Warum tut meine Tochter das ?

Ich weis mit meiner Tochter nicht mehr weiter, sie ist jetzt 12 Jahre alt geworden aber macht sich seit ca. einem halben Jahr wieder in die Hose. Erst dachte ich an ein Missgeschick, allerdings wiederholte sich das öfter, dann vermutete ich eine Krankheit an der Blase die auch wieder rum geht, aber alle Untersuchungen brachten nur das Ergebniss das sie gesund ist. Trotzdem pinkelt sie sich wenigstens 1 mal am Tag in die Hose, öfters auch mehrmals. Komisch das sie das nicht wirklich zu stören scheint, ich kann das nicht verstehen, sie sagt z.B. nie etwas wenn sich gepinkelt hat oder zieht sich um, ich muß sie drauf ansprechen wenn ich es bemerke, tue ich das nicht bleibt sie in den nassen Sachen als ob gar nichts passiert ist. Sie liegt oder sitzt z.B. am Teppich, schaut Fernseher oder spielt was und pinkelt dann einfach dort hin, sie hat auch schon auf die Sitzgarnitur und beim Essen in der Küche auf den Stuhl gepinkelt, was ich gar nicht witzig finde. Selbst wenn wir unterwegs sind, beim einkaufen oder sonstwo, pinkelt sie sich voll, nicht mal wenn Freundinnen dabei sind, hält sie davon ab zu pinkeln und tut als wenn nichts wäre. Ich habe ihr schon Windeln angedroht, aber irgendwie kann ich das doch nicht machen, sie ist 12. Ich schicke sie jetzt zwar öfters aufs Klo, bestehe drauf das sie dann auch geht und was macht, aber trotzdem ist es dann irgendwann wieder in der Hose. Kann mir jemand sagen woran das liegen könnte oder wie man das wieder ändern könnte?

5

Ich würde sagen zum Psychologen, aber schnellstens... Das dieses Benehmen alles andere als normal für eine 12jährige ist, sollte jedem klar sein!!

lg

1

Wart ihr beim Urologen schon mal?

Merkt sie eigentlich das sie pinkelt und nass ist? Wenn nein stimmt da etwas nicht

2

"Alle Untersuchungen"

Was genau wurde alles untersucht und von wem?

3

Schon mal über einen Psychologen nachgedacht wenn urologisch alles ok ist?

4

Psychologe oder Urologe... wir können hier ja auch nur raten.

Entweder sie merkt es wirklich nicht, oder das Schamgefühl dementsprechend ist nicht (mehr) da oder sie ignoriert es zugunsten einer anderen Wahrnehmung.

6

Hallo,
Also ich würde dir, wie alle vor mir, auch raten zum Arzt zu gehen... Neurologe wäre da die Anlaufstelle an die ich mich wenden würde, wenn sie wirklich nicht merkt das sie sich einnässt.

Wenn sie auch vor Freundinnen in die Hose macht kann ich mir schwer vorstellen das sie es absichtlich macht.
alles gute und liebe Grüße

7

Es geht leider garnicht aus deinem Text hervor ob du schonmal ruhig mit ihr gesprochen hast. Du schreibst zwar, dass du ihr Windeln "angedroht" hast, aber vielleicht redest du einfach mal verständnissvoll mit ihr.

Hast du mal gefragt ob sie es merkt oder was aus ihrer sicht der Grund dafür ist? Warum sie nix sagt? Ich würde eher denken, dass sie sich so schämt, dass sie nichts sagt und lieber im nassen sitzt. Mit 12 Jahren sollte sie dir da eigentlich eine Antwort darauf geben können.

Ich würde aber auch auf psychiche Probleme Tippen oder im schlimmsten Fall (was ich um Gottes Willen nicht hoffe) etwas mit den Nerven.

8

Also ganz ehrlich ich halte das auch für alles andere als Normal! BEsonders stößt mir auf das sie das macht wenn ihre Freundinnen dabei sind! Denn gerade dann wäre es doch wirklich peinlich wenn sies möglicherweise bei dir aus Absicht machen würde. Somit würde ich erst Recht mal beim Psychologen auflaufen und der Sache versuchen auf die SChliche zu kommen. Haste auch mal ein ruhiges Gespräch mit ihr geführt? War bei euch die letzte Zeit viel Streß oder etwas heftiges los?

Ela

9

War sie denn schon einmal richtig sauber?

Mein Sohn hat eine Ausscheidungsstörung. Er kommt in der Schule problemlos ohne Windel klar, braucht sie aber abends und nachts, wenn die Wirkung eines Medikaments nachlässt. Er merkt dann einfach nicht, dass er eigentlich aufs Klo müsste und er kann auch nicht im letzten Moment auf die Toilette gehen.

Es gibt unauffällige Winderhöschen, die in erster Linie für Bettnässer gedacht sind. Damit ersparst du ihr erst einmal, dass sie sich vor aller Augen einnässen muss. Nach dem, was du beschreibst kann sie den Harndrang im Moment nicht kontrollieren. Es ist also sinnlos einen Machtkampf zu veranstalten. Andererseits kann man in einer normalen Wohnung einfach nicht mit einer harninkontinenten 12-jährigen, die keinen Schutz trägt leben, weil über kurz oder lang alles nach Urin stinkt. Die Trainers sind für Jugendliche von 8-15 gedacht. Falls sie sehr stark übergewichtig sein sollte, passen auch Trainers für Erwachsene.

Außerdem muss das natürlich urologisch abgeklärt werden. Wenn wirklich gar nichts herauskommt, suchst du am besten nach einer Ambulanz für Ausscheidungsstörungen an einer kinderpsychiatrischen Klinik. (Keine Angst, das wird ambulant diagnostiziert und behandelt.) Davon versteht leider nicht jeder Kinderpsychologe genug. Es gibt zwar Verhaltenstherapien - sie setzen aber zwingend voraus, dass das Kind den Drang überhaupt wahrnehmen kann.

Top Diskussionen anzeigen