Jetzt registrieren
Anmelden

Was kann ich tun? Vater ist alkoholiker

Hallo

Wenn deine Mutter selber nicht einsichtig ist, kannst du gar nichts tun. Zwangseinweisen schon mal gar nicht, warum auch?
Solange deine Mutter zu ihm hält, kannst du nihts machen.

Naja ich dachte,wenn er wieder säuft. Kann ich da nicht die Polizei anrufen, dass sie ihn wegbringen? Oder betrachte ich das zu unrealistisch?

Die stecken ihn höchstens in die Ausnüchterunszelle und wenn er wieder klar ist, entlassen sie ihn.
Dein Vater muss selber, von sich aus, eine Therapie beginnen. Therapieplätze sind rar. Da werden nur die genommen, die wirklich wollen - und selbst da ist die Rückfallquote hoch.

Warum? Wo sollen sie ihn hinbrigen? Er kann trinken, soviel er will. Die Polizei hätte viel zu tun, wenn sie jeden Alkoholiker wegsperrt.
Deine Mutter hält zu ihm, hat anscheinend kein Problem damit.

Ich kann das leider nicht, ich weiß dass ich jetzt wie meine eigene Mutter Klinge, die meinen Vater nicht verlassen kann.
Aber meine Mutter war über meine ganze Kindheit meine einzige bezugsperson und die einzige, die mich immer aufrichtig liebte. Und das tu ich auch, deswegen will ich sie da rausholen. Ich schätze ich bin auch abhängig von ihr.

Damit bist du genauso co-abhängig wie sie. Deine Mutter ist ebenfalls krank, abhängig. So wie dein Vater. Und so wie du.

Du kannst einzig selbst Kontakt zu Gruppen wie den Anonymen Alkoholikern aufnehmen. Die haben auch Gruppen für Angehörige.

LG

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Du hast mit allem 1000%ig recht. Ich werde mir Hilfe holen,und für mein Kind da sein.

Hallo,

Du solltest dich mit co-abhängigkeit beschäftigen.

LG marci

Hallo,
mit welcher Begründung willst du deinen Vater denn zwangseinweisen lassen? Ich sage es jetzt mal knallhart.. Das geht dich überhaupt nichts an. Deine Mutter lebt mit ihm zusammen. Und da sie sich nicht trennen will, kannst du dich einfach nur raushalten. Entweder du brichst den Kontakt ab oder spielst weiter mit.
Viele Grüße

Bei al-anon gibt es Hilfe für Angehörige von alkoholikern und sogar spezielle Gruppen für Erwachsene Kinder von alkoholikern.
Das kann ich dir empfehlen, dort erfährst du, wie du dir selbst helfen kannst mit der Situation klar zu kommen.

Du kannst deiner Mutter signalisieren, dass du sie unterstützt, sobald sie endlich in Bezug auf ihren Mann aktiv werden möchte.

Ansonsten würde ich dir empfehlen dich auf Grund des Selbstschutzes zurückzuziehen!

Hallo ich mache das jetzt mal ganz schnell weil ich ein wenig im StressBin aber dubrauchst professionelle hilfe
Die findest du vielleicht hier
https://www.kenn-dein-limit.de/handeln/beratung/

Hoffe konnteDir helfen
Lg

Deine Eltern sind lange erwachsen und selbst für sich verantwortlich. Das musst du akzeptieren, auch wenn es dir nicht gefällt.

Top Diskussionen anzeigen