Geburtstags /Kind gefragt und nur Müll schenken?

Hallo

Die Tante

meines Sohnes hat ihn gefragt was er sich zum Geburtstag wünscht.
er wollte ein Hot Wheels Auto
oder ein Malbuch von Yakari

Die Tante hat Geld wie Heu muß ich dazu sagen...

Meinen Mann hat sie ausgerichtet das sie Sonnabend kommt und er ..
den Bagger bekommt

den sie mal auf den Flohmarkt gekauft hat und ihn mir wiederum verkaufen wollte...
Er ist für Kleinkinder daher wollte ich ihn nicht und habe es auch so begründet
als sie ihn mir zum Kauf angeboten hat...

Dazu eine Autorennbahn aus den 90´von ihren Freund...Die gar nicht mehr funktioniert da defekt und keine Teile

Schenken ist eine freiwillige Sache...

aber das ist nur beschämend und gedankenlos
würdet ihr was sagen ?
mich ärgert es sehr ?

Wie geht ihr mit sowas um ?

Sie erwartet wiederum das volle Programm Kaffee trinken und Abend essen
dafür

Es wurde erst groß gefragt und der Wunsch nach einem Auto um 3 Euro ist ja wirklich bescheiden...

Und dann bekommt er was um den Keller zu entrümpeln..
Die Autobahn sollte mal repariert werden.. ging nicht mehr

Dann lieber gar nichts...

1

hallo,

ich würde mich auch ärgern. keine frage.
aber ich würde lächeln und mein kin das geschenk dankend annehmen lassen. udn was er davon niht möchte käme auf den müll. wenn sie dann mal danach fragt, würde ich das auch so erklären.
es ist beschämend, aber steh drüber. sei besser.

lg

2

Hallo

Steh drüber
Dafür lohnt es nicht Nerven zu lassen

Lg und herzlichen Glückwunsch

3

Hallo!

Wenn Du ganz gemein bist, dann bekommt sie Kuchen von vorgestern und zum Abendbrot ne Stulle mit Aufschnitt.

Sollte Dein Sohn die Geschenke nicht mögen, so stärke ihn darin das auch das seiner Tante zu sagen.

Wenn sie ihn schon fragt, dann soll sie doch bitte seine Wünsche auch respektieren.

arielle

4

Mein Sohn hat sich von seiner Patentante eine!!! Tafel Schokolade zum Geburtstag gewünscht und was bekam er? Einen häßlich grauen Anorack und kein Stück Schokolade.

Die Patentante sass bei mir in der Küche, als mein Sohn das Geschenk zurückgab und sagte. Tante... dass ist das häßlichste Geschenk das ich je bekommen habe...

Nun die Tante war verständlicherweise enttäuscht.

Unbrauchbare kaputte Geschenke würde ich in den gelben Sack stopfen.
Geschenke die für uns nicht nutzbar sind kann man verkaufen oder gemeinnützigen Einrichtungen spenden.

Ich kenne deine Geschichte auch. Schwiegermutter hat immer irgendwelchen Billigmüll im KiK gekauft oder die Spielsachen ihrer Kinder vom Boden gekramt.

Naja ich kenne ja den Weg zur Mülltonne ;-)

Sieh es gelassen und empfange und bewirte deine Tante als ob sie mit gar keinem Geschenk vor der Tür stehen würde.

14

.....Tante... dass ist das häßlichste Geschenk das ich je bekommen habe...

Wahrscheinlich hatte dein Sohn damit recht. Er empfindet es so.
Aber:
Ich bin der Meinung man soll Kinder auch auf Rücksichtnahme erziehen und ihnen klarmachen, dass sie andere Menschen auch mit Worten verletzen können. Was wohl in diesem Fall dann so war.
Ich finde es unverschämt und würde mich als Tante ärgern und nichts mehr diesem unerzogenen Kind schenken wollen.
Ein kurzes Danke hätte genügt.
Er muss ihr bei Gott nichts vorlügen und sich überschwinglich bedanken und sagen wie toll das Geschenk doch sei....Nein, das wäre ja gelogen. Aber Rücksichtnahme auf die Gefühle anderer wären angebracht.

15

erwartest du wirklich rücksichtnahme auf die gefühle der tante?

und wo bleiben die gefühle des kindes, das sich - ausdrücklich gefragt nach seinen wünschen - eine kleinigkeit (so ein hot-wheels-auto kostet nun wirklich nicht die welt) erbeten hat und mit unbrauchbarem schrott aus dem keller abgespeist wird?

nee sorry, da sehe ich keine veranlassung mehr zur rücksichtnahme. die tante hat nicht nur die wünsche des jungen mißachtet, sie hat einfach lieblos irgendwas geschenkt, das allenfalls für die tonne taugt.

liebe threaderstellerin, ab in den müll mit dem kram, die tante bewirten, aber nicht fürstlich, und fürs nächste jahr gar nicht erst mal ne einladung aussprechen.

weitere Kommentare laden
5

Das würde ich meinen Sohn nicht annehmen lassen, sondern gehörig etwas dazu sagen!!

Ob ein Geschenk hässlich ist oder nicht hundertprozentig gefällt ist eine Sache, aber was zu schenken, das nicht funktionsfähig ist und auch nicht mehr reparabel ist, ist eine Frechheit. Auch etwas nicht altersgerechtes zu schenken, nur weil es weg muss, gehört sich nicht.

Ich finde nicht, dass das etwas ist, wo man als Mutter drüber stehen muss. Ich sehe es wie Du, dann lieber gar nichts. Niemand ist verpflichtet, meinen Kindern etwas zu schenken. Das ist auch nicht das, was den Stellenwert einen Menschen in den Augen meiner Kinder ausmachen soll. Ich habe Freunde, die ihnen nichts schenken, das erwarte ich auch nicht, aber dafür gern Zeit mit ihnen verbringen.

Das ist mir wichtig, und das werde ich auch meinen Kindern beizubringen versuchen.

Aber etwas zu schenken, das absolut nicht zu gebrauchen ist, eben weil es schon kaputt, also wie Du ja in der Überschrift schreibst: MÜLL ist! Dafür sollen meine Kinder sich dann auch noch bedanken??!! Nur über meine Leiche!

Schön, dass der Tante deines Sohnes (was sie ja zu Deiner Schwester oder Schwägerin macht, also noch nicht altersdement, nehme ich an) hier soviel Respekt zugestanden wird, dass Du dazu gepflegt den Mund halten und die Geschenke dann heimlich in den Müll entsorgen sollst. Aber wo ist der Respekt gegenüber deinem Sohn??

Liebe grüße
sakawa

6

Hallo,

ich stimme sakawa zu:
warum den Mund halten, wenn man kaputten Müll bekommt (den man dann auf eigene Kosten entsorgen muss) oder ein Kind, das dem Kleinkindalter (schon längst?) entwachsen ist, ein Spielzeug für Kleinkinder bekommt?

Nun kommt es ja immer darauf an, WER in welcher Situation was schenkt:
mein Sohn bekam neulich von der 86jährigen Nachbarin ein völlig zerkrümmeltes und warmes Ü-Ei, das mein Sohn nicht ohne große Schoko-Verschmiererei hätte essen können (und ob so ein angewärmtes Ü-Ei noch so schmackhaft ist, ist ebenfalls die Frage).

Ich habe meinem Sohn das Ding auf jeden Fall weggenommen, habe aber natürlich NICHT der Nachbarin gesagt, was sie für einen Scheiß verschenkt - allerdings hat mein Sohn ihr erzählt, dass ich es weggeschmissen habe#hicks

In deinem Fall jedoch, war die Tante ein geladener Geburtstagsgast der ja auch extra nachgefragt hat, was dein Sohn sich wünscht, und da hätte ich dann schon so höflich wie eben möglich gesagt, dass sie (die Tante) ja nichts schenken muss, wenn sie nicht will, aber dass nichts schenken immer noch besser wäre als mit so einem Schrott ankommen.

"Er ist für Kleinkinder daher wollte ich ihn nicht und habe es auch so begründet
als sie ihn mir zum Kauf angeboten hat..."

Hätte ich ihr dann am Geburtstag deines Sohnes nochmals gesagt, auch dass du es ihr schon gesagt hast.

"Dazu eine Autorennbahn aus den 90´von ihren Freund...Die gar nicht mehr funktioniert da defekt und keine Teile"

Wer mir kaputtes Spielzeug schenken will, dem sage ich höflich "Nein, danke"

Die Beschenker meines Sohnes sind gottseidank sehr großzügig (mehr als sie sein müssten), aber ich denke, ich würde mich bei jedem trauen, zu sagen "dafür ist mein Sohn schon zu alt" bzw. "das ist doch kaputt, was soll das?"

Bei meiner älteren Nachbarin würde ich auch was sagen, wenn sie meinem Sohn kaputtes Spielzeug andrehen wollen würde, weil ich keinen Bock habe, ihren Müll zu entsorgen.

Im Fall der Tante deines Sohnes würde ich darüberhinaus nachdenken, ob ich wirklich Lust auf weiteren Kontakt mit so einer geizigen und/oder gedankenlosen Person haben möchte.

"Sie erwartet wiederum das volle Programm Kaffee trinken und Abend essen
dafür"

Das ist ja sowieso der Knaller #rofl
Volles Programm braucht bei mir keiner zu erwarten. Liebe Gäste werden bei mir großzügig bewirtet, aber einer Person wie diese Tante würde ich kurz halten :-p

LG,
J.

7

Hallo,
kann es sein das sie einfach überfordert ist?
Mein Sohn wollte auch mal was von Yakari, meine Schwester (51 Jahre) wußte beim besten Willen nicht wovon er redet. Sie hat mich dann dannach gefragt und ich habe das Geschenk besorgt. Vielleicht ist es ihr auch zu wenig, soll halt einfach mehr hermachen...
lg
micha

8

Hallo,

na ja, ich bitte dich:
statt des gewünschten Geschenkes kommt sie mit einer kaputten (!) Autorennbahn und einem Kleinkind-Spielzeug vom Flohmarkt (Geld genug hat sie ja, laut TE) für ein Nicht-Mehr-Kleinkind an.

Mein Mann und ich sind nicht reich, haben aber doch genug Geld, dass ich mich schämen würde, jemandem Flohmarkt-Trödel zu schenken (zumindest zu einem Kindergeburtstag, als Geschenk zwischendurch ist das natürlich was anderes).

LG,
J.

18

Er hat sich ein Auto gewünscht, das bekommt man in jedem gut sortierten Supermarkt ab 1,99, ich glaube kaum das ein erwachsener Mensch damit überfordert ist!

LG

9

Hallo,

Familie hin oder her - die sucht man sich schließlich nicht aus und ich finde es
grausam, das manche glauben um jeden Preis eine nicht vorhandene Hamrmonie herstellen zu müssen. Im Grunde ärgert man sich und bekommt nur unnötig Magenschmerzen und verbiegt sich, damit die kleine heile Familienwelt keine Risse bekommt.

Wenn man ein wenig Arsch in der Hose hat, ruft man an und sagt ihr, das sie das Geraffel gar nicht anschleppen soll, weil du keine Lust hast dies zu entsorgen.

...kommt sie allein? #schein Oder sind da noch andere Gäste?

10

Hallo,

rege dich doch erst dann drüber auf, wenn sie wirklich so ein Gelumpe anschleppt. Vorher weißt du doch garnicht, ob es wirklich an Dem ist. Ich kenne auch solche Menschen, die vorher dummes zeug reden und hinterher dann doch das Gewünschte dabei haben.
Bisher hat dir doch nur dein Mann gesagt, was sie mitbringen möchte.

LG

Top Diskussionen anzeigen