Enkelverrückte Oma und abends zur Ruhe kommen.

Schönen Sonntag euch,

Ja ja, unsere Maus ist jetzt 9 Tage alt und seit dem ist meine Schwiegermutter ganz aus dem Häuschen. Entgegen meiner vorherigen Meinung, hab ich sie noch am Tag der Geburt ins KH gelassen und seit dem besteht sie darauf, ihre Enkelin jeden Tag zu sehen. Wir wohnen ganz nah beieinander, womit das problemlos möglich ist.

Unsere Maus ist total hübsch und niedlich und sie meint, sie konnte ihre Kinder gar nicht so genießen wie sie jetzt und ihre Kinder waren lange nicht so süß wie sie. Und das will was heißen. Mein Mann war nämlich ein sehr hübsches Baby.

Zum Glück mögen meine Schwiegermutter und ich uns sehr und ich finde es rührend, wie vernarrt sie in unsere Maus ist. Sie versucht auch nie, sie mir wegzunehmen oder sowas. Wenn sie sie auf dem Arm hat und ich sag, dass ich sie will, bekomm ich sie auch sofort. Auch beim Wickeln und Anziehen redet sie mir nie rein. Sie hilft auch wo sie kann.

Es gibt nur einer Sache, die mich wahnsinnig stört. Sie ist auch jeden späten Abend da und ich war immer schon so, dass ich da meine Ruhe haben wollte. Gestern kam meine Schwägerin und sie kam natürlich mit. Ich schlief, als sie kamen. Allerdings nur 1 Stunde und 20 Minuten, weil ich dann abpumpen musste. War dann noch sehr müde und nicht wirklich gut drauf. Dann redet sie mit der Kleinen immer mit so einer übertriebenen lauten Piepsstimme. In einer Tour, mein Mäuuuschen, meine Süüüüüüüße usw. Und das jeden Tag. Als ich sie gefüttert hab und Bäuerchen hab machen lassen, hat sie die ganze Zeit hinter meinem Rücken an ihr rum getatscht. Wenn ihre Tochter sie aber im Arm hat und ich meiner Tochter über den Kopf streichel meint sie, dass ich das einfach nicht lassen kann. Das hat mich Gestern wahnsinnig gemacht, dass sie ihre Finger nie von ihr lassen konnte, als sie gegessen hat. Spät Abends kann ich sowas nicht mehr ertragen. Zumal ich schon mehrmals gesagt habe, dass ich will, dass unsere Maus einen Rhythmus bekommt und abends schläft.

Ich frag mich aber, ob das überhaupt geht, wenn SM jeden Abend bis 22 23 Uhr bei uns sitzt. Gestern musste ich dann um 23 Uhr wirklich sagen, dass sie jetzt bitte gehen sollen, weil ich meine Ruhe haben will. Zum Glück nahm sie es mir nicht übel.

Dass ich keinen Tag mehr Ruhe haben werde, muss ich wohl akzeptieren. Mir ist es aber lieber, wenn sie tagsüber eine Weile da ist.

1

Hallo,

dann sag ihr das doch einfach.

"Du, Irmgard, ich finde es toll, dass du so vernarrt bist in deine Enkelin. Aber abends ab 19 Uhr möchte ich hier meine Ruhe haben"

Lg

6

Das sollte ich echt machen. Nur war es bei ihr bisher auch vor der Geburt so, dass sie oft noch so spät anrief und rüber kam. Wenn mein Mann rüber ging, konnte ich einfach da bleiben. Jetzt kann ich nicht mehr davor flüchten, wenn ich meine Ruhe will. Außer er ginge mit der Kleinen alleine rüber.

2

Da wirst du um ein freundliches, ehrliches Gespräch nicht herum kommen. Ich kann dich da völlig verstehen. Das wäre mir auch VIEL zuviel.
Sag ihr, dass Du abends keinen Besuch mehr nach 20 Uhr (?) haben möchtet. Es ist die Zeit um zur Ruhe zu kommen. Für alle.

Dass so am Baby rumgetascht wird ist sicher bei vielen Verwandten ein Problem. Auch hier kannst du freundlich Grenzen aufzeigen.
Ach vielleicht nicht beides in einem Gespräch zum Thema, damit nicht das Gefühl aufkommt, Du würdest jetzt auf einmal ALLES verbieten.

LG
Muriel 🐇

7

Ja genau, nach 20 Uhr Ruhe fände ich echt gut. Ich finde eh, dass sie froh sein kann, dass sie so nah wohnt, dass sie sie jeden Tag sehen kann. Mein Vater kann das nicht. Der hat sie gestern zum ersten Mal gesehen. Ich glaub sie denkt ich schaff das nicht alleine, aber sie ist ja nicht immer da.

3

Hallo,

erst mal Glückwunsch zur Geburt 🍀

Akzeptieren musst du gar nichts!
Rede einfach mit ihr und sage ihr das dir das jeden Tag zu viel ist, vor allem abends.
Bis 23 Uhr muss das wirklich nicht sein!
Ich würde meine Schwiegermutter oder auch Eltern auch nicht jeden Tag da haben wollen, egal zu welcher Uhrzeit und egal wie gut man sich versteht!
Auch was das füttern angeht würde ich ihr das einfach sagen.

Ich denke auch nicht das deine Schwiegermutter dann böse wäre.

Reden hilft meistens immer 😉

8

Sie würde trotzdem Jeden Tag kommen, egal, ob es mir passt oder nicht. Tagsüber eine Weile hab ich auch nichts dagegen. Wenn mein Mann morgen wieder arbeitet, wird mir eh langweilig sein. Ich halte ihr aber zu gute, dass sie sich immer anmeldet und nie einfach so rein platzt.

Es kann zum Bsp auch nicht sein, dass ich nicht mehr bei meinem Vater übernachten darf, nur weil sie dann die Kleine nicht sehen kann. Mein Vater hat genauso das Recht. Immer wenn meine Schwester mit ihren Kindern kommt, übernachte ich dort.,

Ihre Mutter fragt gar nicht, ob sie kommen darf, obwohl sie auch nie stören würde. Durch das schlechte Wetter kann ich leider auch nicht zu ihr laufen.

14

Wie alt bist du?

Mach dich mal ein bisschen grade! Und sprich mit deinem Mann.

weitere Kommentare laden
4

Du musst ihr schon sagen was du möchtest! Ich möchte niemanden bis 22/23 Uhr hier täglich sitzen haben... Wenn du da jetzt nichts sagst, kommst du da nicht mehr ohne Blessuren raus.

Ich würde es wahrscheinlich bis 18/19 Uhr eingrenzen....& das tägliche da raus nehmen. Ob mit oder ohne Baby - auch ich möchte irgendwann mal Ruhe haben.

9

Ich will das auch nicht. Egal wer es ist.

Ich denke nicht, dass sie es akzeptiert, dass sie nicht jeden Tag kommen soll. Sie hat schon gesagt sie besteht da drauf. Vllt kann ich ihr aber sagen, dass es nicht jeden Tag Stunden lang sein muss.

11

Sie akzeptiert es nicht? Muss sie aber! Da wäre ich auch konsequent!

weitere Kommentare laden
5

Herzlichen Glückwunsch!
Du hast mit deiner SchwiMu ja super Voraussetzungen. Toll, dass ihr euch gut versteht und dass ihr das, obwohl sie so viel bei euch ist, so gut hinbekommt.
Da denke ich, kannst du ihr auch ehrlich sagen:
„Ich finde es super, wie du dich um deine Enkelin kümmerst und ich fühle mich auch wohl, wenn du jeden Tag da bist.
Aber abends bin ich wirklich sehr müde und ich möchte gerne ab 19/20 Uhr eigentlich mit der Kleinen ins Bett. Bitte versteh das.“
Du bist ja noch im Wochenbett, da hat eigentlich jeder Verständnis.
Aber ich finde, das hört sich echt traumhaft an mit euch beiden und auch Hut ab vor dir, dass du so gelassen und grosszügig bist.

10

Vielen Dank.

So werde ich es mal versuchen. Wenn sie dann sagt, aber du kannst doch ins Bett, muss ich sagen, dass ich will, dass die Kleine zur Ruhe kommt, damit sie einschläft.

Ich hätte immer gedacht, dass es mir was ausmacht, wenn jmd anderes sie auf dem Arm hat aber das ist gar nicht so.

Mich hat nur eine Sache gestört. Aber da bin ich kleinlich. Sie hat ein Foto gemacht, wo meine Schwägerin die Kleine im Arm hat und die Kleine sie ansieht und das Bild muss sie jedem zeigen, so als ob meine Schwägerin die Mutter ist und nicht ich. Sie wollte immer ausschließlich nur dieses Bild verschicken. Jeder der das nicht wüsste, würde das auch denken.

17

Hallo,

du bist erwachsen und es ist dein Haus/Wohnung, also hast du das Hausrecht und kannst entscheiden wann wer da ist. Du hast keine Verpflichtung, dass eine SM jeden Tag deine Tochter sehen darf. Eltern und Neugeborene brauchen auch Zeit alleine um eine Bindung aufzubauen gerade zu Beginn. Und ja es ist dein gutes Recht mit deiner Tochte deinen Vater zu besuchen und dort zu übernachten.

Rede mit deiner SM und mache feste Besuchszeiten aus, die für die nächsten Wochen gelten. So kommst du, dein Mann und deine Tochter zur Ruhe und ihr habt genügend Zeit für euch. Sollte sie sich daran nicht halten und du möchtest zu ihrem Erscheinen keinen Besuch lass sie nicht rein. Auch wenn ihr ein super Verhältnis habt, hast du immer noch ein recht auf ein Privatleben und das muss deine Sm akzeptieren.

LG Morgain mit Krümel (19+6) in Bauch

19

Sei mir nicht böse, aber man kann es sich unnötig schwer machen.
Rede offen und ehrlich mit deiner SM.
Bringt das nichts, werden abends ab acht sowohl Klingel, als auch Telefon abgestellt oder gepflegt ignoriert.

20

Huhu,

Erstmal herzlichen Glückwunsch 😊

Ich kann dich gut verstehen.
9 Tage ist ja auch noch nicht wirklich lange und da brauchst du und die kleine (meiner Meinung nach) wesentlich mehr Ruhe.
Du bist doch noch im Wochenbett und die kleine noch ganz frisch auf dieser Welt und müsst erstmal ankommen und euch in Ruhe kennenlernen.
Aber, das ist nur meine Meinung und letztendlich euer Ding 😊

Also meine SM ist auch sehr vernarrt in unsren kleinen (einziger/erster Enkel seit 34 Jahren).
Auch sie ist öfter da, was auch völlig okay ist.
Aber auch erst als er älter wurde.
Am Anfang wollte ich größtenteils einfach erstmal meine Ruhe.
Denn ich und auch mein Mann, möchten nach einem langen Tag abends unsere Ruhe und genauso muss der kleine von seinem Tag runter kommen um gut ein-schlafen zu können.
Wir haben es Ihr im guten gesagt, dass bei uns ab 18 Uhr mit Besuch Schluss ist und wieso.
Das wird auch so akzeptiert.

Redet in Ruhe mit ihr, von dem abgesehen ist es einfach euer gutes Recht, denn irgendwann ist einfach mal gut.

Alles liebe 😊🍀

21

Das würde ich auch so sagen. Tagsüber gerne. Abends möchte ich um x Uhr ins Bett gehen.
Auch wenn das früher anders war, mit Baby bist du als Mutter eben auch früher müde.

Ihr könnt die Zeit auch so legen, dass sie noch was von ihrem Sohn hat, wenn dieser nach Feierabend kommt, du dich dann schon zurückziehen kannst. Aber an regulären Tagen eben abends eine Gute-Nacht-Uhrzeit ist.

Geburtstage und Feiern können dann immer noch Ausnahme bleiben.

27

Dann meint sie, dass ich ins Bett kann und sie dann auf passt. Wenn sie dann aber So spät aufpassen will, kann ich die Maus nicht mit ins Bett nehmen. Blöd ist halt nur, dass ich nachts spätestens alle drei Stunden zum Abpumpen aufstehen muss. Ich verbring die Nächte grad immer unten im WZ, weil das abpumpen ziemlich lang dauert und Ich die Kleine auch füttern muss.

28

Dann sag eben, dass das Kind UND du ins Bett geht und deswegen Besuch unangebracht ist, wenn ihr beide schlafen wollt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen