Ratlos

Hallo Ihr Lieben,

vor 5 Monaten bekamen wir unsere Tochter, die Schwangerschaft und auch die Geburt waren nicht einfach. Nun war es so das ich in der Schwangerschaft keinen Sex haben durfte (Risikoschwangerschaft). Eines nachts als ich auf Toilette ging habe ich festgestellt das meine Partner sich pornos anschaute und sich selbst befriedigte. An sich ist das für mich eigentlich kein Thema.

Nur war es so das nach der Geburt unserer Tochter immer öfter wurde. Im Grunde reden wir relativ offen über alles. Ich hatte Probleme mit der rückbildung und Monate lang Schmerzen. Auch jetzt. Ist ja klar das man dann Angst vor Geschlechtsverkehr Bammel hat. Ich hatte es offen angesprochen das ich mir wünsche das er einfühlsamer ist. Leider Fehlanzeige. Er grabscht mich immer nur an und will gleich zur Sache kommen. Wenn ich abblocke, schleicht er sich nachts raus und schaut sich dann seine pornos an. Auch versucht er dann direkt das gesehene auf unser sexleben zu produzieren und versucht mich dazu zu bekommen Sachen zu machen wie die Frauen in dem Videos. Seit ich das bemerkt habe, mache ich mir Gedanken wie ich am besten mit im sprechen soll. Ich meine soll er sein Kram kucken wenn er Spaß dran hat ist schließlich nichts verwerfliches aber wie bringe ich ihm bei das er das nicht mit mir machen soll?

1

Auch offen darüber reden. Evtl hat er dabei auch einfach neue Fantasien für sich entdeckt und würde sie gerne mit dir teilen. Ist halt die Frage, ob du das auch ausprobieren möchtest. Ich würde es nicht unbedingt 1 zu 1 übertragen wollen sehen, sondern eher, er sieht etwas und möchte es ausprobieren. Aber dazu gehören natürlich beide. Wenn einer nicht möchte, dann geht es nicht. Vllt könnt ihr euch mal abends zusammen hin kuscheln und darüber reden, was der andere so für Fantasien hat, die er gerne mal ausprobieren möchte. Dabei kann man auch über Bedenken und längst sprechen. Auch das Thema pornos gucken kannst du dabei anschneiden.

3

Ja reden klar mir kommt einfach der Zeitpunkt für sein Verhalten fehl am Platz

2

Hallo,

viele Praktiken wirken in Pornos so einfach und leicht. Sind sie aber selten. Daher fängt man klein und vorsichtig an.
Du musst selbst wissen, was für dich in Ordnung ist und was nicht. Und ja, offen reden und deutlich sagen, wenn er zu grob ist und nur grabscht.
Einigen meiner Affären habe ich von ihrer eigenen Medizin zu schlucken gegeben. Bei Nippelkneifer verwende ich gern Nippelklemmen und wenn einer gern Analverkehr haben wollte, stand ich mit einem Strapon bereit. Sagen wir so, die Männer sind da viel sensibler geworden und fanden einige Praktiken sehr anregend.

LG
Affäre

4

Gute Abwehrtaktiken. 😂

Top Diskussionen anzeigen