Das Gefühl eine Ehe zu dritt zu führen

Hallo!! Meine Mann telefoniert bzw. Schreib mehr mal Täglich mit seinen Vater. Er bespreche alles erst mit Ihm , bevor wir mit einander gesprochen haben. Zu Silvester hat ihn heute auch einladen. Obwohl wir abgemacht hatten, uns erstes Silvester als Familie mit unserer 10 Monate alte Tochter zu Feiern. Ich habe das Gefühl, dass mein Schwiegervater ihn beeinflusst. Ich kann nicht mehr.

4

Aha.

Dein Schwiegervater gehört zur Familie, er ist der Opa eurer Tochter.

Und eure Tochter wird überhaupt nichts mitbekommen von Silvester - sie ist 10 Monate alt...

8

Was ist denn das für eine Antwort?
Trotzdem hat er sich scheinbar über eine bestehende Abmachung hinweggesetzt.Wie du diese Abmachung findest, ist da unerheblich.

1

Ist das neu?

2

Und dein Mann war also gaaanz anders bevor du ihn geheiratet hast und ein kind mit ihm bekommen hast!??

Entweder es ist was entscheidendes vorgefallen das sich dein mann SO verändert hat oder du solltest dir zugestehen einfach blöd gewesen zu sein den Typen geheiratet zu haben und ein kind bekommen zu haben.

3

Hallo ,

ich würde ihm das alles mal so sagen .

Ihm auch sagen , dass er mit seinem Vater Sylvester feiern kann , du aber -wie vorher geplant , mit eurer Maus zu Hause feierst . Sollte er das tatsächlich so machen, ist er echt ein Ar.... Und du weißt , welchen Stellenwert Ihr bei ihm habt und ihm dann mal so richtig in den Hintern treten !

Aber versuche zunächst mit ihm zu reden , er wird wohl nicht merken wie es Dir mit der Situation geht .

Lg alles gute

5

Moin,

hm, wir wohnen in einem Haus mit meinen Eltern, ich rede mehrmals täglich mit meiner Mutter, mittags futtern Lütte und ich uns da gerne mal durch die Reste, wenn der Kleine was hat frag ich auch lieber erst mal meine Mutter bevor ich meinen Mann alarmiere ... Ich frag mich gerade ob der deswegen so aufgelöst ist.

Mein Mann hat auch noch eine starke Bindung zu seinen Eltern und kommt teilweise auch telefonierend heim "das und das ist passiert aber ich hab schonmal mit Papa / meinem Bruder gesprochen der meint ...".

Ich finde das ehrlich gesagt normal, der einzige Punkt wäre die Sylvesterfeier wenn die anders abgesprochen war aber im Ernst das ist doch totlangweilig, die Kleinen liegen hoffentlich gegen 7 im Bett und dann ??? Ich denke nicht dass sie schon Bleigießen mitmachen darf ;-)

Jeder Mensch wird von verschiedenen Menschen beeinflusst, ich finde es ungut nur auf den Partner zu hören, ich bin ein eigenständiger Mensch und dazu gehört eben dass ich meine Ratgeber frage und nicht unbedingt nur meinen Ehemann. Gehört für mich zu einer funktionierenden Beziehung.

Lg
Pikku

10

Natürlich ist er der Opa und natürlich darf mein mann seinen Vater um Rat fragen. Ich habe auch eine sehr enge Beziehung zu meiner Familie. Ich bespreche auch Dinge mit Ihnen. Nur ich hasse es , wenn wir Abmachungen haben und er einfach sich drüber hinweg setzt.

6

Hat das auf einmal so angefangen oder war das schon immer so?

Wir haben zwar gute Verhältnisse zu unseren Eltern, aber nicht so eng, dass man jeden Tag mehrfach miteinander kommuniziert. Alles wichtige besprechen wir erst Mal miteinander. So war das aber schon immer und hat sich nicht geändert, seit unser erster Sohn auf die Welt kam.

Mein Mann wuerde nie seine Mutter an Silvester einladen, ohne das vorher mit mir zu besprechen. Nicht, dass er um Erlaubnis fragen muss, sie ist jeder Zeit willkommen, aber man plant doch so ein paar Sachen zumindest zusammen. Mich wuerde der Besuch an Silvester nicht stören, vor allem wird dein Kind eh früh ins Bett gehen und von Silvester nichts mitbekommen.

Bei uns zu Hause werden grundsätzlich Dinge gemeinsam besprochen, aber ich kann mir gerade irgendwie nicht vorstellen, dass es bei euch vorher anders war. Du hast dir das wahrscheinlich nur anders vorgestellt, da ihr jetzt ein Kind habt. Oder?

7

Hallo

Wo ist denn dein Problem?

Ich nehme mal an das dein Schwiegervater allein ist und dein Mann nichtmöchte das er Silverster allein zu hause hockt.

Das Baby bekommt doch eh nichts mit

9

Ich glaube nicht, dass es hier nur um den Silvesterabend geht, sondern die generelle Bindung des Mannes zu seinem Vater. Das die Silvester-Abmachung gebrochen wurde, setzt dem ganzen vermutlich nur ein i-Tüpfelchen auf?
Ich verstehe das irgendwie. Wir wohnen mit meinen Schwiegereltern in einem Haus, mein Freund hat auch nie wo anders gelebt - für ihn war es immer selbstverständlich, bei jeder Kleinigkeit zu Mama und Papa zu rennen und zB wenn er heimkommt erst mal mit ihnen zu reden. Hat sich mittlerweile schon etwas gebessert, aber fühle mich dann auch immer irgendwie doof, wenn die Schwiegis alles zuerst erfahren, und er als erstes zu ihnen geht - auch wenns nur dadurch ist, dass die gerade in der Einfahrt stehen, wenn er heimkommt und ich halt nicht. Man möchte doch gerne selbst die wichtigste Bezugsperson für den Partner sein.

Top Diskussionen anzeigen