Kind ohne wirkliche Großeltern :(

Hallo Leute, ich bin in der achten SSW, eigentlich sollte ich mich ja einfach freuen aber bin ziemlich traurig darüber, wenn ich daran denke, dass mein Kind keine Großeltern haben wird, zumindest nicht so wie es sich ein Kind wünscht. Die Eltern von meinem Freund akzeptieren mich schon seit Anfang an nicht und wollen nichts mit mir zu tun haben, sagen auch, dass sie mit dem Kind nichts zu tun haben wollen und meine "Eltern" kümmern sich noch nicht mal um ihr eigenes Kind, mein Vater ignoriert mich seit Jahren und spricht auch nicht mit mir und meine leibliche Mutter, trinkt sehr viel Alkohol, von da aus habe ich auch kein guten Bezug zu ihr :-( Das Alles macht mich irgendwie sehr traurig..,

#ei W8T1

1

Hallo,

wir haben bei uns im Ort ein super-liebes älteres Ehepaar, zu denen meine Kinder Oma und Opa sagen. Wir sind nicht verwandt, haben uns zufällig gefunden. Sie haben keine Enkel in der Nähe und bei uns leben die Großeltern etwas weiter weg. Mein Ältester hat mittlerweile kapiert, dass es nicht die "echten" Großeltern sind, für die Kinder macht es aber kein Unterschied.

LG

2

Na und?? !!

Für meine ehemaligen Schwiegereltern sind Kinder nur ein Statussymbol, erkauften sich Liebe mit Geschenken, Zuneigung und Aufmerksamkeit den Enkeln gegenüber gleich 0, so ist leider auch mein ehemaliger Mann.

Meine Eltern leben nicht mehr.

Meine Kinder sind deswegen nicht gestört oder ähnliches.

Was man nicht kennt, vermisst man auch nicht.

Wichtig ist doch, dass du voll und ganz für dein Kind da bist und ihm alles gibst was es braucht (Liebe, Zuneigung, Aufmerksamkeit)

3

Es gibt doch auch Leih-Omas/Opas (Wunschgroßeltern).

Es muß nicht immer die leibliche Verwandtschaft sein, die den Kindern ein schönes Nest und Geborgenheit gibt.
Was ist mit Onkeln/Tanten/Freunden/Paten?

Ich hatte mir als Kind eine Nachbarin als Wunschoma auserkoren (die mit mir zusammen gelesen, gespielt, gelernt hat) obwohl ich eigene Großeltern hatte.

6

so sehe ich das auch! Meine Kinder haben sich auch Ersatzgroßeltern ausgesucht, weil die echten zu weit weg sind

4

Hallo Verala,

hört sich an als hättest du selber keine schöne Kindheite gehabt und das tut mir sehr leid für dich.

Du kannst die Menschen nicht ändern. Du kannst nur DICH, DEIN DENKEN, und somit auch DEINE GEFÜHLE und HANDLUNGEN ändern. Dann ändert sich vieles mit dir, auch das Verhalten der Menschen um dich.

Es gibt viele Kinder die keine Großeltern haben und selbige auch gar nicht vermissen, weil sie es ja nicht anders kennen.

Ansterengend(er) wird es für dich, da du nie jemanden haben wirst der dir mal für ein paar Std. dein Kind abnimmt wenn du selber mal Kraft schöpfen müsstest. Aber das habe ich bei allen drei Kindern so gehabt und das geht trotzdem sehr gut ;-)

Sei nicht traurig sondern freu dich auf dein kleines Bauchwunder und halte fest mit deinem Freund zusammen.

Ihr habt jetzt eure eigene Familie und somit die einmalige Chace ALLES ANDERS und VIELES BESSER zu machen #liebdrueck

Gsme

5

Zustimmung #pro

7

Hi,

also soooo schlimm ist das nicht.
Ich hatte zwar eine Oma die mit im Haus lebte aber ansonsten auch keine anderen Großeltern. Im Grunde war meine Oma auch mein Mutterersatz da diese gern etwas anderes vorhatte. Zudem hatte ich eine "Wahloma"! Das war die Chefin meines Vaters und wir waren ihre Goldstücke.

Man braucht also nicht unbedingt Verwandte Großeltern. Heutzutage gibt es ja ausserdem Leihgroßeltern, die sich wirklich über Familienanschluß freuen und wirklich an den Kindern interessiert sind.

LG

8

diese story kenne ich von uns auch und aus dem freundeskreis betrifft es noch einige andere familien mehr.

aber du wirst dein kind ja nicht für andere in die welt setzen, demnach verstehe ich die aufregung nicht ganz #schein

mfg

9

Guten Morgen,

ach lass dich mal #liebdrueck , das tut mir leid für Dich.

Aber auch trotz, das ein Kind nicht wirklich Oma und Opa hat werden die Kinder glücklich.Du bist doch auch noch da und der Papa.

Man kann es den Kindern dennoch schön machen.

Unsere Kids haben keine Oma mehr, meine Mama ist vor fast einem Jahr verstorben und die Mama von meinem Mann möchte nichts von uns wissen.Kann man nichts machen, muss man aber dennoch aktzeptieren.Die Große kannte meine Mama noch und weiß, das Oma nun im Himmel ist, Sie weiß auch, das die andere Oma kein Interesse hat.Der Kleine ist mit seinen 19 Mon noch nicht so, das Er es begreift.Er kennt auch meine Mama nicht richtig, Er war einfach zu klein als Sie von uns ging.

Mein Vater hat eben mit dem Tot meiner Mama noch so zu kämpfen und hat sich verändert.Er kann sich mit den Kindern nicht mehr so richtig beschäftigen, was sehr traurig ist.Dazu geht Er ja auch noch VZ arbeiten. Der Vater meines Mannes wohnt 400km weit weg und wir können einfach nur alle paar Monate mal hinfahren, wenn wir aber dort sind sind die Kinder das erste um was sich gekümmert wird.

Aber unsere Kinder sind dennoch glücklich. Man muss als Eltern einfach nur das Beste daraus machen.

Ich wünsche dir alles alles Gute und viel Kraft.

mauz mit 2 Kids

10

Bei solchen Menschen, da wäre ich doch froh, wenn kein (besonders enger) Kontakt zum Enkelkind zustande kommt. Aber wer weiß, ob seine Eltern deinen Freund vor derTür stehen lassen, wenn er/ihr mit ihrem Enkelkind vor der Tür stehen.

Es gibt aber auch Leihomas/-opas, die sich wie ein Babysitter von ner Agentur/Institution wie z. B. Kidnerschutzbund, Parität u.a., vermitteln lassen. Oder ein Nachbar, Bekannter wird zur "Oma/Opa" . Mit Großeltern wäre es zwar schöner, aber wenn euer Kind das nie kennenlernt, wo soll es die dann vermissen. Es wird die Situatuation schon überstehen.

11

es ist schön, wenn man grosseltern hat. es ist aber auch kein weltuntergang, wenn man keine hat.

in deiner verfassung ist es normal, sich gedanken um seine herkunft zu machen. um die zukunft des "clans" um die tradition. herkunft und wurzeln und religion sind grosse themen, wenn man schwanger ist. besonders beim ersten kind.

kinder finden immer bezugspersonen. es muss nicht zwingend die eigene familie sein. vielleicht ist mal eine der erzieherinnen in der krippe älter - oder die klavierlehrerin oder eine kindergärtnerin. oder die ältere mutter eines freundes. es wird sich holen, was es braucht.

Top Diskussionen anzeigen