Handy mit 7 vom Christkind

Guten Morgen ihr Lieben!
Ich versuche mich kurz zu halten. Mein Sohn ist 7 und sein Vater und ich leben getrennt. Seine Oma (die Mutter seines Vaters) hat mich gefragt, ob er ein Handy zu Weihnachten bekommen darf, da ihre Enkeltöchter (6 und 8) auch eines bekommen. Ich sagte ganz klar Nein, er wünscht sich nicht mal eines. Sein Vater hat mich danach gefragt, wieso er keines darf, er sei alt genug und kann damit umgehen. Da muss ich kurz erwähnen, er sieht unseren Sohn alle 2 Monate, höchstens. Somit finde ich, kann er schwer einschätzen, ob er damit umgehen könnte. Sein Vater lebt in der Stadt, da haben schon einige Kinder mit 7 ein Handy. Wir leben am Land, hier ist das nicht üblich und keiner seine Freunde hat bereits eines. Er hat ein eigenes Tablet, das ist schon früh genug.
Nun gut, es wurde eigentlich akzeptiert.
Am 25.12. schreibt mir mein Sohn von einer mir unbekannten Nummer, dass er ein Handy vom Christkind bekommen hat. Ich dachte ich dreh durch. Habe sofort seinen Vater angerufen und der meint, unser Sohn ist alt genug und er möchte seinen Sohn erreichen können und das nicht nur über mein Handy. Er hat noch nie versucht unseren Sohn über mein Handy zu erreichen, hat noch nie mit ihm telefoniert. Mein Sohn kam also nach Hause am 26. und hat voller Freude sein Handy gezeigt. Meine Mutter meinte, ich soll das Handy seinem Vater gleich wieder mit geben aber da mein Sohn ja an das Christkind glaubt, kann ich es ihm nicht weg nehmen. Das wäre gemein und würde mein Sohn natürlich nicht verstehen. Am nächsten Tag wollte er seinen Vater anrufen, natürlich hat dieser ihm nicht seine Nummer eingespeichert 😏
Ich fühle mich wirklich hintergangen und bin wahnsinnig sauer auf seinen Vater!
Finder ihr das in Ordnung? Gerade der Kauf eines Handy sollte doch mit der Mutter besprochen werden oder nicht? Sogar ich hätte das mit seinem Vater besprochen. Wie seht ihr das oder was würdet ihr tun?
Noch sollte ich erwähnen, dass mein Sohn zwar super intelligent ist und bei der Austestung in der Schule sogar raus kam, dass er über dem Durchschnitt liegt, er aber ein kleiner frecher Sturkopf ist und ich immer wieder Anrufe aus der Schule bekomme wegen falschem Benehmen. Er widerspricht seinen Lehrern. Vor kurzem erst, hat er seine eigene Lehrerin an ihre Aufsichtspflicht erinnert und wollte dies bei der Direktorin melden.

2

Nun hat das Kind das Handy, also müsst Ihr das beste daraus machen. Ein Handy zu besitzen bedeutet ja nicht, dass er es ständig dabei haben muss. Ich würde es als Mediengerät, ebenso wie das Tablet, pro Tag für eine gewisse Zeit zur Verfügung geben.

Wie die Anrufe aus der Schule mit dem Geschenk zusammen hängen, erschließt sich mir aber nicht.

15

Das hätte ich besser erklären müssen. Mein Sohn hat schon mal angesprochen, dass er gern ein Handy hätte. Es war kein ernst zunehmender Wunsch aber er hat es angesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass wir darüber reden können, wenn er sich in der Schule etwas mehr benimmt.

1

Zugegeben - 7 ist reichlich früh.

Allerdings erweckst Du den Eindruck, als hättest Du einen leichten Kontrollzwang. Besser für die Kinder ist in der Regel, wenn Eltern sich vertragen. Dies sollte allerdings von beiden Seiten kommen.

Du hast doch die Nummer Deines Ex, oder? Warum hast Du diese Deinem Kind nicht einfach gegeben?

14

Nein nein ich habe keinen Kontrollzwang 😉 Tut mir leid, falls es so rüber kommt. Natürlich habe ich ihm sofort die Nummer gegeben.

3

Nachtrag:
was der letzte Absatz nun zur Klärung der Situation bringen sollte, gestaltet sich für mich persönlich noch unklar. Meinst Du, weil Du Deinen Sohn für klüger als das Lehrpersonal hälst oder irgendein "Therapeut" meinte dies festgestellt zu haben, wäre für ihn (also Deinen Sohn) ein Handy schädlicher als für andere Kinder ?

5

Ich glaube die TE wollte damit nur sagen, dass sein Benehmen manchmal wirklich "daneben" ist und wer sich (gerade in der schule) nicht benehmen kann, kann oder sollte auch nicht permanent mit Technik in der Tasche rumlaufen.
Tablet oder Handy in dem Alter setzen in meinen augen definitv ein gewisses Maß an Gehorsam voraus...

Wobei ich persönlich die Wut der TE verstehen kann.
Er ist 7 und es war nicht abgesprochen, bzw war sie sogar dagegen.
Ob nun getrennt oder nicht, da sollten sich beide Eltern einig sein und bei Uneinigkeit Kompromisse finden.
In dem Fall war es vom Vater ein ganz klarer rachefeldzug gegen sie als Mutter.

9

Begeistert wäre ich auch nicht. Schon garnicht, wenn ein deutliches "nein" ausgesprochen wurde. Jedoch hat mir die mehrfache Erfahrung gezeigt, daß eine Konfrontation aufgrund von überschaubaren Verfehlungen anderer, zu Lasten der Kinder gehen und man seine Kriegsschauplätze mit Schwiegereltern (aufgrund derer dies ja ursprünglich basierte) oder nicht anwesenden Vätern vermeiden oder unter der Decke halten sollte.

weitere Kommentare laden
4

Nu ist es halt so. Ich würde da jetzt wohl kein Fass aufmachen, sondern mir das Ding aushändigen lassen und dem Kind für eine bestimmte Zeit am Tag geben. Jetzt muss man sich eben Gedanken machen wie man die neue Situation regelt.

6

Wer zahlt denn die laufenden Kosten des Handys?

Mach ganz klare Handyzeiten aus, vielleicht ne Stunde am Tag, in der er angerufen werden kann oder er telefonieren darf.
Sollte sich daran nicht gehalten werden, bekommt es der Papa mit der Post zurück.

P.s. Ich wohne in der Stadt und NEIN, 7 jährige haben auch bei uns noch kein Handy!

18

Das hab ich seinen Vater auch gefragt 😅 er sagte, er zahlt ja Alimente und da hat er auch irgendwo Recht...

35

Würde ihm sagen, dass es mit der Anschaffung des Handys nicht getan ist und wenn er wert darauf legt, dass sein Sohn Kontakt über das Handy hat, dann hat er dafür Sorge zu tragen, dass Geld auf dem prepaid Handy ist oder eben der Vertrag bezahlt wird.
Wenn dann nein Guthaben mehr drauf ist, dann hat Papa halt Pech.
Ich würde finanziell nichts unterstützen, hinter dem ich nicht stehe.
Und es steht auch in keinem Gesetz, dass der unterhaltsberechtigte für ein Handy bezahlen muss. Und schon 3 mal nicht bei einem 7jährigen

7

Was hält dich davon ab das Handy auszuschalten und in einer Schublade verschwinden zu lassen?

Dein Sohn ist 7, ich glaube nicht, dass er in ein paar Tagen immer noch darauf bestehen wird das Handy zu benutzen, ich denke eher, er wird es rasch vergessen.

Grüße Schubart

8

"Wie seht ihr das oder was würdet ihr tun?"

Meinem Kind einen vernünftigen Umgang damit beibringen.

D.h. Handy darf mit, wenn es sinnvoll erscheint.
Zu Hause darf es genutzt werden, um den Vater zu erreichen (sofern möglich).

Es darf da sein, wird aber nicht zur Dauerbespaßung genutzt.
Ich selbst habe auch ein Handy, nutze dieses aber auch nicht so oft.



Ist es mit Vertrag oder mit Prepaid?
Wer übernimmt die Kosten?

19

Danke für deine Antwort. Ja so werden wir es wohl machen. Die Kosten übernehme ich, es ist mit Prepaid.

24

Und wieso das? Oma/Papa schenken ein Handy, und Du sollst die Folgekosten tragen? Würde mir nicht einfallen!

weitere Kommentare laden
10

Ich verstehe dich völlig. Genau so würde es mir auch gehen. Du kennst dein Kind und ich finde dein Ex sollte solche Sachen mit dir besprechen/absprechen. Ich habe auch von meiner Schwiegermutter gesagt bekommen, dass meine kleine mit 2 Jahren ein Handy bekommt. Dazu have ich NOCH nichts gesagt, denn ich wusste nicht ob das Sarkasmus war oder nicht. Wenn das doch der Fall sein sollte, würde ich sehr nett sagen, dass das Handy aus Versehen bei uns gelandet ist und es für ein anderes, ÄLTERES Kind gedacht war und werde die Oma darum bitten, dass sie das Christkind ruft und das Handy ihm wieder gibt.

Liebe Grüße

22

Mit 2 Jahren... Das wäre ja was.
Danke für deine Antwort :)

12

Ein Kind ist nicht alt genug um zu wissen dass es das Christkind nicht gibt aber alt genug um ein eigenes Handy zu haben ?! Genau DAS hätte ich die Großeltern und den Vater gefragt!

Du schreibst, dass auch ein 6 jähriges Enkelkind eines bekommen hat... ich mein das wurde doch gerade erst eingeschult und kann weder sicher lesen, rechnen, noch schreiben?!
Da fragt man sich wirklich was das soll -.-

Da ist man als Außenstehender echt sprachlos

20

Sehe ich auch so, danke für deine Antwort!

Top Diskussionen anzeigen