Mein Kind zerrt so sehr am Ende mit meiner Kraft

Hallo. Ich weiß nicht ob ich mir Rat erhoffen kann. Aber ich muss es mal posten : ich fühle mich so ausgelaugt und unglücklich seit ich mein zweites Kind habe das mittlerweile schon 39 Monate ist ... es ist einfach verrückt aber jeder Tag läuft gleich ab : alles darf nur Mama - morgens nach dem aufstehen wird es freundlich begrüßt von Papa und Bruder und er kreischt schon los und rast zu mir - Klammer griff .. hol ich ihn vom Kiga springt er in meinen Arm und zieht die Schuhe nicht an besteht drauf zum Auto getragen zu werden. Zuhuause kann ich keine 5 min drauf hoffen das er allein spielt er ist immer da wo ich bin und auch wenn ich daneben sitze muss ich zwingend involviert sein : in Lego in Puzzle am Klo steht er bei mir - immer ! Auch Fernsehen geht nicht allein und ständig drückt er an mich kann nicht mal da allein sitzen und mal eine Folge gucken von Paw petrol. Telefoniere ich kreischt er so laut das ich nix höre rede ich am Spielplatz mit jemand hält er mir gewaltsam den Mund zu und sagt ich darf nur mit ihm reden. Bett bringen darf nur ich seit 1.5 Jahren! Nachts schläft er nie durch geht mein Mann und Zimmer schreit er sich in eine furchtbare Wut mit schwitzen sich überall hin werfen und ist nicht mehr zu beruhigen. Das macht er bei allem was ihm gegen den Strich geht .. deshalb geben wir schon lang nach und auf .. er ist einfach keine Nacht ruhig und auch am Tag unersättlich an Aufmerksamkeit. Und nur Mama darf - ich kann nicht mehr und muss wirklich sagen ich mag so auch nicht mehr. Ich hab zwei Kinder und das andere gibt immer nach nur damit Ruhe ist und ich kann mich dem zweiten kaum widmen weil mich alles so stresst mich dem jüngeren. Haussegen ständig schief er schikaniert uns regelrecht mit dem Verhalten. Ich lebe nicht mehr ich funktioniere, immer in Alarm Bereitschaft nie abgeben können immer Hauptbezugsperson sein. Manchmal denk ich wirklich ich weiß nicht wie ich ihn groß kriegen soll ohne selber dran zu Grunde zu gehen. Das Umfeld liebt ihn sei er do zackig ist schlau und lustig -es glaubt niemand was daheim abgeht .. wie er daheim ist.. bin echt traurig und leer ..

4

Hallo, übergib den kleinen Terrorzwerg den Papa und geh mit dem anderen Kind zum Spielplatz. Am nächsten Tag tauscht ihr.
Dann schreit er eben aber du hörst es nicht.
Eltern die immer nachgeben, erfüllen ihren Kindern keinen Gefallen. Ganz im Gegenteil.
Nur abends würde ich erst zum Schluss angehen.

Gruß Sol

5

Wie denn ? Nachts alle wecken weil er durchdreht ? Morgens wenn Schule und Arbeit ansteht bei Mann und Kind ? Telefonieren muss ich tagsüber da bin ich allein mit ihm - Spielplatz löst mich mein Mann auch nicht ab wenn ich rede mit jemand weil er da ja arbeiten ist ..

9

Dein Mann arbeitet 7 Tage die Woche mit 16 Stunden Schichten oder wie?
Fangt tages über an. Irgendwann wird dein Mann schon frei haben. Nachts würde ich nie anfangen, dafür hat niemand genug Nerven.
Kannst du nicht telefonieren, wenn dein Kind im Kindergarten ist? Musst du arbeiten oder könntest du dann schlafen?

Als meine Tochter klein war , war ich bereits arbeiten.
Ganz früh morgens habe ich angefangen, mein Mann und unsere Tochter sind viel später aufgestanden , mittags hatte ich Feierabend, bin nach Hause und habe Mittagsschlaf gemacht. Wenn der Mittagsschlaf meiner Tochter bei der Tagesmutter vorbei war, bin ich auch aufgestanden und habe sie abgeholt. Danach hatte ich auch eine Klette am Hals.
Und gerade weil sie eine Klette war bin ich ohne sie aus dem Haus und habe sie in der Obhut ihres Vaters gelassen. Hatte ihr am Anfang gar nicht gefallen. Aber sie hat gelernt, dass ich wieder komme und das Papa doch nicht so doof ist

1

Was sagt denn euer Kinderarzt dazu?

3

Ich habe mich nie dazu geäußert wie auch wenn Junior überall dabei ist und ohne Kind zum Gespräch geht ja auch nicht - überhaupt möchte ich mir nicht die Blöße geben es nicht gereiht zu kriegen. Es ist ja keine Krankheit nehme ich an sondern sein Charakter 😐

15

Falscher Ansatz. Es gibt durchaus Fälle wo gewisses Verhalten eine salopp gesagt medizinische Ursache hat.
Es gibt Wahrnehmungsstörungen, es gibt Entwicklungsverzögerungen, es gibt ADHS, es gibt, es gibt, es gibt...

Ein Blick von außen schadet nie!

LG

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

Mein 2. Sohn (5 1/2) war in dem Alter auchvso ähnlich. Hat nur mich in ins Bett bringen lassen, ihn duschen, anziehen einfach alles. Ich habe irgendwann angefangen ihn zu einfach schreien zu lassen , wenn z. B. Papa ihn duscht/badet. Auch das er immer geschrien hat , wenn ich telefoniert habe, habe ich ignoriert und einfach in ein anderes Zimmer gegangen. Klingt jetzt vielleicht hart , aber es hat funktioniert. Heute klappt alles ganz gut.

6

Hallo
bitte wende dich an eine Erziehungsberatung/Elternberatung.
Dann sprich mit dem KiA. Wer so fertig ist wie du und so negativ über sein Kind schreibt, braucht dringend einen ruhigen Blick von aussen. Niemand wird dich verurteilen!!
Ich hoffe für euch, dass ihr eine Lösung findet, ich glaube, dein Sohn braucht dich einerseits sehr, andererseits sind Dinge wie Mund zuhalten tatsächlich unerträglich.
Nur Mut!

7

" deshalb geben wir schon lang nach und auf "
wie sollte er es anders lernen, wenn er es nicht anders kennt?

"überhaupt möchte ich mir nicht die Blöße geben es nicht gereiht zu kriegen. Es ist ja keine Krankheit nehme ich an sondern sein Charakter "

wer nicht redet, dem kann nicht geholfen werden.
In dem Fall dir.
Dein Kind braucht (noch) nicht darüber reden, es klappt ja, wie er es macht.

Die Verlässlichkeit für dein Kind ist: so wie es läuft.
Kinder brauchen Verlässlichkeit.
Nur klammert er daran, weil es die einzige Verlässlichkeit ist, die es gibt. Wenn er bei allem anderen nachgegeben bekommt, verunsichert das.

Immer nachgeben ist auch eine Form von ignorieren. Ignorieren was das Kind wirklich braucht, wie es sich fühlt. Ignorieren, dass ein Kind auch Grenzen, sich austesten braucht.


Kindergarten: wie läuft es da?
Wie lief die Eingewöhnung?
Irgendwas scheint ja geklappt zu haben.


Wenn eine Erkrankung dahinter liegt, dann mit dem Kinderarzt reden.

Wobei ich eher auf Erkrankung deinerseits tippen würde oder irgendwas von früher.

Wenn man sich den Mund zuhalten lässt und lieber nachgibt.... ist da eine Starre? Eine Erschöpfung, eine Erkrankung? Was hindert dich daran, seine Hand zur Seite zu nehmen?

Weil er schreien könnte? Was ist an seinem Schreien sooooo schlimm?
Liegen deine Nerven so sehr blank? Dann würde ich mir psychische Unterstütung für dich suchen.

Ist sein Schreien so extrem? Dann würde ich mit dem Kindarzt reden.
Was hielt dich bisher davon ab? Welche Erfahrungen setzen dir so sehr zu, dass du es alleine schaffen möchtest, obwohl die Situation schon so extrem ist? Wo ist dein Vertrauen zu anderen?

Wie klappt es mit Kindergarten?
Wie war die Eingewöhnung?
Wie läuft es im Kindergarten, wenn er Grenzen bekommt?
Stehst du täglich im Kindergarten beim Spielen daneben? Nur Mama , wenn er dort zur Toilette muss?
Wie reagieren die Erzieherinnen, wenn er versucht ihnen den Mund zu zu halten?

Schreit er dort auch?
Oder schreit er dort nicht so sehr, weil er verlässliche Regeln hat, die er kennt und an die er sich halten kann, weil andere die Umsetzung der Konsequenzen einhalten?

8

Nimm Kind 2 und lass den Papa mal mit dem Terrorzwerg alleine. Das ist kein Baby mehr (auch wenn man idR bei solchen das Alter in Monaten schreibt). Da müsst ihr durch. Auch dein Mann. Auch wenn es blöd ist. Zeigt Grenzen auf.
Unser jüngsten Kind war so, ist es phasenweise immer noch. Ich war Stunden Abends außer Haus, nur damit sie weiß das es keine Alternative zu Papa gibt.
Ich liebe meine Kinder und gebe viel und gerne. Versklaven lasse ich mich aber nicht.

10

39 Monate ?

11

Das fand ich auch schon sehr schräg

13

Das liest man meist bei Müttern, die ihre Kinder im Babyalter halten möchten.

12

Hat dich gut erzogen, der junge Mann.
Verbietet seiner Mutter sogar den Mund... meine Hochachtung!

14

Setz ihm Grenzen, lass ihn mal bei Papa, egal, welcher Terror folgt.
Ihr solltet ihn erziehen, das geht so einfach nicht.
Und nicht den Weg des geringsten Widerstandes gehen, Ihr seid die Sklaven dieses Kindes.

Top Diskussionen anzeigen