Frage: Aufpassen auf die Kinder am Strand oder Badesee

Hallo Leute,

ich habe gerade mit meiner Frau eine Diskussion, wozu wir gerne mal Eure Meinung hören möchten.

Hintergrund: Wir haben zwei Kinder (Tochter 3 Jahre und Sohn 1 Jahr).

Die Frage ist, ob es verantwortungsvoll ist, wenn bei einem gemeinsamen Strand- oder Badeseebesuch ein Elternteil auch mal alleine rausschwimmt (sagen wir mal 20 Minuten) währenddessen der andere Elternteil alleine auf die Kinder aufpasst.

Einer von uns hat dazu die Meinung: "Ja das ist in Ordnung"
Der andere hingegen sagt: "Nein, es sollten immer beide Elternteile gleichzeitig aufpassen, weil es alleine zu schwierig ist beide Kinder gleichzeitig im Auge zu behalten, wenn die z.B. in verschiedene Richtungen wegrennen."

Was meint ihr dazu bzw. wie haltet ihr es in entsprechenden Situationen?

Viele Grüße

Matthias

1

Moin,

"Nein, es sollten immer beide Elternteile gleichzeitig aufpassen, weil es alleine zu schwierig ist beide Kinder gleichzeitig im Auge zu behalten, wenn die z.B. in verschiedene Richtungen wegrennen."

Das würde bedeuten, dass ich mit meinen zwei Kindern nirgendwohin kann/darf, solange mein Mann arbeiten ist?! Find ich Blödsinn. Was anderes ist, wenn einer von beiden sich nicht fit fühlt und sagt "Bleib bitte mit hier, heute traue ich es mir nicht zu."

Und was ist mit Familien mit mehr Kindern? Müssen die sich Babysitter für den Familienausflug mitnehmen?

Sonnige Grüße
Kicki

22

Du lieber Himmel, was für'n Schwachsinn! Dann dürfte ja nie ein Elternteil allein mit zwei so kleinen Kindern einen Ausflug an den See, ins Bad oder sonstwohin machen.

32

"Und was ist mit Familien mit mehr Kindern? Müssen die sich Babysitter für den Familienausflug mitnehmen?"

Ja...die rede war ja nicht von irgendeinem Ausflug, sondern vom badesee.

Ich gehe definitiv nicht mit meinen Kindern allein an den see oder auch ins Schwimmbad.
Ich habe einen behinderten Sohn ohne Gefahrenbewußtsein (also wie ein Kleinkind) und einen knapp 3-jährigen, der gerne das gegenteil von dem tut, was man sagt und einen knapp einjährigen.
Alles andere wäre purer Leichtsinn.

Mit 2 Kindern bin ich schon noch gegangen, aber mein zweiter war eh wasserscheu und hat immer gebuehrend Abstand gehalten.

Aber zur ausgangsfrage wuerde ich auch sagen, klar kann einer mal was weiter raus schwimmen. das ist ja ein beschränkter Zeitraum....das geht schon. In der Zeit kann man die Kinder sicher auch mal mit etwas anderem aus dem wasser heraushalten.

weitere Kommentare laden
2

Ich sehe da kein Problem.

Dann drück man jeden Kind Eimer & Schaufel in die Hand und dann sollten die sich ein paar Minuten ohne Fluchtversuche beschäftigen können.

Sonst könnte ja nicht mal einer zur Toilette gehen oder ein Eis vom Kiosk holen.

lg

3

Hallo, also ich halte sowohl meinen Mann als auch mich für fähig, auch mal allein auf die Kinder am Strand aufzupassen. Das jüngere Kind kann man ja zur Not auch mal schnell auf den Arm nehmen und hinter dem anderen hinterher laufen. Grundsätzlich sollte man der Tochter auch begreiflich machen können, dass sie nicht einfach davon laufen darf. Geht ja auf der Straße auch nicht. Zur Not gibts ne Auszeit auf der Decke. Viele Grüße, m.

4

Was machen Eltern mit mehreren kleinen Kindern?
Für jedes Kind einen Babysitter mitnehmen?

Ein 3-jähriges sollte so verantwortungsvoll sein, nicht ins Wasser zu rennen.

5

Hm ... wenn ich mich so erinnere #gruebel ... als meine in dem Alter waren war ich NIE allein am See oder im Schwimmbad mit ihnen. Und wenn wir zu zweit waren war immer einer fix für EIN Kind zuständig, ich kann mich auch erinnern dass ich dann die Nerven in Fransen hatte wenn mein Mann oder ich mal zur Toilette mussten und nur einer kurze Zeit für beide Kinder zuständig war. #hicks
Ich kenne aber durchaus Eltern, die mit Kindern in dem Alter auch ganz allein im Schwimmbad oder am See waren ... ich bin da vielleicht einfach etwas panisch veranlagt. ;-)
Für mich/uns stand so was in dem Alter jedenfalls gar nicht zur Debatte - klares NEIN von mir.

Mittlerweile (Kinder sind jetzt 5 & 3) ist das allerdings was anderes.
Ich steh nicht mal mehr direkt daneben wenn die 2 am Ufer im Wasser spielen sondern sitze am Ufer - mit vielleicht 4m Abstand (alles was darüber hinausgeht hat sofortiges Kinder-zurückpfeifen zur Folge).
Also bei etwas älteren Kindern - klares JA von mir. :-p

6

Hallo,

natürlich kann ich alleine auf die Kinder aufpassen. Natürlich kann auch mein Mann das.

<<<wenn die z.B. in verschiedene Richtungen wegrennen.">>>

Dann dürfen sie eben nicht wegrennen und fertig ist!
Die Kinder müssen hören, ich renn doch nicht hinterher!

vg

41

Äh, ich nehme mal an, dass du kein 1-jähriges Kind hast, nicht wahr?

7

Beide Elternteile? Das halte ich für übertrieben.
Andere schaffen es auch, allein auf 4 Kinder aufzupassen, okay, dann sind nur 2 so klein, daß sie dringend beaufsichtigt werden müssen.

8

Hallo!

Dann dürfte ich mit meinen beiden auch nicht alleine weg gehen dürfen!

Mein Sohn ist 37 Monate, meine Tochter 20 Monate!

Ich gebe zu, solche Sachen wie an den See usw. mache ich auch nicht gerne ganz alleine. Es ist halt schon wesentlich enstpannter zu zweit.

Aber mal eine halbe Stunde alleine eine Auge auf beide Kinder zu haben, das ist doch kein Problem!

Lg finchen

9

Sehr witzig, dann dürfte ich ja allein mit meinen Kindern nirgendwo hingehen. Alles eine Sache der Erziehung und der Mutter oder des Vaters, der beide beaufsichtigen muss. Meine Kinder hören und sie laufen auch nicht in verschiedene Richtungen. Wenn wir am Platz sind, dann sind wir dort, wenn sie spielen wollen, gehen wir zusammen, oder aber wir sitzen so nah, das sie alleine gehen dürfen. Im Wasser sind wir zusammen, mein großer Sohn kann schon schwimmen und der kleine hängt an mir ;) und klar entferne ich mich wenn mein Mann dabei ist auch um alleine zu schwimmen, bzw. mein Mann.

LG

Top Diskussionen anzeigen