Vollzeit arbeiten aber wie? Tagesmutter?

Hallo alle zusammen,

Ich weiss so langsam echt nicht mehr weiter. Ich arbeite seit März nun auf Vollzeit in einer Kinder-und Jugendeinrichtung. Ich liebe diesen Job, ich musste mich wirklich lange zeit beweisen um diese stelle zu bekommen. Ich bis nun seit 2012 hier eingestellt, vorher auf 450€ Basis und danach auf Teilzeit.

Nun das Problem. Ich und Papa sind seit fast 2 jahren getrennt. versuchen trotzdem ein echt gutes Team zu sein was unseren Sohn angeht, was auch vorbildlich fast immer klappt ;-)

Ich arbeite im Schichtdienst und Papa ist Selbstständig und hat echt nicht wenig arbeit.

Einmal die Woche hole ich mein Sohn ab und gehe mit ihm Schwimmen, Fahrrad fahren, bummeln etc. Das ist unser Tag und den geniessen wir auch sehr.

freitags holt ihn Papa ab. da macht er früher frei und auch er lässt sich diesen Tag nicht nehmen. Klar kann es mal passieren, dass es anders kommt.

Naja wenn es möglich ist und mein Arbeitsplan es erlaubt hole ich ihn öfters ab.

Momentan ist es so, dass ich ihn auch mit auf die arbeit nehme wobei ich schnell gemerkt habe das die Jugendlichen keine guten Vorbilder sind. Auch Papa nimmt ihn mit ins Büro, aber auch das ist nicht das richtige für ein 8 Jährigen Jungen.

Nun habe ich mich letzte Woche mit einer Tagesmutter getroffen, diese macht das ganze Privat. War auch alles super bis sie mir sagte, dass sie gerne 360€ hätte oder 8€ die Stunde #gruebel

Das kann ich mir überhaupt nicht leisten. Jetzt werden alle schreien ihr seit beide Vollzeit am arbeiten, ja aber wir leben getrennt und jeder hat außer einen Haushalt zu finanzieren auch noch Auto usw. zu bezahlen.

Ich finde für 3 mal die Woche 3,5 stunden ist das etwas viel oder sehe ich das falsch?

Sind Tagesmütter wirklich so teuer?

Sie hätte auch nicht wirklich viel Arbeit mit ihm weil sie eine Tochter hat die in seinem Alter ist und als wir dort waren, war von beiden nichts zu hören und zu sehen.

Ich habe alle Kindergärten in der Umgebung wegen Hort und ähnliches abtelefoniert und weiß so langsam nicht mehr weiter. Ich möchte mein Job ungerne aufgeben, ich habe dafür echt lange gekämpft und bin stolz das ich auf eigenen Beinen stehen kann, aber ich möchte auch nicht das mein Sohn auf der Strecke bleibt.

Vielleicht hat einer von euch noch andere Tipps, ich wäre euch dankbar

1

Huhu gibt es keine Betreuung an der Grundschule ? Die meisten haben eine Nachmittagsbetreuung ( ag usw) .

Es gibt auch tagesmütter die für das Jugendamt arbeiten . Da musst du dich je nach Einkommen an den Kosten beteiligen.
Am besten einfach mal dort nachfragen.kann er vielleicht ab und zu nachmittags mit zu einem Freund ? Vielleicht einfach mal ein paar Mamas ansprechen.
Bei uns gibt es ein Jugendzentrum für Kinder ab 6 . Das hat von 2 - 6 geöffnet und ist kostenfrei. Du musst allerdings telefonisch erreichbar sein. Gibt es sowas bei euch ?

3

Das mit dem Jugendcenter wollte ich diese Woche in Angriff nehmen. Habe da so etwas gehört.

Ich muss leider zugeben das es sich etwas schwierig gestaltet meinen Sohn regelmäßig bei Freunden unter zu bringen. Ich selber bin vor 5 Jahren nach Nordfriesland gezogen und habe nie wirklich geschafft hier Anschluss zu finden. Auch ist es mir immer sehr schwer gefallen andere Mütter mal anzurufen und zu fragen :( Jetzt in der dritten Klasse sind viele seiner Freunde weg.

Ich werde auch mal die kommende Woche beim Jugendamt nachfragen.

7

Die meisten Jugend zentren sind ab 6. Hier sind fast alle Nachbars Kinder dort. Dein Sohn wuerde sicher schnell Kontakt finden. Hat er denn gar keinen Freund zu dem er einen Nachmittag die Woche kann ? Ansonsten gibt es auch betreute Abenteuer spielplaetze....allerdings musst du wenn was ist natürlich sofort hin. Meine Kids gehen dort hin auch wenn ich Zuhause bin. Sie lieben es ! Kann dein Sohn vielleicht kurze Zeit allein zu Haus bleiben ?

2

Hallo,

hat Dein Sohn keine Freunde oder Nachbarn oder sonstwas ?

Bei uns kommt schon seit 5 Jahren das Nachbarsmädel nach der Schule zu uns weil ihre Eltern noch nicht da sind. Sie kommt 3 mal die Woche. Früher für ca 2-3 Stunden jetzt geht sie auf s Gymnasium da kommt sie nach der Schule zu uns, futtert mir die Haare vom Kopf, macht Hausaufgaben und spielt dann mit meiner Großen, geht nach Hause ( sie weis ja das sie jeder Zeit wieder kommen kann, sie hat einen Schlüssel für unsrer Haus. Wahlweise bin ich immer per Handy zu erreichen) oder verabredet sich mit Freunden.

Ich bekomme kein Geld dafür und möchte dafür auch keines haben. Das ganze mache ich weil ich das Mädel sehr mag und es bestimmt gut für s " Karma" ist, hoffe ich zumindest #schein
Ja und manchmal nervt es trotzdem noch ein Kind "organisieren" zu müssen aber was macht man nicht alles.

Sowas wäre doch für Euch auch die beste Lösung, selbst wen Du dafür zahlen musst wird s bestimmt nicht diese Summe.

LG dore

4

Ich trau mich ehrlich gesagt nicht wirklich zu fragen. Ich wüsste auch wirklich nicht wen.

Schön wäre es wirklich auch für meinen Sohn, aber ich hab das Gefühl das die anderen Mütter alle nicht die Zeit haben oder haben wollen

6

Sooo schlimm sind die Husumer nu auch nicht das man vor ihnen Angst haben müsste. Ich muss es wissen ich habe einen geheiratet. #schein

Ich würd über meinen Schatten springen und doch mal die andren Eltern fragen oder wie vorgeschlagen das Jugendamt die sollten eigentlich eine Idee haben.

5

Hallo,

wenn Du keinen Hortplatz bekommst, dann muss also die Tagesmutter her.

Da Dein Sohn ja nur 10 Wochenstunden zur TM geht, sind die 8 Euro verständlich, aber dennoch müsste die Förderung noch abgezogen werden.

So läuft das bei uns.

VG

8

Es gibt doch überall einen Hort, wenn er dreimal wöchentlich für 3,5 Stunden betreut werden muss, ist das doch kein Problem.
Bei uns geht fast die ganze Klasse in den Hort, weil die Eltern arbeiten.

9

Naja, auch ne Tagesmutter hat ihren Haushalt zu finanzieren. Der Mindestlohn soll ja bald bei 8,50€ sein...ist ja dann irgendwie nachvollziehbar, daß da dann überall die Kosten steigen...

Gibt es den keinen Hort, wo dein Sohn hingehen könnte?

10

Huhu, ich verstehe deinen Beitrag nicht richtig. Du schreibst "einmal in der Woche hole ich ihn ab" und "freitags holt ihn Papa ab". Was ist denn mit den anderen Tagen? Und wovon holst du ihn ab?

Hier in NRW gibt es Nachmittagsbetreuung bis 16:30 Uhr.

LG

Hanna

11

Huiuiui, ich finde das ganz schön happig, dafür, dass sie das "privat" macht. Weil eigentlich musst du dich dafür beim Jugendamt anmelden und die zertifizieren das auch und so...

da bringt sie dann also nicht mal den nachweis einer Qualifikation mit, möchte aber bezahlt werden wie einer solche...

aber gut, das hilft dir jetzt auch nicht weiter.

Ich würde mich an deiner Stelle auch nochmal nach einem Hort o.ä. erkundigen.

12

Hallo,

ich bin selbst ausgebildete (aber nicht mehr praktizierende) Tagesmutter bzw. habe meinen Sohn selbst bei einer Tagesmutter angemeldet.

Bei uns im Kreis ist es so, dass, wenn ich Privat ein Kind zur Tagesmutter bringe, 8 Euro zwar viel ist, aber das kann schon sein.
Aber... es gibt den Europäische Sozialfond. Bei uns werden die Kinder dann übers Jugendamt angemeldet und diese wiederum finanzieren das über diesen ESF mit. D.h. dann z.B. Ich zahle ca. 2 Euro pro Stunde an das Jugendamt, dass mein Kind betreut ist. Das Jugendamt bezahlt wiederum die Tagesmutter (bei unter dreijährigen bekommt sie 5,90 Euro/Stunde).
Habt ihr denn keinen Tagesmütterverein bei euch, bei dem du mal anfragen kannst? Die müssten dir dann auch die Fördergelder etc. mitteilen könnten.
Ich selbst habe keine erzieherische Ausbildung, bin "nur" Mama von zwei Kinder und habe eine 160stündige Qualifikation zur Tagesmutter gemacht. Ich würde mich aber nicht trauen, 8 Euro auf die Stunde zu verlangen...

Grüße, Katja.

13

leider ja. Hier sind 8€ sogar günstig. Mir fällt sonst noch ein, dass du dich mit einer anderen Mutter abwechselst. Sie holt die Kinder Montags, du Dienstags. Nicht perfekt, aber eine Erleichterung. Oder du holst dir eine Au Pair. Ist nicht super günstig, aber dann kannst du dir gleich Hort und dergleichen sparen, weil sie das Kind gleich nach Schulende betreuen kann. Vielleicht kann sich der Papa beteiligen? Oder du teilst dir eine Au Pair mit einer anderen Familie. Darüber habe ich neulich gelesen, ist auch eine Möglichkeit.

Top Diskussionen anzeigen