Innere Stimme, die nach Liebe und zärtlichkeit Schreit in der Ehe

Ich bin 30, verheiratet und hab ein einjähriges Kind, Einfamilienhaus. Fast schon perfektes Leben wenn man von aussen betrachtet. Aber ich fühle mich leer innendrin. Sehr einsam in mit mein Mann. Hilfslos und unbequem in eigene 4 Wände. Eine Eheberatung hat auch nicht weitergeholfen. Ich bin verzweifelt und weiss nicht wie weiter.

Mein Mann ist kein schlechte Mensch. Erst die positive Dinge an ihm.

Er ist sehr strukturiert, focusiert. Er steht z. B jeden morgen um 5 Uhr auf egal was um sein sport program zu machen. Nimmt sich Zeit morgens gesund zu frühstücken und schaut auf gesunde Ernährung.

Arbeitet hart. Er hat schon mit 30 viel erreicht in seiner laufbahn. Hat ein Doktor Titel guten Job mit gutem Gehalt. Er geht an alle möglichen Netzwerk events und lernt ständig neue Menschen kennen.

Trinkt kein Alkohol, kein Raucher.

Liest viele Ratgeber/sachbücher Bücher über Persönlichkeitsentwickelung usw.

Das alles gut. Sogar finde ich als bewundernswert, dass solche strukturierte Menschen tatsächlich gibt. Soll er machen solange er damit glücklich ist. Schlussendlich macht er ja nichts falsches.

Aber leider genau dort beginnt meine Krise. Ich weiss nicht einmal ob meine Gefühle ganz normal menschlich sind oder ich irgendwie Krank bin, dass ich obwohl ich alles habe einfach nicht Glücklich werden kann.

Meine Probleme:
Er ist zur 100% mit sich selbst beschäftigt. Ist ja normal, dass der Mann in der Familie zur Arbeit geht. Er ist so ca. 2 Stunden am Tag zu Hause. Aber auch dann ist er nur körperlich da aber Mental nicht da.

Gespräche den wir haben: Er erzählt mir mit leuchtende Augen, welche CEOs und Leute in Höhere Positionen er neu kennengelernt hat. Was die für eine tolle lebenslauf die haben und was die alle studiert und erreicht haben usw. Ich langweile mich meistens dabei, weil ich die Menschen gar nicht kenne. Aber ich höre zu aus Respekt. Wenn er mal fertig ist, dann komme ich zu das eigentliche Thema, "Familie". Kind, Haushalt, Reparatur Finanzen usw. Dann geht alles von hinten los. Dann ist er plötzlich nicht der Ehrgeizige, bewundernswerte Mensch mehr. Sondern eine sehr egoistische, geizige, Respektlose, unverschämt eingebildete Mensch.... Das macht mein Alltag zu Hölle.

Ich muss hier erwähnen, dass er ein guter Redner ist. Er kann die Menschen mit seiner Wörter fast hypnotisieren. Jeder Mensch, den er kennt würde nur Gutes über ihn erzählen. Sein anderes Gesicht kenne nur Ich persönlich. Kein Mensch würde mir glauben auch wenn ich erzählen würde.

Als ich ihn kennengelernt hatte, war ich 22. Kaum lebenserfahrung, kaum Menschen Kenntnisse. Hatte gerade dann mein erstes Job. Mein Mann war noch ein Student. Die ersten Jahre vergingen so schnell noch bevor ich ihn richtig tief kennengelernt hatte. 4 Jahre später mit 26 waren wir schon verheiratet. Ich dachte 4 Jahre habe ich doch mit ihm durchgehalten also könnte ich auch nächsten 40 Jahren oder länger. Aber nein ich war falsch. Ich war naive. Schon 4 Jahren Ehe und 8 Jahre Beziehung bin ich am Ende meiner KRÄFTE. meine Batterien sind leer. Er konnte lange Zeit bei Konflikte schönreden. Immer eine logische Erklärung bringen. Ob ich akzeptiert hatte oder nicht, habe ich immer seingelassen. Ich hatte es schnell vergessen und nicht mehr weiter nachgedacht. Es ging auch gut so solange wir nur zu zweit in kleine Wohnung waren. Aber irgendwann lässt die Hypnose effekt nach. Spätestens dann, wenn wir ein Kind, ein Haus mit Stück Garten und ein Auto plötzlich dazu haben und das ganze Verantwortung allein auf meine Schulter landet.

Situationen im Alltag:
Kaum sage ich ihm z. B waschmachine ist kaputt dann beurteilt er mich, dass ich die Machine nicht richtig benutzt habe.

Kaum Frage ich ihm ob er mir helfen kann Geschirr ein/ausräumen. Sagt, ob er nicht einmal nach lange Arbeitstag ausruhen kann. Wenn ich das gleiche am Wochenenden Frage, fragt er ob er nichtmal am Wochenenden erholen kann und macht sein Ding weiter.

Wenn ich dazu zwinge z. B Abfall weg bringen. Dann macht er zur Hälfte. Abfall säcke landen erstmal Wochenlang in die Garage bis sie richtig stinken obwohl der Container nur 20 Schritte weiter entfernt steht. Schlussendlich muss auch dass Ich selber machen.

Vom Haushalt hält er sich ganz raus.

OK, dann bitte kurz den Garten pflegen. Na ja. Dass in August gemähte rassengrass ist immer noch als ein Haufen im Garten. Ich soll gar keine Blumen oder Pflanzen einpflanzen da es unnötig viel Arbeit bringt. Ich soll bei der eingangstüre unkraut wachsen lassen während ganze Nachbarschaft schön ihr Garten pflegt. Sein Argument: Schweiz ist doch schon schön grün, reicht es dir nicht? Was willst du mit Gartenpflegen? In dem ist es gar nicht gross. Ich hatte gerade mal 5 Stück Blumen Pflanzen eingepflanzt und schon war das fertig. So viel dazu.

Zudem hat er noch 2 vom 4 Zimmer im Haus ganz alleine für dich eingerichtet, so dass ich mit Kind Platzprobleme im eigenen Haus habe. Wenn ich das anspreche, da kommt auch ignoranz.

Kind:
Er nimmt genau 30min am Tag Zeit mit Kind zu spielen. Aber wirklich nur zu spielen. In dieser Zeit darf ich auch nichts sprechen, weil er darauf konzentriert mit Kind zu spielen. Dannach geht er. In den letzten 16 Monaten hat er kein einziges Mal das Kind gebadet. Anziehen auch nicht. Windeln hat er vielleicht 10 mal gewechselt. Füttern hat er 5 mal. Einmal hat er sogar die hals vom kind mit zu heisses essen gebrannt, dass er danach ganz lange weinen musste. Das obwohl ich laut und genau gesagt hatte, "du das Essen ist noch heiss wart 5 Minuten ab. Dann kannst ihm füttern. Ich gehe schnell die Geschirrmachen". Er hat mich nicht gehört. 2 Sekunden später höre ich lautes schreien.

Hier sein Argument: wie soll ich wissen ob das Essen noch heiss ist. Das Gefäss war nur etwas warm. Dein schuld. Warum tutst du heises essen auf Tisch? Entschuldigt hat er bisher nie.

Er hat auch lange verweigert Nachts bei nur zu schlafen, weil das Kind geweint hat und er seine 8 Stunden ungestört schlafen wollte.

Also auch Kind Erziehung ist 100% meine Aufgabe

Thema Auto: Denn muss man doch auf ab und zu mal wachen Pflegen mal staubsaugen. Nein, er sagt Regen wäscht doch Auto. Warum muss er auch noch waschen. Staubsaugen braucht es auch nicht, weil es so wie so wieder dreckig wird.
Obwohl ich erklärt hatte, dass Auto kaputt gehen wird. Er macht es evtl.2 mal im Jahr auf zwang.

Da halte mich ausnahmsweise raus, da ich sonst schon überlastet bin.

Sonstiges zur Leben: ich bin Fach Frau für alles, Rechnungen zahlen, Steuern, Telefonate, Mails, reoeraturen. Alles an bürokram mache ich alleine.

Wenn das alles wäre, wäre doch Welt noch halbwegs in Ordnung. Geht aber noch schlimmer. Da kommt der Geiz.

Da ich Mit Kind, Haushalt und meine eigene job einfach nicht mehr klar komme. Habe ich eine putzfrau eingestellt, die Nur alle 14 Tage mal kommt und mal alles gründlich reinigt. Da hatte er gesagt, das ich doch Spinne, 400 Franken im Monat fürs putzen aus dem Fenster zu schmeissen. Er hat es geschafft, dass ich sie kündige. Und zwar so: er hat mich tagelang total ignoriert. Kein Wort ausgetauscht, mich nicht angeschaut, kein lächeln auf Gesicht. Als hätte da jemand gestorben. Ich hatte nachgegeben.

Weil es alles für ihn zu viel war hat er sogar 1 Woche Ferien alleine gemacht.

Na ja, noch was zur sein Geiz. Er hat mit nie etwas wirklich geschenkt. Es gibt nie Geburtstag Geschenk oder sonst was für Weinachten oder so. Bei ihm gibt es kein Grund im Jahr etwas zu feiern.
Sein Argument früher war: Als Student hat er dich kein Geld und Zeit deswegen sollte ich warten bis er verdient. Und jetzt wenn er richtig verdient, sagt er dass er minimalistisch werden will und daher nichts kauft. Zudem hast du doch alles. was soll ich dir kaufen. Sein Philosophie: materielle hat kein Wert. Liebe hat mehr wert. Ich glaube ihn schon wieder und gehe weg. Aber meine Innere Stimme fragt mich zurück: wo ist hier die liebe? Ich spüre sie nicht.

Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden ohne Erwartungen zu leben. Aber trotzdem kann ich die Enttäuschung bei jeder Geburtstag nicht loslassen. Das teuerste, den er mir Geschenkt hat, war ein 20 Franken wertes Süssigkeiten aus Supermarkt. Ich frage mich soll ich mich darüber freuen. Ist es falsch von mir wenn ich denke, bin ich deine Frau oder haus Tier bin?

Wir waren mal bei einer Überraschungsparty von einer Freundin eingeladen. Der Mann hat ihr nur gesagt, dass sie zu zweit essen gehen. Da waren wir 20 Personen da mit Geburtstagskuchen und feinem essen. Die sichtliche Freude in ihren Gesicht war nicht zu verbergen. Hab für Sie gefreut aber bei solchen momenten kommen die traurige Gefühle hoch, dass ich doch nicht so was schönes im Leben habe.

Wir gehen auch nie zusammen essen, weil es zu teuer ist. Aber mein Mann argumentiert es mit gesundheit. "haus gekochtes ist besser und frischer". Aber dann greift lieber zur tiefkühl pizza als eine aus Pizzeria.

Wenn ich mein Mann so Sachen anspreche, fühlt er sich beleidigt und ist sauer. Dann bin ich auch wieder ruhig.

Eingebildet und Respektlos:
Er erwähnt ständig wie toll ausgebildet er ist. Er respektiert nur Menschen, die besser ausgebildet sind als ihm. Die andren sind eine Stufe tiefer als ihm.

Es gibt auch sonst so viele Regeln, ab dem ich halten muss.
Z. B in Auto macht er kein Musik an, weil es ihm stört. Aber ich liebe es Musik zu hören
.
Wir können nicht zusammen film oder TV schauen. Wenn dann darf ich nichts kommentieren, weil er aus dem Konzept kommt. Aber er darf jubel. Und sagen was er will.

Beim Frühstücken darf ich auch nicht sprechen, weil er dadurch seine Geschwindigkeit beim Essen verlangsamen würde. Er würde dadurch nicht genug essen, dann müsste er stressen. Wenn ich trotzdem spreche, bin ich schuld.

Ich habe in einer Woche 30ste Geburtstag. Und habe eine Art midlife crises. Ich sehe es, dass ich meiner 20gern mit falschen Menschen verpasst habe. Mein Traum war ein tollen Partner, der mich liebt, für mich da ist, mit dem ich viel unternehmen kann und reisen kann. Ein Traum Ziel war maldiven. Nichts ist passiert. Anstatt bleibe ich anfangs 30 in einer Zwickmühle.

Ich kann so ein schwierigen Leben nicht Rest von Leben vorstellen. Andereseits Wenn ich ihn jetzt verlasse, komme ich an finanzielle Not und werde in Leben komplett verlieren.

Neben 2 Tage Arbeit, mache ich noch ein Studium um bessere Berufschancen zu haben. Wenn ich mich jetzt trennen würde, komme ich nirgendwohin mit meine 2000 Franken im Monat. Wenn ich viel mehr arbeiten müsste, dann muss ich Studium aufgeben was ganz doof ist. Weil nur der Studium wird mir weiterhelfen.

Mann kann doch nicht scheiden lassen und auch noch als haus frau sein.

Ich weiss nicht was ich machen soll. Alles was ich in weiss ist, dass ich etwas machen soll um glücklich zu werden. Was... Weiss ich nicht.

Tut mir leid für die lange Geschichte.. Ich wüsste nicht wohin mit das ganze..

2

Hallo.
Dein Mann ist ein egoistischer und egozentrischer Mensch. Er wird sich nie ändern, eher wird es im Alter noch schlimmer werden.
Ich kann mich meiner Vorrednerin auch überhaupt nicht anschließen. Wieso sollte Haushalt und Kindererziehung nur dein Job sein? Das Kind gehört beiden, nicht nur der Frau.
Erst dachte ich beim lesen du bist Hausfrau, aber später hast du geschrieben, dass du 2 Tage arbeitest und auch noch studierst. Du hast also auch anstrengende Tage UND machst auch noch komplett alles alleine. Das ist das allerletzte von deinem Mann dann auch noch abends zu sagen, dass er sich mal ausruhen will.

Er respektiert dich überhaupt nicht, tatsächlich hört sich das so an als wärst du seine Haushälterin/Kinderfrau. Er hat es sich ganz schön bequem gemacht mit Dir.
Lass dir bitte nichts einreden, sein Umgang mit Dir ist nicht normal und es ist ganz normal dass du unglücklich bist in dieser Ehe.

Ich finde auch nicht, dass du zu materiell denkst. Der Mann verdient offensichtlich gutes Geld, da kann man sich doch auch mal was leisten, ob eine Putzfrau oder einen schönen Urlaub. Wenn man gar nicht erst die finanziellen Mittel hat (wie bei meiner Vorrednerin scheinbar der Fall) dann ist es ja klar dass man sowas gar nicht erwartet.

Für mich wäre die Entscheidung klar...Trennen. Es wird nicht besser. Du bist noch jung, willst du wirklich dein ganzes Leben noch so leiden?

Ich weiß nicht wie das in der schweiz ist aber wenn du dich trennst wäre er doch verpflichtet für dich und das Kind Unterhalt zu zahlen. Hast du das schon berücksichtigt in deiner Berechnung? Natürlich kannst du dann nicht in einem großen Haus mit Garten leben sondern in einer zunächst kleinen Wohnung, aber gleichzeitig wird der Haushalt auch viel weniger, weil du nicht mehr für ihn kochen, putzen, waschen musst.
Alternativ wartest du noch ab bis du dein Studium abgeschlossen hast und du mehr verdienst. Aber spätestens dann würde ich an deiner Stelle das ganze beenden.

Alles Gute für Dich

5

Danke fürs Antworten. Beim zusammen schreiben vom ganze Situation ist mit auch klarer geworden, was für schrecklich lieblose Erlebnisse ich über mich ergehen gelassen habe. Nur weil ich eine schüchterne, ruhige Mensch bin.

Es gibt noch ganze Menge mehr. Aber dann hätte ich den ganzen Nacht am schreiben gewesen.

1

Guten Morgen,

Also im Prinzip hast du nur zwei Möglichkeiten.
Entweder du du lebst so weiter, als quasi Alleinerziehende und machst dabei einfach dein Ding und setzt nicht mehr auf deinen Mann oder du gehst. Ändern wird er sich nicht. Er stellt sich sehr in den Vordergrund und entweder du ziehst da mit oder er macht es eben alleine. Er nimmt keine Rücksicht auf dich oder auf euch als Familie, aber das wird er sicher auch niemals tun. Also darauf zu hoffen das er sich irgendwann ändert kannst du bleiben lassen.

Was mir allerdings stark aufgefallen ist bei deinem Text ist das du irgendwie sehr materiell rüber kommst... du hast eigentlich nur darüber geschrieben was du alles nicht bekommst. Ich bekomme auch keine Geschenke mehr von meinem Mann aber ich weiß halt trotzdem das er mich sehr liebt. Dazu braucht es für mich keine teure neue Uhr oder sonst was. Genauso wie das mit dem Malediven Urlaub.. sorry, Aber gehts vielleicht noch exklusiver? Mein Traum ist auch immer noch nach Las Vegas zu fliegen aber momentan könnten wir uns das nicht mal ansatzweise leisten.
Das nächste ist die Putzfrau... bei aller liebe, du hast ein Kind und arbeitest gerade mal zwei tage in der Woche? Ich habe drei Kinder, einen Hund und ein Haus mit großem Garten und arbeite im Schnitt 3 Tage die Woche und bekomme das trotzdem problemlos in den Griff OHNE das mein Mann mir großartig helfen muss. Den sein Job ist es 8-9 Stunden im Büro zu sitzen und mein Job ist es Kinder und Haushalt zu bewältigen. Selbst bei zwei Tagen Arbeit in der Woche bleiben noch 5 Tage übrig an denen du dein Haushalt machen kannst.
Ich verstehe das nicht so ganz und kann deinen Mann teilweise schon verstehen.

Dein Mann ist nicht einfach, aber so wie ich das lese bist du es sicher auch nicht. Überdenke nochmal deine für meinen Geschmack etwas zu hohen Ansprüche und überlege dann nochmal ob du die nächsten Jahre so weiter machen kannst oder nicht.

4

Hallo,
Danke fürs Antworten.
Ich arbeite nicht nur sondern studiere restliche Tage. Deswegen bin ich voll ausgelastet. Zu den habe ich seit Geburt ein Ischiasnerv Beschwerden. Das lässt mich auch nicht länger als 20 Minuten belasten. Sonst würde ich vielleicht dich mehr in den Griff kriegen.
Ja, ein Traumurlaub bevor ich ein Kind kriege war immer mein Wunsch. Als auch ich 100 % gearbeitet hatte, ist es auch gut finanziel möglich gewesen. Darum habe ich solche wünsche. Ohne finanzielle Mittel dafür zu haben, würde ich auch nicht sowas wünschen

27

„Den sein Job ist es 8-9 Stunden im Büro zu sitzen und mein Job ist es Kinder und Haushalt zu bewältigen.“

... sorry, Mädel, in was für einer Welt lebst du denn? Die 1950er sind längst vorbei!
Natürlich kann der werte Herr sich neben seinem Job um Kindererziehung und Haushalt kümmern bzw. mit unterstützen.
Ich hab 2 kleine Kinder und arbeite 30 Std., mein Mann VZ... und ja, er hat seine Aufgaben im Haushalt und beschäftigt sich auch mit den Kindern. Manoman, das es heutzutage immer noch diese Art Hausmütterchen gibt die diese altbackene Rollenverteilung leben und unterstützen.

weitere Kommentare laden
3

Hallo
wenn du kannst, halte noch durch, bis du deine Ausbildung geschafft hast. Dann trenn dich. Du sollst nur das begeisterte Publikum für deinen Mann spielen, dafür wär ich mir zu schade. Du hast einen richtigen Partner verdient und keinen Blutsauger, der dir alle Energie abzapft mit seinem Verhalten.
Ich würde beim Essen sprechen, beim Filmschauen sprechen und die Putzfrau würde ich auch wieder einstellen. Soll er doch schweigen. Du solltest daran arbeiten, dir nicht den Mund von ihm verbieten zu lassen. Schlimmer kann es doch nicht mehr werden. Und wenn eine Therapie nichts gebracht hast, kannst du auch guten Gewissens sagen, dass du alles versucht hast.

6

Danke fürs Antworten

16

Kaya,


versuch selbstbewusst zu sein. Du leistet jeden Tag mindestens soviel wie dein Mann, wenn nicht noch mehr. Auch wenn er einen Doktortitel hat ist er nicht besser wie du.


FG

7

Ich hab mir alles durchgelesen und es ist ne traurige Geschichte. Du schreibst, du hättest mit Haus und Garten und Kind und Mann ein eigentlich perfektes Leben.. Ein perfektes Leben gibt es aber nicht, wäre auf Dauer auch sehr langweilig, finde ich.

Aber unabhängig davon, hat jeder Mensch eine eigene Vorstellung vom für ihn "perfektem" Leben hat, passen deine und seine Vorstellungen offenbar überhaupt nicht zusammen. Ich glaube auch nicht, dass sich daran was ändern wird. Aufgrund dessen, was du so über deinen Mann schreibst, hört er sich nicht sehr sympathisch an, man könnte auch sagen - teilweise etwas gestört. Er scheint ein sehr disziplinierter, ehrgeiziger, aber auch ichbezogener und unnahbarer Mensch zu sein.

Du dagegen wirkst etwas hilflos, hast ihm im Prinzip so gar nichts entgegenzusetzen, lässt dich gängeln oder nörgelst. In der Konstallation wird keiner glücklich und einer von euch müsste sich extrem verbiegen um dem anderen genügen zu können. Schade, dass schon ein Kind da ist, die sind leider immer die Leidtragenden, aber ich würde dir/euch zur Trennung raten, das sieht wirklich nicht gut aus. Es gibt in der Schweiz wahrscheinlich auch Beratungsstellen für jemanden wie dich, der momentan finanziell noch nicht auf eigenen Beinen steht. Normaleweise halte ich viel von geteilter Sorge für das Kind, glaube aber mit den Infos, die du gegeben hast nicht, dass das bei euch klappt - also in Form eines Wechselmodells

Einschnitte wirst du bei einer Trennung in jedem Fall haben, darauf solltest du sich von vornherein einstellen, aber einen Tod muss man eh immer sterben. Welcher das sein wird, kannst aber nur du entscheiden.

Alles Gute #klee

11

Danke für die Antwort.

14

Vielen Dank fürs lesen von lange Geschichte und Antworten. Ja bin etwas hilflose weil ich einzellkind bin und keine enge Freude habe. Eher Bekanntschaften, weil ich schon x mal im Leben umgezogen bin..
Somit habe ich keine Unterstützung bei einer Trennung. Nur Eltern, die auch schon älter sind. Bei Trennung werden auch meine Eltern sehr über meine situation traurig sein.. Die tun mir leid.. Aber wahrscheinlich muss ich endlich mal im Leben für mich und das Kind schauen

8

Ich denke deine Situation kann man mit folgendem Spruch zusammen fassen:

" Gefangen im goldenen Käfig"

Das was du geschrieben hast macht deutlich wie erniedrigend er zu dir ist wird nur die Spitze von Eisberg sein.

" Er respektiert nur Menschen, die besser ausgebildet sind als ihm. Die andren sind eine Stufe tiefer als ihm. "

Da du noch nicht mit deinem Studium fertig bist wirst du in seinem Augen weit unter ihm stehen. Er wird dich nicht als gleichwertige Partnerin sehen, sondern als sein Dienstmädchen. Deine Aufgabe ist es dem Herren so Recht wie möglich zu machen.

Ich weiß es sind harte Worte, aber es scheint auch die Realität bei euch zu sein. Passe bitte auf das du dich nicht selbst aufgibst weil du nur noch zu funktionieren hast.

Überlege ob die diese Zustände noch so lange aushalten kannst bis du mit deinem Studium fertig bist. Aber spätestens dann solltest du dein Leben selbst in die Hand nehmen und dich von ihm trennen.

Diese Zustände machen dich auf Dauer kaputt.

Viel Kraft und eine glückliche Zukunft.

blaue-Rose

13

Vielen Dank fürs lesen von lange Geschichte und Antworten.

9

Liebe Kaya,

Natürlich können wir hier nur eine Seite lesen. Mich erinnert deine Erzählung aber an Freunde. Da lief es auch so, er war daher auf sich fixiert, sie die Liebe die zu Hause saß und alles gemacht hat. Wobei die beiden keine Kinder hatten.
Mit den beiden hat es nicht geklappt aber mit der Nachfolgerin, weil die sich nichts hat sagen lassen. Sie ist ein ganz anderer Mensch. Ob du jetzt noch etwas ändern kannst: ich denke es ist schwierig, ihr habt ja bereits eine Therapie probiert.

Ich an deiner Stelle würde es wie schon die anderen empfohlen haben so machen, dass ich auf jeden Fall mein Studium beende.
Das mir der Krise vor dem 30. Kenn ich. Aber allein schon eine Entscheidung und einen Plan zu haben, wird helfen.
Mach du dein Ding. Und er weiß, vielleicht wacht dein man doch noch auf, wenn er merkt, dass du selbständig bist und nicht mehr auf ihn angewiesen.

Ach so und für materiell halte ich dich nicht. Es ist normal, dass man sich nach Jahren des Verzichts auch mal was wünscht, wenn man es sich leisten könnte.

Ich wünsch dir Glück und Durchhaltevermögen!

10

Sorry für die Fehler... Die Autokorrektur :(

12

Danke fürs durchlesen und Antworten.

15

Ich lese nichts von Emotionen oder Gefühlen in deinem Text.

Dass was ich lese sind 2 menschen, mit vollkommen unterschiedlichen Leben und Wertevorstellungen.

Und leider auch keine Beziehung auf Augenhöhe, das ist meiner Meinung nach das fatalste.

Habt ihr noch Sex?
Wäre euer Leben ein Film, dann hätte er sicher auch noch ne geliebte. Irgendjemand im kostümchen aus seiner Arbeit

17

Hallo!

Du schreibst, daß Dein Mann Dich nicht respektiert und weißt Du, warum er das macht? Weil er es kann!

Wenn mein Mann mich mit tagelangem Schweigen bestrafen wollte, dann würde ich ihm den Zahn ganz schnell ziehen und ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen!

Wenn er nicht reden will, gut. Aber er soll nicht erwarten, daß ich mit ihm rede. D. h., ich würde ebenfalls schweigen. Also keine Nachricht darüber, daß ich ganz spontan mit Kind zu meinen Eltern fahre und dort 2 Tage bleibe. Keine Nachricht darüber, daß die Putzfrau plötzlich wieder da ist. Keine Nachricht darüber, daß ich spontan eine Freundin besuche und deshalb die Küche kalt bleibt.

Als nächstes würde ich ihm ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung kommentarlos auf den Tisch knallen, in dem es um Empathie und eine liebevolle, lebendige und respektvolle Partnerschaft geht und obendrauf noch ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung von guten Vätern!

Im Prinzip ist es schon fast fünf nach zwölf. Du hättest schon viel früher Widerstand leisten und Respekt einfordern müssen. Und auch die Willenskraft ihn mit den Konsequenzen zu konfrontieren und sie durchzuhalten.

Solange Du aber schweigst, wie das Kaninchen vor der Schlange erstarrst, wird er keinen Grund haben sich zu ändern. Es ist an Dir, ihm einen Grund zu geben!

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück.

Trollmama

18

Ich mach es mal kurz und knapp--dein Mann klingt für mich wie ein Psychopath.
Er respektiert dich nicht mal ansatzweise und scheint dich auch nicht wirklich zu lieben #sorry
Du bist 30 und nicht 70...du kannst noch ein neues Leben anfangen und hast durchaus noch gute Chancen, jemanden kennenzulernen, der dich wirklich liebt und respektiert.

Top Diskussionen anzeigen