Oh man

Hallo zusammen

Könnte mich gerade so über meine Schwägerin aufregen.

Sie erzählt ganz stolz das ihre große 9 Jahre und 1,40 cm groß jetzt ohne Kindersitz im Auto sitzt vorne und hinten.
Und die kleine gerade 4 Jahre geworden nur noch auf der Sitzerhöhung sitzt.

Als ich was sagte redete sie nur gegen mich und machte so als hätte ich unrecht, ich sagte sie soll mal bei ADAC schauen da steht es genau ab welchem alter sie das dürfen.

Aber sie meinte nur das ist ihr egal, sie macht was will.
Sie meinte auch wie sieht das aus wenn eine 9 Jährige noch auf nem Kindersitz sitzt und früher gab es das auch nicht.

Hallo gehts noch wie kann man so verantwortungs los sein.

Lg knuddel86

1

Tja - da ist wohl weniger zu helfen.
Vielleicht sollte man mal mit den Kindern sprechen?

Ich kann dir sagen: Gurtverletzungen nach einem normalen Unfall (Reibung am Hals; Sitz und Gurt saßen korrekt) sind nicht lustig.

Vieleicht solltest du in einer ruhigen Minute mit dem Kind und der Mutter mal ein Probesitzen mit Stop im Auto veranstalten.

Außerdem würde ich die beiden nur mit einem altersgerechten Sitz mitnehmen. Vielleicht lernen die beiden dann selbst den Unterschied.

LG emma

2

Hallo,

dass es unverantwortlich von deiner Schwägerin ist, hast du ja schon gesagt. Hast du schon mal geschaut, ob du im Internet Tests findest, in denen die Schwere der Verletzungen dokumentiert sind?

Es heißt nicht umsonst 12 Jahre oder Körpergröße von 1,50m. Und ich muss dir ganz ehrlich sagen, wenn mein Kind mit 12 noch unter 1,50m ist, wird es weiterhin zumindest eine Sitzerhöhung nutzen. Denn nur da ist sichergestellt, dass der Gurt mein Kind nicht am Hals verletzt.
Wenn du die Kinder mitnehmen sollst bestehe auf korrekten Sitzen. Mein Ex wurde mal kontrolliert, weil er Sohnemann vorne sitzen ließ. Er hatte aber Gott sei Dank den vorgeschriebenen Sitz benutzt, also kein Problem. Hätte aber richtig Ärger gegeben wenn nicht.

Es kann sogar passieren, dass die Fahrt nicht fortgesetzt werden darf, solange kein passender Sitz genutzt wird.

LG, leviana

3

Ist das wirklich so 12 oder 150cm???

Dachte immer beides muss sein, sonst bräuchte mein Sohn bald keinen mehr, der ist 140cm mit 8

Lg

7

Hallo,

mein Großer ist letzte Woche 11 geworden, ist 1,66m groß. Er passt überhaupt nicht mehr in irgendeinen Kindersitz.

Es geht tatsächlich in erster Linie um die Größe, weil der Gurt korrekt über der Schulter liegen muss (nicht am Hals).
Wenn du bei google "Kindersitzpflicht" eingibst und gleich den obersten Link nimmst, steht dort auch: Kinder bis zum Alter von 12 Jahren, die unter 1,50m groß sind, müssen in geeigneten Kindersitzen transportiert werden.

LG, leviana

weitere Kommentare laden
4

Wenn sie erwischt wird, wirds richtig teuer. Ein Bekannter ist als Erwachsener mal ohne Gurt erwischt worden(länger her), er mußte 40€ bezahlen, und ich glaube er hat sogar Punkte in Flensburg bekommen.
Ich würde bei dem Thema nicht locker lassen, es ist für die Kinder mitunter lebensgefährlich. Zeig ihr doch mal Tests mit Dummi, vielleicht wird sie dann vernünftig.
Wenn das alles nichts hilft, und du siehst, dass sie so fährt, melde sie bei der Polizei, auch wenn sie mit dir verwandt ist, bei dem Thema würde ich kein Pardon kennen.

LG

5

Hallo,

wenns ihr egal ist, dann sollte es auch dir egal sein.

vg, m.

8

Sorry aber was ist das für eine einstellung ???? Hier gehts doch nicht drum sich in unwichtige sachen ein zu mischen... sondern im Notfall um Kinderleben !!!

9

Was willst du denn jetzt von mir? Sie hat es ihr erklärt und sie auf die Gefahr hingewiesen. Die Mutter interessiert es nicht. Was soll sie denn jetzt machen?

6

1. Mach es besser, erstrevht, wenn Du diese Kinder mitnimmst
2. gib ihr den Berichr, ab welcher Größe/Alter die Kinder wie sitzen drfen
3. ansonsten lass sie in Ruhe. Bei manchen ist Hopfen und Malz verloren.

LG
lisa

11

Mhhhh, also die Sitzerhohungen sind ab 15 Kg freigegeben, sprich viele schon ab 3Jahren. Das mal vorweg, sehe da nichts schlimmes dran!

Ich kenne auch einige Kids in dem Alter ( 9 J) die schon ohne Sitzerhöhung sitzen dürfen, weil Sie Groß genug sind.

Nunja.

13

tja...aber das Kind ist ja erst 1,40 und somit in Deutschland noch nicht groß genug.

Hier wäre das anders, von daher weiß ich auch oft nicht was ich dazu sagen soll.

16

"Das mal vorweg, sehe da nichts schlimmes dran!"

Hallo,

dann hast Du wohl noch keine (Test-)Berichte über diese "tollen" Sitzerhöhungen gelesen und noch keine Videos von Crash-Tests mit den Dingern gesehen, oder :-(? Die Teile sind leider absolut NICHT sicher und es wird (glücklicher Weise ENDLICH) überlegt, sie vom Markt zu nehmen.

Für ein Schulkind mit entsprechendem Körpergewicht mögen sie VIELLEICHT ansatzweise okay sein vor allem bzgl. des Gurtverlaufs. Bei einem gerade 15 Kilo leichten Dreijährigen würde das Ding im Fall eines Aufpralls einfach unter dem Gesäß hervor schießen, das Kind würde durch den Gurt am Hals verletzt, mit dem Kopf auf die Knie schlagen, ... :-(.

Absolut fahrlässig, diese Dinger- und wer halbwegs informiert ist, befördert sein Kind nicht auf so einem Sch***ß #schein, sondern in einem adäquaten Kindersitz!

"Groß genug", um OHNE Kindersitz mitzufahren, sind Kinder übrigens, wie bereits geschrieben wurde, ab einer Größe von 1,50m oder ab einem Alter von 12 Jahren. Bei 1,40m "fehlen" entsprechend ganze 10cm- sowie offensichtlich die erforderliche geistige Reife der Kindesmutter.

Viele Grüße,

Kathrin

weiteren Kommentar laden
14

Früher gabs das auch nicht? Wie alt ist Deine Schwägerin?

Ich habe selbst bis ich zwölf war mit Erhöhung im Auto gesessen (bzw, bei uns waren das noch so Tische, die den Gurt umlenkten) und das immer hinten, weil ich die 1,50 m noch nicht erreicht hatte.

15

Ganz ehrlich, wenn diese Mutter so beratungsresistent ist würde ich ihr irgendwann nur noch sagen:

Ich hab ja nach einem Unfall noch was zu lachen du nicht!
Dann würde ich sie stehen lassen und gehen. solche Leute sind so blöd das es brummt. ABer die schreien am Lautesten wenn die Kinder dann was haben!
Ela

17

SpäteStens wenn bei einem Unfall dem Kidn was passiert oder sie bei ner Kontrolle viel Geld zechen muß, weil sie das Kind ohne Sitz mitnimmt, ärgert sie sich, dass sie sich nicht an die Vorschrift gehalten hat!

20

Tja, nur leider ist es im Falle eines Unfalls eben das Kind, dass evtl. schwere Verletzungen davon trägt.

Ich habe für meine Kinder, die noch einen Kindersitz benötigen, vernünftige Modelle mit Rückenlehne etc. Sitzkissen gibt es nur für Freunde, die mal eben kurze Strecken mitfahren. Bei längeren Strecken lasse ich mir von den Eltern die Sitze mitgeben.

LG, leviana

Top Diskussionen anzeigen