Mutter mit 44

Hallo
Ich dachte niemals das ich mich anonym an ein Forum wenden müsste weil wir in so einer misslichen Lage sind :-( Jetzt haben wir es geschafft, Schuld sind einzig und alleine wir selbst.
Ich muss etwas ausholen: mein Mann und ich sind 43 Jahre alt. Wir haben bereits zwei Kinder von 9 & 7 Jahren.
Mein Traum war es immer jung Mutter zu werden, nur hat mir dazu der passende Mann gefehlt. So war ich eben ein paar Jährchen älter & hatte dafür immerhin den richtigen Mann an meiner Seite. Ein drittes Kind wollten wir auch eigentlich damals. Dann kam aber ein großer Umzug dazwischen und wir wollten uns erstmal darauf konzentrieren wieder in unserer eigentlichen Heimt Fuß zu fassen. So vergingen die Jahre, die Kinder wurden älter & selbstständiger und wir haben mehr oder weniger mit dem Kinderwunsch abgeschlossen. Schweren Herzens! Wir fühlten uns langsam zu alt, genoßen das Leben mit Kindern über dem Kleinkindalter,...
Und dann ist es passiert. Ich war krank,habe Antibiotika genommen und die Pille als ich flach lag vergessen. Das ist für mich aktuell auch irgendwie das schlimmste. Jetzt sind wir so alt und kennen uns aus, dann passiert und so ein Fehler ??? #schmoll
Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen & ich bin in der 8 SSW. Bisher wissen nur mein Mann und ich. Wir haben das Geld und den Platz. Aber es gibt so viele Punkte die uns Angst machen! Wir wären über 60 wenn das Kind 18 wird. Ich kenne einige Frauen in meinem Alter die schon Großmutter sind.
Diese Gedanken hatten wir schon bereits bei den Kids und jetzt sind wir nochmal ein gutes Stück älter ???
Auf der anderen Seite ist es das Kind das wir ja eigentlich immer wollten, und es nicht so das wir erst mit der Familienplanung anfangen.

So viele Gedanken :-(
Ist hier jemand in dem Alter nochmal Mutter geworden ? Ich weiß auch nicht so ganz was ich mir von euren Antworten verspreche. Ich musste das einfach mal loswerden.

Schöne Feiertage #niko

1

Hm, und wenn schon. Dann gibts halt Frauen in Deinem Alter, die schon Oma sind. Dein Leben ist eben ein anderes, Du hast eben später erst damit losgelegt, eine Familie zu gründen. Vergleich Dich nicht mit anderen. Manche werden als Teenie Mütter, andere erst mit über 40. Hat bestimmt beides Nachteile, aber mit Sicherheit hat beides auch Vorteile. Wenn Ihr das Kind haben wollt, dann ist es völlig egal, ob Ihr mit über 60 bei der Abiturfeier sitzt. Und mit Sicherheit werdet Ihr dann nicht die rentner sein, die Du jetzt vor Augen hast.

3

Das stimmt schon, aber übertrieben gesagt in Rente gehen und gleichzeitig wird das Kind erst volljährig ??? Das ist ein sehr komischer Gedanke.

4

Ach was, bis dahin ist das Rentenalter noch weiter nach hinten geschoben ;-)

2

Hallo,

ich bin selber eine von den jungen Mamas ich werde 38 und meine älteste Tochter wird 18.

Ich finde es nicht so schlimm wenn du jetzt noch mal Mama wirst. Du hast Qualitäten die eine junge Mutter noch nicht hat. Es hat alles seine Vorteile und wenn du und dein Mann glücklich seid und das Baby gesund ist, ist doch alles super. Versucht euch einfach drüber zu freuen das wird schon und bei uns sind alle Altersgruppen an Müttern vertreten.

LG
Corinna

5

Hallo
Vor- und Nachteile hat alles. Da hast du natürlich absolut recht. Aber der Gedanke (übertrieben gesagt) den Ruhestand & gleichzeitig die Volljährigkeit des Kindes zu feiern ist schon sehr merkwürdig.
Ich selbst kenne auch niemand der mit über 40 (nochmal) Mutter wurde...

6

Echt nicht?? Ich bin mit 27, 29 und 34 Mutter geworden und bin nach wie vor die Jüngste überall, erst Recht im Kreise der Teenager Mütter.

Hier gibt es das total oft, dass Frauen über 40 noch mal Mutter werden.

weitere Kommentare laden
8

Ich hab meinen Sohn mit 36 bekommen, auch da sind andere schon Großmutter. Und? Wer schneller lebt ist früher fertig, oder was?

Ich wäre gerne eher Mutter geworden, hatte ähnliche Bedenken und wir werden sehen, wie es in der Pubertät wird ud später. Aber ich muss sagen als Baby und Kleinkindmutter finde ich es angenehm "reif" zu sein. Man hat sich ausgetobt, beruflich und überhaupt und hat keine Angst mehr was zu verpassen.

Wir sind ja auch ne Generation, die später erwachsen wird und ich denke, das zieht sich durch. Guck Dir mal Bilder von vor 2-3 Generationen an. Wie alt sahen da die Sechzigjährigen aus? Vergleich das mal mit den jetzt Sechzigjährigen. Die Lebenserwartung steigt stetigt und Alterungsprozess ist in vielem verlansamt. Du wirst nicht mit nem Rollator zum Abiball von Deinem Krümel gehen ;-)

Herzlichen Glückwunsch und frohe Weihnachten.

11

hallo,
ich kenne 2 frauen, die mit 47 mutter wurden. mein 3. kind habe ich mit 39 bekommen - kein großer unterschied zu 44. sei stolz, was dein körper leisten kann :-).
mir wäre eine gute feindiagnostik wichtig beim spezialisten.
meine mädchen waren 6,5 & 8,5 jahre, als der kleine kam. nun wird er bald 3 und es ist wunderschön :-).
ich denke, ihr könnt anfangen, euch zu freuen :-).
herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!
lg

14

Definitiv! Das habe ich auch schon bei unserem jüngeren alles machen lassen.

Wie war es für dich plötzlich wieder ein so kleines Kind zu haben ? Ist ja schon was anderes wenn man zwei "große" Kinder hat und dann plötzlich wieder ein ganz winziges.

16

es ist wunderschön :-)! aber es stellt natürlich alles erstmal wieder auf den kopf, man ist weniger flexibel und mich schlauchen miese nächte mehr als mit 32. wir haben uns immer nach dem jeweils jüngsten gerichtet, ihm/ihr z.b. mittags sein bett gegönnt statt "aaach, schläft auch irgendwie unterwegs". ebenso waren wir in 99% aller fälle abends zur schlafenszeit zuhause. wir waren nicht mehr so flexibel wie vorher (ins kino als familie, lange radtouren...), aber alles in allem passt eigentlich zu allen unternehmungen ein baby/kleinkind.
ich fand die 24 monate altersabstand zwischen den mädchen toll, der große jetzt hat aber auch vorteile :-).

weitere Kommentare laden
15

Hallo du!

Vergiss, was alle anderen denken "könnten" denn um ehrlich zu sein freut sich doch jeder über Babys! :)

Hör auf dein Herz. Alles andere ist unwichtig! Das Schicksal hat entschieden und der Krümel will zu euch!

Ich persönlich liebe solche spannenden Lebensläufe! Ich denke auch, dass ihr bei diesem Kind eine unglaubliche Gelassenheit haben könnt. Das ist doch großartig! Und dem Zwerg ist egal, wie alt Mama und Papa sind.
Deine älteren Kinder können schon so viel mithelfen!
Also für mich klingt das toll. Ich wüsste, was ich tue! ;)

Alles Liebe und schöne Weihnachten!!!

18

Hallo
Mir geht es nicht darum was andere denken könnten sondern ganz alleine um unsere eigenen Gedanken ???
Mit deinem zweiten Satz hast du aber irgendwie recht. Vielleicht soll es einfach so sein und wir schaffen alles wenn das Baby erst hier ist :-)
Danke dir auch :-)

19

Ich habe letztens eine Frau kennengelernt mit einem 9 Monate altem Baby. Die Frau war 50.

Zuvor war die bisher älteste Frau mit Baby die ich kannte, 47 Jahre alt.

Die Eltern meines Mannes waren bei seiner Geburt 43 und 50.

Manche Dinge muss man eben nehmen wie sie kommen ;-)

20

"Manche Dinge muss man eben nehmen wie sie kommen "
Das trifft es wahrscheinlich am besten #schwitz

21

Herzlichen Glückwunsch! Das ist doch nicht schlimm. Ich hatte mal eine Chefin, die wohl mit 43 Mutter wurde. Die wirkte viel jünger und für sie war das wohl gar kein Problem. Was soll's. Es sollte halt so sein. Und so groß sind deine anderen Kinder ja auch noch nicht. Wir bekommen jetzt nach 6 und 8 Jahren noch ein Kind und ich finde es toll. Bin dann allerdings erst 34. Aber auch mit 43 würde ich jetzt nicht abtreiben. Aber ich denke, das ist bei euch eh kein Thema.

23

Hallo,

ich bin bereits ein paar Jährchen älter als du und kann dich da durchaus verstehen.

Ich habe meine Kinder mit 29 und 31 bekommen und dann sollte noch ein Nachzügler kommen mit 37 - da hatte ich aber leider eine Fehlgeburt. Danach ging es mir körperlich etwa ein gutes Jahr überhaupt nicht gut und nahe 40 fühlte ich mich zu alt für ein Kind.

Heute denke ich mir: Was hätten schon drei Jahre hin oder her ausgemacht? Ich kenne wenige Mütter persönlich, die in deinem Alter noch ein Baby bekommen haben, aber es kommt durchaus vor. Ich weiß von einer Frau, die mit 46 Zwillinge (bis dahin kinderlos) bekam, kenne eine Mutter die mit 41 ihr fünftes Kind bekam.

Ihr freut euch ja auf das Kind und du scheinst körperlich noch gut fit zu sein - also nimm es, wie es kommt.

Den Rentengedanken kannst du dir sparen - mal sehen, ob wir wirklich mit 67 in Rente gehen dürfen?

Alles Gute!
LG

24

Hallo
Wie geschrieben, das mit der Rente war nicht wortwörtlich gemeint :-)
Das tut mir sehr leid mit der Fehlgeburt! :-(
Fit bin ich wirklich. Wir sind eigentlich auch eine sehr aktive Familie und deshalb werden wir auch bald das Geheimnis lüften müssen da einiges jetzt nicht mehr so gehen wird.

25

Hallo, ich habe drei Kinder und habe mich letztes Jahr, auch mit 44, für einen Abbruch entschieden.

Ist für dich klar, dass du das Kind haben willst?wenn du Näheres zu meiner Situation und den Gründen wissen willst, gern per PN.

26

>>> wenn du Näheres zu meiner Situation und den Gründen wissen willst, gern per PN. <<<

a.) Das dürfte der TE wohl reichen ... http://www.urbia.de/forum/12-familienleben/4853602-neid-auf-kinderlosigkeit

b.) Man müsste schon ganz besonders blöd sein, mit Dir in einen privaten Kontakt zu treten.

38

Meine Güte, du bist echt der Knaller. Das dritte war schon ungeplant und dann ist es noch mal passiert.

Ich weiß wirklich nicht, was ich zu dir noch sagen soll.

Top Diskussionen anzeigen