Urlaub ohne Kinder?

Irgendwie muss ich mal was loswerden, was mich sehr beschäftigt - eigentlich ärgert. Ich kann gar nicht sagen warum, eigentlich könnte es mir egal sein! Vielleicht ist es Neid, werden einige von euch Antworten. Hab ich auch schon überlegt, vielleicht ein bisschen, aber das Unverständnis überwiegt. Es geht um zwei befreundete Familien. Familie 1, ein Kind, 3 Jahre alt, sie ging nach 6 Monaten wieder arbeiten, Kind ist somit täglich mind. 5 Std bei Oma und Opa, zusätzlich auch häufig am WE. Letztes Jahr waren sie 2 Wochen ohne Kind auf den Bahamas. Dieses Jahr geht's 14 Tage auf Karibikkreuzfahrt, wieder ohne Kind. Oma und Ooa reißen sich den A.... auf, verzichten selbst auf Urlaub (einer muss ja aufs Kind aufpassen) und die Bekannten gönnen sich solche Auszeiten. Familie B hat sich erst vor 2,5 Jahren kennengelernt, sie hat zwei Jungs (8 und 14) aus früheren Beziehungen und jetzt haben sie gemeinsam Zwillinge (1,5). Alles Mega stressig keine Frage, aber auch hier springen Omas und Ooas permanent ein. Die Jungs sind fast jedes WE und alle Ferien bei den Großeltern. Da alles so stressig ist, gönnen sich die Eltern jetzt nen Auslandsurlaub Mumie den Kleinen. Die Jungs dürfen nicht mit. Irgendwie traurig! Wir sind im übrigen auch schon das ein oder andere WE weg gewesen, an denen unsere Tochter bei der Oma war. Aber was ich von regelmäßigen 14-tägigen Urlauben ohne Kind halten soll?! Ich finds irgendwie traurig...

9

Naja, vielleicht haben die Kinder dieser Familien auch in zehn Jahren noch glückliche Eltern, die sich noch was zu sagen haben, während viele andere sich vor lauter Fixierung auf ihre Kinder zwischendurch als Paar verloren haben werden.

LG

1

Hallo.

Auf der einen Seite finde ich es schon klasse soviel Unterstützung zu bekommen, auf der anderen Seite habe ich meine Kinder gerne bei mir, gerade im Urlaub. Können die Großeltern nicht mitfliegen, oder besteht da kein Interesse.

Bei Familie 2 finde ich es auch nicht schön das die Großen ausgegrenzt werden oder wollen sie vielleicht lieber hier bleiben.

Jeder muss auf seine Art glücklich werden und solange es den Kindern gut geht sehe ich da kein Problem.

Lg Miriam

25

Ich würde an der Stelle der Jungs 10 Tage im All-Inclusive Urlaub vorziehen, wenn ich eh schon die restlichen 4 Wochen bei den Großeltern bin. Gut jetzt sind es halt sechs Wochen bei den Großeltern (die Eltern haben nur 14 Tage Zrlaub und gehen dann wieder arbeiten).

2

Hallo,

es ist die private Angelegenheit der Familien. Warum Dich ihre Urlaubsplanungen herunterziehen, kann ich nicht genau sagen, aber ob jemand 14 Tage mit oder ohne Kinder Urlaub macht, ist mir egal. Für mich zählt, dass die Kinder geliebt und umsorgt werden. Und es scheint der Fall zu sein, wenn die Kinder von den Großeltern betreut werden. Für Gedanken, wie die Urlaubsplanung anderer Familien aussieht, habe ich keine Energie und Zeit. Ich plane lieber die eigenen Urlaube - mit und ohne Kind.

LG
Manu

24

Mann fühle ich mich mal geehrt, dass du Zeit und Energie gefunden hast, mich deine Meinung wissen zu lassen.

51

Gern geschehen.

3

Gut, wir machen einmal im Jahr ein kinderfreies, verlängertes Wochenende.

Längere Urlaube alleine könnten wir uns so nicht leisten, denn wir wollen ja auch immer mit den Kindern ordentlich in den Urlaub fahren. Nie würden wir erst einen tollen, langen Urlaub alleine machen und dann mit den Kindern nur irgendeine preiswerte Reise nach Österreich oder ähnliches machen.
Wenn man es sich aber leisten kann und Großeltern hat, die die Kinder gerne nehmen, hätte ich persönlich auch kein Problem damit länger kinderfreien Urlaub zu genießen, wobei ich dann eben Urlaube machen würde, die mit Kindern nicht so leicht möglich sind, also zB Rucksackurlaub in Afrika o.ä.
Mein Mann würde allerdings nie länger ohne seine Kinder verreisen. Er bekommt spätestens nach 4 Tagen Sehnsucht...

4

Ersticke im Neid.

Ein deutscher arbeitnehmer hat ungefähr 6 Wochen urlaub d.h. Es sind immer noch 4 Wochen gemeinsamer Urlaub.

Wenn wir unseren Urlaub beenden, bleiben die Kinder noch 14 Tage in Ferien bei den großeltern. Und ich habe einen Sparachkurs und diesen Sprachkurs mache ich dann zwar so neben meiner Arbeit aber ich freue mich! Ich freue mich etwas für mich tun zu können. Ich freue mich teilweise abzuschalten von irgendwelchen Schulgeschichten, krankenheiten etc.

So wie ich mich freue, freue ich mich für eltern die als paar für sich alleine etwas tun können. Ob es eine oder zwei Wochen sind, geht mich nichts an. Was ich aber weiß, dass Paare Zeit haben müssen, um in gemeinsamer Liebe wachsen zu müssen.

Und nein, ich habe vor Ort niemanden, der mir mal so die Kinder abnehmen kann.

#augen

5

Mein Mann und ich waren noch nie ein verlängertes Wochenende ohne die Kinder weg. Soll ich jetzt über Dich den Kopf schütteln, weil Ihr Euch die Freiheiten gönnt? Oder liegt die Grenze, bei der man sich echauffieren darf, bei 14 Tagen?

Wer wie, wann, wo die Kinder betreut ist eine Sache zwischen den Grosseltern, Eltern und Kindern und nicht zwischen Familie und weitläufigen Bekannten.

Grüsse
BiDi

6

Naja, 14 Tage sind noch nicht der gesamte Jahresurlaub.
Zu Familie 1: Oma und Opa werden sich abgrenzen, wenn es ihnen zu viel ist, stell sie nicht als Opfer dar, sie sind schon gross. Und manch ein dreijähriges Kind ist mehr als 5 Stunden täglich in der Kita, geht dann am Wochenende mal zum übernachten zu Oma und Opa - ich sehe darin nichts verfängliches. Es müssen nicht immer nur Mama und Papa sein, die ausschliesslich für das Kind da sind. Und ich finde es super, wenn ein Paar es schafft, jedes Jahr zwei Wochen nur für sich als Paar zu reservieren, OHNE Kinder und co. Das erfrischt die Liebe, wenn man Glück hat.

Zu Familie 2: Wir wissen nicht, was da für Familienkonstellationen herrschen und ich möchte nicht spekulieren, was da für wen traurig ist. Für uns wäre es eine Kostenfrage, ob ich zwei Kinder ins Ausland mitnehme, die in meinem Hotelzimmer schlafen und ggfs kostenfrei mitfliegen oder ob da noch zwei Grosse als Vollzahler dabei sind. Schon mal bedacht? Vielleicht hätten sie dann gar nicht fliegen können und haben so abgewogen. Wenn die Jungs andere Vorzüge haben/bekommen (was wir nicht wissen), sehe ich da weniger ein Problem.

Letztlich ist es so: Ich geniesse Urlaube MIT meinen/unseren Kindern (Patchwork), aber wenn die zwei/vier bei dem jeweils anderen Elternteil sind, dann ist die Paarzeit ein sehr kostbares Gut, das es zu pflegen gilt. Ich finde es gut, wenn Eltern die Möglichkeit haben, ihre Zeit mal ohne Kinder zu geniessen. Und ob die Kinder in deinen geschilderten Fällen nun gemein abgeschoben wurden oder nicht, vermag ich nicht zu beurteilen.

DU vielleicht auch nicht.

7

Also ich finde nichts schlimmes daran wenn die Kinder viel Zeit bei den Großeltern sind. #gruebel
Wenn ich an meine Kindheit denke, ich habe es geliebt bei meinen Großeltern zu sein, dort wurde ich komplett verwöhnt und ich durfte viele Dinge die ich zu Hause nicht durfte #schein. Ich habe es genossen und mich jedesmal total gefreut wenn ich wusste ich bin eine Woche dort. Das war rund-um-die-Uhr Popopuderung vom Feinsten, besser als in jedem Hotel #rofl
Und das hätte mir deutlich besser gefallen als eine Woche Städtereisen zum Beispiel, was für Kinder ätzend langweilig ist und für alle nur Stress. #zitter Man kann doch nicht pauschal sagen die armen Kinder. #augen Wenn alle glücklich damit sind, ist es toll. Du solltest nicht immer von die auf andere schließen und lieber die Kinder sind mal länger bei Oma und die Eltern haben Zeit für sich, als dass alle immer zusammenhängen und die Eltern sich dann scheiden lassen. #zitter

8

Neid würde ich das bei dir nicht nennen, nur falsche Anteilnahme.
Ich finde, wenn die Großeltern (bei beiden Fällen) regelmäßig einspringen, ist das doch ihre alleinige Entscheidung. MÜSSEN tun sie es ganz sicher nicht. Und schlecht gehen wird es den Kindern sicher nicht, deshalb hält sich mein "Mitleid" dafür in Grenzen.

Wir haben bisher noch keinen Urlaub ohne Kind gemacht (fast 8) aber ich freue mich schon auch etwas auf die Zeit, wo das der Fall sein wird, weil sie nicht mehr mit möchte :-p
Es bleibt ja auch noch genug Urlaub im Jahr, die man zusammen verbringt. Also denk nicht weiter drüber nach.

Top Diskussionen anzeigen