begründung,,er kriegt das auch".Außerdem will er auch noch andauernd auf den Arm mit der Begründung,,er darf das auch".manchmal gibt meine Freundindann nach damit sie,,ihre Ruhe" hat.was kann man machen damit er damit aufhört?

13

Oh gott, da stellen sich mir die nackenhaare auf, wenn ich höre, dass dieser käse noch gefördert werden soll.
Der junge ist fast 4. Er wird nicht mehr gestillt. Punkt.
Es gibt sehr schöne kinderbücher zu dem thema. Geht doch mal in eine bibliothek und schaut euch die bücher an. Dann habt ihr auch gleich ein ritual, was ihr mit dem großen machen könnt und was für den kleinen einfach noch nix ist.

20

Er wird ja nicht gestillt, er bekommt abgepumpte Muttermilch. Das ist schon ein Ungerschied!

22

#kratz und welcher?

1

Hallo,
Ich glaub dir kein Wort.

Wenn DU ihn als Mutter nicht unter Kontrolle halten kannst sodass er deine Freundin „in Ruhe lässt“, dann Triff dich erst mal nicht mehr mit ihr.

2

Ich glaube das ist der Vater der hier fragt und die Freundin SEINE Partnerin und Mutter der gemeinsamen Kinder...

5

Und das Kind nennt die neue Partnerin Mama?

weitere Kommentare laden
3

Hi,

ich hoffe inständig, dass das keine echte Frage ist. Aber falls doch...

Man sagt freundlich aber bestimmt "Nein. Das möchte ich nicht. Als Du so klein warst, hab ich Dich auch getragen und gestillt. Jetzt bist Du schon viel größer. Du darfst jetzt viele Dinge machen, die der Kleine noch nicht kann und noch nicht darf. Wir zwei kuscheln auf andere Art und zeigen so, wie sehr wir uns lieb haben und wie doll wir zusammen gehören. Hast Du das Gefühl, dass Du da mehr von brauchst? Mir ist es sehr wichtig, dass Du ganz sicher bist, wie sehr ich Dich lieb habe." Und dann trifft man eine Vereinbarung, dass man eine eigene Zeit mit einer eigenen Art zu kuscheln einführt.

Liebe Grüße
die Landmaus

4

Huhu,

also "Lukas" ist das Ältere Kind deiner Freundin und du bist der Vater, richtig?
So ganz klar geht das nicht hervor.

Ich finde das völlig normal. So groß ist er ja auch noch nicht. Und es ist jetzt nicht unüblich das er ins Babyverhalten zurück switcht wenn ein neues Baby kommt.
Manchmal machen sie dann wieder vermehrt in die Hose oder ins Bett.

Ungesund ist Muttermilch auch nicht und wenn sie genug hat, dann ist das jetzt kein Problem.
Es gibt Länder, da werden Kinder in dem Alter auch noch gestillt. Aber das muss ja echt nicht sein.

Ich denke er braucht halt jetzt einfach vermehrt Aufmerksamkeit.
Je mehr er davon bekommt, desto schneller wird er dieses Verhalten wieder ablegen können.
Mein Mann hat in der Zeit immer vermehrt was mit den "Großen" gemacht und die Vorteile die es mit sich bringt ordentlich hervor gehoben.
Da hatte dann schnell keiner mehr Lust auf das "langweilige" Babygedöns.

Viele Grüße und Geduld

8

Das ist völlig normal!
Er sieht, dass sein Bruder gestillt und getragen wird und möchte es auch.
Ist nicht ungewöhnlich.
Die Umstellung ist für ihn sehr groß. Plötzlich muss er Mama und Papa teilen und das kleine Baby bekommt so viel Aufmerksamkeit!
Ich würde entweder konsequent verneinen, oder es gestatten, aber nicht mal so und mal so. Das versteht der Kleine noch nicht.
Allerdings finde ich nix schlimmes daran, wenn er abgepumpte Milch bekommt. Wenn es ihm doch schmeckt 👍.
Wichtig finde ich, dass er sich nicht vernachlässigt fühlt oder an 2. Stelle.

LG

10

Finde ich nicht ungewöhnlich!

Und Muttermilch ist gesund, wenn das Baby so klein ist, auch lecker..

Da spricht gar nichts dagegen, wenn das Kind das möchte. Ich kenne einige Kinder, die, obwohl schon lange abgestillt, nochmal danach gefragt haben.

Auch selbst in dem Alter noch zu stillen, wäre völlig in Ordnung,

11

Es nennt sich Tandemstillen und deine Freundin muss dem 4-Jährigen halt erklären, dass es nicht geht.

Ungewöhnlich ist es nicht, man redet halt nicht drüber.

Aber dass es nervig ist und an die Sunstanz geht, verstehe ich.

Am besten wäre es, wenn du dich während dem Stillen mit eurem Großen beschäftigst.

12

Das ist normales, eifersüchtiges Verhalten.
Ich habe meinem Großen damals erklärt, dass sein Bruder jetzt meine Milch braucht und er ihm die doch nicht weg trinken möchte. Ich habe ihm dann Dinge schmackhaft gemacht, die das Baby noch nicht darf--zb einen Keks oder Schokolade.
Schmusen soll deine Freundin natürlich weiter mit dem Großen, er ist ja noch klein und soll sich nicht zurück gedrängt fühlen....das ist jetzt eine extreme Zeit für den Großen.
Jemand hat mir das mal so erklärt, dass es so ähnlich ist, als würde mein Mann plötzlich eine fremde Frau mitbringen und mir sagen, dass er sie jetzt genau so lieb hat wie mich und die jetzt bei uns wohnt. Und dann darf die auch noch Sachen, die ich nicht (mehr) darf.

14

Der große möchte Baby spielen und ein bisschen extra Aufmerksamkeit. Ist doch völlig normal. Wenn sie abgepumpt hat, dann hat er ja aus der Flasche getrunken. Macht ihm doch einfach normale Milch oder Mandelmilch oder irgendwas ähnliches rein und alles sind glücklich ;)

24

Was mir dabei auffällt. Ein fast 4 jähriges Kind trinkt aus einer Flasche? Mein Klind ist auch fast 4, aber nie im Leben würde ich auf die Idee kommen die Flasche die wir seit 2,5 Jahren abgeschafft haben wieder anzugewöhnen. #schwitz#zitter

Top Diskussionen anzeigen