Zwillinge (4 J.) und die Oma bevorzugt eine

Hallo,

es ist schade und ich habs schon vor langer Zeit mitbekommen, mein Mann erst seit kurzem...

seine Mutter ist eine eigentlich liebe Oma, natürlich mussten wir vor 4 Jahren ein bisschen "an ihr rumerziehen", damit sie sich nicht in ALLES einmischt (ich hab keine Mutter mehr und bin hier in Spanien auch sonst ohne Blutsverwandte, da wollte sie vielleicht zu arg in die Hände spucken und mit anpacken, als die Mädels kamen), aber es ist alle fein, weil die Kinder mit ihren 4 Jahren natürlich sehr gut wissen, was sie wollen und von wem ect.

Das Verhältnis ist entspannt, kann ich ganz klar sagen. Aber auch nur, weil ich es meiner Schwiegermutter "erlaube", eine der beiden Mädchen mehr zu lieben. Ich hab tausende von Beispielen, wir haben seit dem 4. Geburstag sogar ein Video davon, dass sie in der gleichen Situation nur die bevorzugte Enkelin küsst und umarmt. Ständig will sie mir einsuggerieren, dass ich die andere bevorzuge, ihr teurere Geschenke mache, besser mit ihr umgehe... um dann damit ihr eigenes Verhalten zu entschuldigen a la "das arme Kind wird ja nicht geliebt".

Jahrelang geht das schon so, ich habs ziemlich früh meinem Mann gegenüber angesprochen, und endlich sieht er es auch... was sollen wir tun? Es ihr weiterhin durchgehen lassen? Die Kinder werden grösser und beide werden es irgendwann auch merken... es ansprechen? Sie wird tödlich beleidigt sein, das weiss ich jetzt schon. Ich versuche, mich nicht weiter dran aufzugeilen, dafür tut es mir auch einfach zu weh... dass SIE sagt, ICH würde eines meiner Kinder bevorzugen, damit SIE ihrer Affenliebe freien Lauf lassen kann...

Ich find sschon ein bisserl heavy.

:-(
LG
cha

1

Weißt du, das ist die Geschichte mit der Wahrnehmung. Du nimmst es so wahr, dass sie eins der Kinder bevorzugt - sie nimmt es so wahr, dass du das andere bevorzugst. Wer hat Recht? Wer nicht? Das kann man nicht sagen, jeder hat "Indizien" für seine Aussage, und wenn man mal von etwas überzeugt ist, dann findet man zig Beweise dafür. Dein Schlusssatz könnte genauso von ihr sein. Achte doch einfach du drauf, DEINE Liebe gleichmäßig zu verteilen - die Liebe der Mutter ist das wichtigste für ein Kind. Wenn DU beide gleich liebst, dann wird es deine Tochter verwinden, dass die Oma die andere vorzieht. Wenn du aber eine bevorzugst, dann ist es dramatischer.

Außerdem ist es halt schon so, dass man mit manchen Menschen irgendwie "besser kann", dass der Umgang lockerer ist, einfacher, liebevoller - und das muss nicht mal heißen, dass man den Menschen mehr liebt. Deine Mädels sind erst vier, sie werden sich sicher noch stark verändern. Nur weil deine Schwiegermutter heute mit der einen Tochter scheinbar liebevoller umgeht als mit der anderen, heißt es nicht, dass das ewig so sein muss.

2

Hallo,

ich kenne das aus eigener Erfahrung. Meine Oma hat meine große Cousine bevorzugt, das hatte ihre Gründe. Ich habe es so mit 7- 8 Jahren bewußt wahrgenommen. Es hat mich sehr verletzt. Meine Oma hat mich nicht schlecht behandelt, aber ich merkte, dass meine Cousine ihr mehr bedeutete. Mir hat geholfen, dass ich das aussprechen durfte und meine Mama das auch so wahrgenommen hat und mir die eventuellen Gründe genannt hat, warum das so ist.

Das Verhältnis zu meiner Cousine hat sich aber dadurch nicht verschlechtert. Aber ändern konnten wir meine Oma auch nicht.

Als wir dann schon erwachsen waren und meine Oma sehr dement, dann hat sich das Verhältnis zu meiner Cousine sehr verschlechtert, meine Cousine war da oft sehr böse und genervt im Umgang mit meiner Oma. In dieser Zeit hatte sie dann ein engeres Verhältnis zu mir. Ich für mich hab mir nur gedacht, dass meine Cousine sehr undankbar mit meiner Oma umgegangen ist.

Wenn Deine eine Tochter es mal bewußt wahrnimmt, dann glaub ihr das auch, spiele es nicht runter, aber mach auch kein Drama daraus.

LG Leah

12

Danke für deine antwort. Ich bin selbst mit meiner adoptierten cousine grossgeworden, da gab es spürbar nie und niemals unterschiede. Drum wundert's mich ja auch so, dass eine erwachsene Frau es sich erlaubt, dass man es ihr so anmerkt. Gefühle sind Gefühle und ich akzeptiere sie auch. Ich mag meine Schwiegermutter sehr gern, und weiss, sie würde alles für meine Kinder tun und ich weiss auch, dass sie es nicht extra macht. ich will ebdn bloss nicht, dass meine Kinder drunter leiden, wenn sie es so richtig mitkriegen...

3

Hi du! Also unabhängig davon ob es nun wirklich so ist oder nur jemand eine andere Wahrnehmung hat. Gehen wir mal davon aus es ist so, dann frag ich mich allerdings wieso du das schon seit Jahren duldest. Da hätte ich schon längst einen Riegel vorgeschoben weil das an sich schon viel zu lange geht!!!!

Ela

14

Es sind eben Gefühle und auch wenn ich es nicht verstehen kann, kann ich sie ja nicht zwingen.

Welchen Riegel schöbest du denn davor?

17

Was heißt hier du kannst sie nicht zwingen. Klar mag sie ihre Meinung haben aber auf Dauer wird hier gewaltig der Frust zwischen den Mädchen geschürt! Und dann "hassen" sie sich möglicherweise irgendwann und dann???? Ne da würde ich deutliche Worte finden bevor es eben zu SChwierigkeiten zwischen den Mädchen kommt und sonst Gleichberechtigung oder andere Arten von Kontakt fordern!

Ela

4

Ist es nicht normal, dass man auch innerhalb der Familie zu gewissen Personen mehr Kontakt hat, weil sie einem sympatischer sind? Hast du exakt das gleiche Verhältnis zu allen Großeltern oder Onkels und Tanten, Coisins usw. oder haben deine Kinder das? Nee, oder? Ich finde es äußerst befremdlich, dass du der Oma versuchst vorzuschreiben mit wem sie sich besser verstehen soll. Es ist normal und gar nicht schlimm, wenn sie sich mit einem Enkel besser versteht als mit einem anderen. Nicht alle Menschen verstehen sich gleich gut miteinander...

5

Hallo,

zuerst hinterlässt es bei mir einen faden Beigeschmack, wenn Du an Deiner Schwiegermutter "rumerziehst" oder ihr gnädigerweise Sachen "erlaubst".

Andererseits kann ich Deinen Ärger verstehen, wenn Du das Gefühl hast, ein Kind wird benachteiligt. Meine Oma hat meinen Bruder bevorzugt, allerdings so sehr, dass sie den Kontakt zu mir völlig abgebrochen hat (ich damals knapp 8, mein Bruder 10 Jahre). Ich war sehr verletzt, und das Verhältnis zu meinem Bruder hat darunter auch sehr gelitten. Erst als Erwachsene haben wir uns wieder angenähert.

Wie meine Vorschreiberinnen aber auch, glaube ich, dass Du nichts dagegen tun kannst. Du hast mit der Oma gesprochen, sie sagt, es wäre nicht so. Wichtig finde ich, dass Du eure Kinder so gut es geht gleich behandelst.

Viele Grüße

Heike

11

Wenn eine frau mutter wird und das zum ersten mal, erzieht das baby #schein. Ich hab Ville sachet anders gemacht, als ich es mir vorher zurecht gedacht hab, well meine kinder andre bedürfnisse hatten. und so ging es auch Der oma mit mir... ich brauchte nicht soviel hilfe, wie sie dachte und so musste sie keine bodies waschen und Schuller sterilisieren. beispiele!

Sie its eine tolle oma, aber ich hab angst, d ass die Wenger geliebte enkelin mal drunter leidet.

6

Vielleicht hat diese Oma recht. Ich kann mich an einen Beitrag von dir erinnern, da ging es um die Gefühle den Kindern gegenüber, deine Antwort war ungefähr so: "Zwischen Zwilling eins und mir, war es Liebe auf den ersten Blick, bei Zwilling zwei ist das genauso zwischen ihr und meinem Mann."

Ich denke das diese Oma das genauso wahrnimmt und dementsprechend agiert.

8

Wo hab ich das bitte geschrieben? #kratz

10

Da müsste ich jetzt sehr lange suchen. Vielleicht mache ich mir heute Abend die Mühe.

Jedenfalls bin ich mir dessen sehr sicher. Kann mich noch an deine Beiträge im Kiwu Forum erinnern und fand das damals ziemlich traurig, als ich das gelesen habe.

Du hattest sinngemäß geschrieben, dass du zu einem der Mädchen eine stärkere Bindung spürst "Liebe auf den ersten Blick usw", beim zweiten eben nicht so. Du jedoch für beide dein letztes Hemd geben würdest

Wie dem auch sei. Dieser Videobeweis ist doch absurd. Bei allem Eltern ist es so, dass mal dieses, mal jenes Kind bevorzugt wird. Solche Videos könntest du von allen Eltern, einschließlich dir drehen und dich daran aufhängen.

weitere Kommentare laden
7

Warum kannst du ihre Gefühle nicht einfach akzeptieren? Warum muss man alle Kinder / Enkelkinder genau gleich stark lieben?
Du tust es doch auch nicht!?!

LG

9

Ich liebe meine kinder nicht gleich? war hat das denn Frei erfunden?

19

Ich denke, man kann grundsätzlich nicht zwei unterschiedliche Menschen gleich lieben.
Deine Kinder sind doch auch völlig verschieden, wie will man denn da die exakt gleiche Beziehung haben und wie will man das "messen"?

Was mich an Deinem Beitrag irritiert ist, dass Du Deine Wahrnehmung der Situation als einzige Wahrheit und Tatsache empfindest und die Empfindung Deiner Schwiegermutter, Du würdest die Kinder unterschiedlich behandeln, einfach so abtust. Vielleicht ist an beiden Standpunkten etwas dran, vielleicht versucht die Großmutter nur auszugleichen, was sie als ungerecht empfindet in Deinem Umgang mit Deinen Töchtern oder vielleicht irrt Ihr auch beide...

LG

Top Diskussionen anzeigen