Elterngeld bei selbstständige (Kleinunternehmen)

Hallo zusammen,

Ich hoffe hier ein wenig mehr darüber zu erfahren.

Ich bin seit November 2015 selbstständig in der kosmetikbranche. Ich habe ein Kleinunternehmen und verdiene nicht die Welt.

Ich bin definitiv unter der jährlichen Grenze.

Da dieses Jahr zum ersten Mal das ganze Jahr berechnet wird, weiß ich noch nicht genau was jetzt zum Schluss raus kommt. Aber dass ich weit unter der Grenze bin weiß ich schon mal (da ich monatlich nicht soviel Umsatz gemacht hab)

Wie muss ich das jetzt für den elterngeld Antrag aufführen bzw wie wird das berechnet ?

Wird da auch je nach Einkommen der Betrag für das elterngeld errechnet oder wie wird das gemacht?

Danke schon einmal und liebe grüße

1

Huhu,

Ich bin Autorin und auch als Kleinunternehmen angemeldet. Daher kann ich dir gut antworten.

Also als erstes musst du bei der Lohnsteuer Erklärung deine Einnahmen bei der Einahmenüberschussrechnung (EÜR) angeben. Dann wartest du, bis du den Steuerbescheid erhältst. Sehr wahrscheinlich, musst du dann ein Betrag an das Finanzamt zahlen. Die ganzen Einnahmen gibst du beim Elterngeldantrag unter "Einnahmen aus selbstständiger Erwerbstätigkeit" an. Du hast ja sicherlich eine Art Rechnung oder dergleichen oder eine monatliche Zusammenfassung deiner Einnahmen. Ich bekomme von meinem Verlag Honorarabrechnung. Jedenfalls muss du diese für jeden Monat kopieren und sowie den Steuerbescheid beim Antrag mit einreichen.

Ganz liebe Grüße :)

2

Hallo,

danke für deine Antwort.

Ja das muss ich noch fertig erfassen.

Was ich noch wissen wollte wird der eltenrgeld Betrag dann auch höher angerechnet oder wird das bei Selbstständigkeit anders gemacht.

NorMal ist es ja so dass man die 67% von durchschnittlichen netto Einkommen bekommt, wenn man davor gearbeitet hat.

Ist es bei uns selbstständige in dem Fall auch so ?
Und dürfte ich das weiterhin nebenher nach der Entbindung machen ?

Top Diskussionen anzeigen