Gedanken an die erste Liebe

Hallo zusammen,
ich bin 24 und glücklich verheiratet. Wir haben 2 wunderbare Kinder und ich bin wirklich glücklich mit meiner Familie.
Nur irgendwie "quält" mich seit einigen Tagen der Gedanke an meine erste große Liebe. Auslöser war wohl gewesen, dass ich seinen Bruder mal wieder getroffen habe. Es ist so ca. 8 Jahre her und die Trennung hat mich richtig fertig gemacht. Hatte vor ihm auch ein, zwei Freunde. Aber nicht sowas wie ihn. Ich hab ihn wirklich geliebt. Ja ok ich war 16, das heißt ja eig. nichts.. Aber wirklich, das war so wie manche sagen mein "seelenverwandter".
Nun ja.. Und jetzt steh ich da. Ich bin den ganzen Tag über mit meiner Familie glücklich. Aber sobald ich mal nichts zu tun habe, zB wenn ich mit dem Hund draußen bin oder allein Auto fahre, denke ich an die Zeit damals zurück. Und werde irgendwie rührselig und emotional. Immer wieder werd ich dran erinnert wie schön es doch war.. Was wäre wenn es weiter gegangen wäre?
Aber das ist doch falsch?! Ich liebe meinen Mann wirklich sehr und auch meine Familie. Und es ist ja schon lange her. Warum denk ich da jetzt wieder dran? Ich würde ihn nicht haben wollen statt meine Familie.

Bin ich irgendwie verrückt? Oder passiert das ab und zu mal?

Ich wusste nicht wohin sonst mit dem Thema und hoffe auf gute Antworten.

Lg Ulla

1

Hab noch nen Nachtrag:

Jeden mal wenn ich wieder an ihn denke bekomme ich voll das schlechte Gewissen gegenüber meiner Familie, obwohl ich sie doch über alles liebe..

2

Ich finde das ziemlich normal. Es gibt einfach diese Menschen, die einem ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Die erste Liebe gehört auf jeden Fall dazu, sie ist ja auch etwas besonderes.
Wichtig ist nur, dass du gerne daran zurück denkst, aber weisst, dass dieser Mensch nicht deine Zukunft ist.

13

Hallo liebe gini,
schau doch mal in meinen alten threats nach..in dem letzten ging es um genau dieses thema..und ich habe viele liebe antworten bekommen die mir geholfen haben..
Liebe grüsse!
Arzu

3

Hallo!

Ich halte das für völlig normal. Der Mann war Deine erste große Liebe und wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist die Geschichte noch nicht so lange her, oder?
Natürlich kann man sentimentale Momente haben und an diese Zeit zurück denken, ich fände es fast traurig, wenn es nicht so wäre.
Fakt ist, Du bist JETZT glücklich mit Deinem Mann und willst das auch bleiben. Also gönn Dir diese emotionalen Momente, denk an die Zeit zurück, aber steigere Dich nicht rein.

Bei mir (35, seit 13 Jahren von der ersten großen Liebe getrennt) ist es auch noch manchmal so. Natürlich denke ich hin und wieder an ihn und daran, was wohl aus ihm geworden ist. Kontakt haben wir nicht. Mir ist bewusst, dass ich diese Zeit verkläre, wenn ich mich erinnere, dass eine Menge Mist passiert ist und dass dieser Mann einfach nicht mehr in mein heutiges Leben passt. Also bewahre ich die Erinnerung an das was gut und schön war und fertig. Das darf man.

Mein Mann kultiviert seine Erinnerungen an die erste große Liebe übrigens auch und wir reden sogar darüber. :-)

Vielleicht kannst Du die Erinnerung auch mit Deinem Mann teilen? Er wird ja auch Vergleichbares erlebt haben... Habt Ihr mal über die Zeit vor Eurer Beziehung geredet?

Viele Grüße und mach Dir keinen Kopf.

4

Danke für eure worte, ich halt mich nicht mehr für ganz so verrückt ;)

Naja was heißt nicht lange her.. 8 Jahre sind für mein Leben schon ne lange Zeit :)

Natürlich wissen mein Mann und ich von den gegenseitigen Vorgängern. Viel reden wir allerdings nicht darüber, ich bin leider recht eifersüchtig, viel zu übertrieben manchmal. Deswegen kann und will ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass mein Mann öfter mal als seine verflossenen Lieben denkt. Vielleicht ist auch gerade das der Grund, warum ich mir so schlecht vor komme, weil ich nicht möchte, dass er daran denkt, darf ich es auch nicht.. Naja.. Irgendwelche Tipps diesen Mann wieder aus dem Kopf zu bekommen?

5

"Irgendwelche Tipps diesen Mann wieder aus dem Kopf zu bekommen?"

Nein, leider nicht. Die erste große Liebe halt. :-)

6

Hallo,

Du bist nicht verrückt.

Es gibt einfach Menschen, die in unserem Leben Spuren hinterlassen.
Und das trifft auch oft auf die erste Liebe zu.

Man macht gemeinsam erste Erfahrungen, auch vieles unabhängig vom Elternhaus, erlebt viele schöne Momente, ist vielleicht noch nicht so abgeklärt oder erfahren wie 10 Jahre später...

Und ja, auch ich denke manchmal mit Schmunzeln an meine erste Beziehung.
Ach Gottchen, was haben wir gemacht....
Abende mit Freunden, Parties, mitten in der Nacht nackert in den Waldsee springen, auf einer Anhöhe sitzen und Sterne schauen, Kino, auf dem Sofa kuscheln, Faschingsbälle...

Und ja, dann hat es halt mal nicht mehr gepasst, das war natürlich auch Mist.
Aber es gehört dazu, dass man seine eigenen Erfahrungen macht, fertig.
Und das Leben ging für jeden von uns weiter.

Ich erinnere mich auch ab und zu gerne daran zurück.
Erst neulich kam im Autoradio ein Song von "Wes", ewig alt....und ich weiß noch, wie mein damaliger Freund und ich an einem regnerischen Sommerabend bei ihm saßen und mit Freunden "Wetten dass...?" anschauten, und "Wes" auftrat.

Ich muss halt kurz mal schmunzeln, und dann geht mein Tag aber weiter - und zwar mit meinem Mann und unseren Kids.
Und mit denen erlebe ich auch eine Menge schöner Momente. ;-)

LG

7

Hallo,

ich traf meine erste große Liebe nach zwanzig Jahren wieder. Dieser nette Mensch hat immer noch eine gewisse Anziehungskraft, aber ich bin froh dass ich meinen Mann habe. Genieße die Erinnerungen an diese gemeinsame Zeit, schwelge darin und solltet Ihr Euch mal über den Weg laufen dann macht einen Schwatz miteinander. Manchmal brauchen das Menschen um zu erkennen wie glücklich sie sind in der Gegenwart. Die große Liebe meines Mannes kam übrigens kurz nachdem mein Mann und ich uns kennen und lieben gelernt hatten auf tragische Weise ums Leben. Obwohl die Sache schon Jahre zuvor beendet war und sie sich danach auch nie wieder gesehen hatten brauchte mein Mann eine gewisse Zeit um das zu verdauen. Mein Mann und sein Vorgänger haben sich bei dem Zufallstreffen nach der langen Zeit auch kennengelernt und waren sich sympathisch und fanden Gemeinsamkeiten.

VG Geli

8

Hallo,

ich kenne das auch. Mir fehlt mein damaliger Freund sehr. Aber nicht, weil ich noch verliebt in ihn bin, sondern weil er insgesamt ein toller Mensch und ein super Freund ist.

Ich frage mich häufiger, wie es ihm wohl geht und was er jetzt macht. Wir haben uns aus den Augen verloren, als er für viele Jahre zur Bundeswehr gegangen ist. Davor haben wir sehr viel Zeit miteinander verbracht.

Grundsätzlich weiß ich, wie und wo ich ihn finden kann. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Das freut mich sehr für ihn. Aber es hindert mich auch daran, Kontakt aufzunehmen. Ich will ihm keinen Ärger machen, falls seine Frau zur eifersüchtigen Fraktion gehört. Also hoffe ich einfach, dass er glücklich ist. Jedenfalls wünsche ich ihm das.

Es gibt viele Menschen, die uns im Laufe unseres Lebens begegnen. Aber nur wenige, die nachhaltige Spuren hinterlassen. An Letztere denke ich oft zurück. Wenn auch nicht immer so gern, wie im genannten Fall.

LG
Sassi

9

Wer so wehmütig an die alte Zeit zurückdenkt, hat mit irgendeinem Teil noch nicht abgeschlossen! Und glücklich scheinst Du nur sein zu wollen, bist es aber nicht! Schreib an Besten Tagebuch, manchmal hilft es einfach seine Gedanken niederzuschreiben! Oder rede mit Deinem Mann darüber. Ihr seid ja lt. VK noch sehr jung, habt zwei Kinder , Haus u Hof ! Triff Dich mit Freunden. Mach mit der Familie schöne Sachen!

10

Hallo,

warum sollte man mit seiner ersten großen Liebe abgeschlossen haben?
Meine 1. große Liebe war vor 40!!!! Jahren und ich habe auch heute noch sporadisch Kontakt zu ihm. Selbst mein Mann kannte ihn, wir haben uns gegenseitig besucht, er gehörte doch zu mir und zu meinem Leben. Nur weil ich 36 Jahre glücklich mit meinem Mann verheiratet war heißt es doch nicht dass ich mich von Allem "trennen" muss was irgendwie zu mir gehört. Ich bin doch auch an meiner Vergangenheit gewachsen, sie ist ein Teil von mir, meiner Persönlichkeit und da will ich garnicht mit abschließen. Ich habe meine Mann geliebt (liebe ihn noch immer, darum gibt es auch keinen neuen Partner bei mir) aber auch mein Mann hatte vor mir doch Freundinnen und teilweise kannte ich die auch. Denn auch Männer denken oft an ihre erste große Liebe, es ist doch auch ein Teil von ihnen. Sollen sich dann alle, die an ihre große Liebe denken zum Psychiater bewegen um damit abzuschließen oder warum sprichst du der TE ab trotzdem glücklich zu sein?

LG

11

So sehe ich das auch. :-)

Nun habe ich zwar keinen Kontakt mehr zu meiner ersten großen Liebe, aber dieser Umstand liegt in unserem Verhältnis begründet, nicht in dem Umstand, dass ich inzwischen Familie habe.
Ein wichtiger Teil meines Lebens wird er immer bleiben.

Und ja, auch ich führe eine glückliche Ehe.

Beste Grüße!

weitere Kommentare laden
12

Das geht sicher nicht nur dir so. Ich hänge auch an meiner ersten großen Liebe, obwohl es gut ist, dass wir nicht mehr zusammen sind und ich mit meinem Freund glücklich bin. Aber klar denkt man an die schönen Zeiten und fragt sich wie es gewesen wäre wenn....

14

Ich glaube auch,dass das in einem gewissen Rahmen total normal ist. Ihr hattet eine schöne Zeit, er war lange Teil Deines Lebens.

Ich habe mal meinen ersten richtigen Schwarm (da war ich in der 7. Klasse) wieder gesehen. Nach fast 20 Jahren. Ich habe auch immer noch mit Bauchkribbeln an ihn gedacht, auch wenn das damals echt nur Kinderkram war. Als ich ihn jedoch wieder gesehen habe und er sehr verlottert aussah und alles andere als attraktiv, hat das aufgehört! ;-)

Klar denke ich an die schöne Zeit, aber ich frage mich nicht mehr, was er wohl macht und was gewesen wäre wenn!

Vielleicht schaust Du mal bei Facebook oder so, ob Du ihn finden kannst und siehst, dass er auch einfach nicht mehr der ist, der er damals war. Vielleicht hilft das.

Aber wie gesagt, in einem normalen Maße finde ich das auch okay, sich das schöne Bild zu erhalten.

Das sollte allerdings dann auch bald wieder etwas nachlassen...

15

Hi,

kenn ich, dann hatten wir Klassentreffen und ich hab mich mit ihm unterhalten....

#schock

Jetzt weiß ich wieder ganz genau warum ich mit ihm Schluss gemacht hab.

Was für ein Vollpfosten.

Aber mit damals .... #verliebt

Gruß K.

Top Diskussionen anzeigen