Muttertag ohne meine Große!

Hi ihr,

heute brauche ich mal etwas Hilfe oder einen Rat, denn ich weiß nicht, wie ich es machen soll.

Also:
meine Große hat dieses We Papa-Wochenende! Das heißt ich bringe sie alle 2 Wochen Freitags abends zum Papa und Sonntag abend bringt er mir sie wieder!
Jetzt ist ja allerdings am Sonntag Muttertag und da ich eigentlich ein super Verhältnis zum Kindsvater habe und wir uns eigentlich immer absprechen können, wenn jemand mal was am Wochenende vor hat, dachte ich auch das wir uns dieses mal einig werden, wie wir es am besten machen können!
Hab mir schon überlegt, das er sie von Freitag bis Samstag abend hat und dafür nächstes Wochenende auch! Quasi kein Wochenende Pause dazwischen!
Aber Pustekuchen, er lässt sich nicht darauf ein!
Auch als ich ihm vorgeschlagen habe, er möchte sie mir doch bitte dann Sonntags nach dem Frühstück gleich bringen, meinte er gleich, er bringe sie mir dann über Tag!

Super, wenn ich mir vorstelle, Muttertag ohne mein Engel zu verbringen, könnt ich jetzt schon heulen....

Ich verstehe es nicht, normal funktionieren solche Sachen eigentlich zwischen uns, aber irgendwie stellt er sich auf stur....
normalerweiße bin ich auch immer diejeniege, die Kompromisse eingehen muss (z.B. wenn ich was vorhabe dann will er sie immer länger haben, aber wenn er was hat an dem We ist das ok, wenn wir das nur verschieben)
Dem lieben Frieden willen, gebe ich auch immer nach und das weiß er auch!
Aber irgendwie bin ich es auch leid!
Jetzt ist es auch so, das die Maus kränkelt und ich schon überlegt habe, sie geht gar nicht hin, aber das funktioniert mit meinem Gewissen auch nicht :-(

ich weiß jetzt nicht, wie ich es machen soll.....

Muttertag ohne mein Kind wäre ein Horror für mich!

Vielleicht hat jemand einen Tip für mich?

Ach ja, ihm zu sagen, das ich sie ihm nicht bringe, kann ich nicht machen! Er ist meine Notfallbabysitter, wenn in 2 Wochen Baby Nr.2 auf die Welt kommt! Und eigentlich will ich das Verhältnis auch nicht kaputt machen, aber auf den Muttertag verzichten will ich auch nicht.....
Oh man....

Lg Sandra




1

"Muttertag ohne mein Kind wäre ein Horror für mich! "

wieso?
ich meine, hat dieser tag dermaßen bedeutung für dich, dass du so reagierst?
es ist nur ein tag. du hast dein kind die allermeiste zeit bei dir. unter der woche und jedes zweite wochenende. du bekommst alle wichtigen entwicklungsschritte hautnah mit, du bist wahrscheinlich ihre wichtigste bezugsperson.

der vater, der sie sicherlich genauso liebt, hat sie nur alle 2 wochen am wochenende für zwei tage! er verpasst fast alles, ist ein wochenendpapa, sicherlich würde er es lieber anders haben. aber er legt auch dir keine steine in den weg. ich verstehe, wenn er an seinen plänen fü+r dieses wochenende, auf das er sich sicher freut, festhalten will.
mir ist der muttertag nicht wichtig. ich erfreu mich jeden tag an meinem kind. da brauch ich nicht nen besonderen tag um das zu feiern.
aber auch wen n es für dich anders ist, bist du immer noch das elternteil, dass das kind mit abstand die meiste zeit hat.

lg

3

ich sehe das wie du ....

Sicher bekommst du sie am Sonntag abend wieder.

Gruß

2

Hi Sandra,
sorry ich kann nicht nachvollziehen, wie Frau soviel Gedöns um den Muttertag machen kann.
Es ist MUTTERTAG, nicht der Geburtstag Deiner Tochter, das wär für mich ein Grund, aber doch nicht Muttertag :-[
Lg

38

Hallo

Es ist aber auch der Geburtstag seiner Tochter.

lg

79

Nun ja Muttertag sind meine grossen auch nicht da sind bei dem Vater und noch dazu feiert mein ältester seinen 10 geb #heul das finde ich auch persönlich viel schlimmer !!!

Lg Nati #klee

4

>>Vielleicht hat jemand einen Tip für mich? <<

Ja, entspann dich. Es ist doch nur Muttertag, ein von Floristen ins Leben gerufener Ehrentag.

Warum ziehst du dich daran so hoch und meinst, ohne sie wäre es für dich der Horror?

Ich bin ja nun kein grundsätzlicher Muttertagsgegner, aber deine Reaktion finde ich irgendwie.... albern. #kratz

Gruß
p

15

Hallo,

das mit den Floristen stimmt nicht!!!!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Muttertag

Aber ich gebe dir Recht, ich bin JEDEN Tag Mutter und ich bin auch JEDEN Tag noch Tochter. Meine Mutter bekommt jede Woche blümchen von mir, oder ich gehe mit ihr Essen, nicht nur an DEM Tag.

LG

36

Stimmt. Ick hab das mal flott mit dem Valentinstag in einen Pott geschmissen (wobei der ja auch nicht von den Floristen erfunden, aber für sich als Einnahmequelle entdeckt wurde). ;-)

5

ich bin echt erschrocken...

ist Muttertag euch nicht wichtig?
Gerade weil ich doch ihre Bezugsperson bin, ist es mir so wichtig, das sie an dem Tag bei mir ist!
Wäre es euch egal, wenn euch eure Kinder am Muttertag nicht besuchen kommen? Mich würde das ganz klar verletzten!
Und Muttertag ohne mein Kind kann ich mir nicht vorstellen....

8

Da ich keinen Blumenhandel habe, ist mir Muttertag überhaupt nicht wichtig.

Im Gegensatz zu dir habe ich auch nicht jedes 2.Wochenende kinderfrei und wäre für einen kinderfreien Muttertag durchaus dankbar.

Mein Kind zeigt mir übrigens jeden Tag im Jahr, dass ich ihm wichtig bin, dafür brauche ich Muttertag nicht.

9

Mein Kind ist doch jeden Tag und ich bin seine Mutter.
Muttertag und auch Vatertag ist also jeden Tag.

Zum Muttersein gehört mehr, als nur ein Strauß Blumen, denn ich aber dennoch bekommen werde.


weitere Kommentare laden
6

Hallo Sandra.

meine Güte, wie kann man an einem Tag so hängen? Der Muttertag ist doch ein Sonntag wie jeder andere auch.

Wichtig ist doch, dass Dich Deine Tochter liebt an 365 Tagen im Jahr. Wenn dem nicht so sein sollte, dann stimmt doch was nicht.


LG

7

Hallo,

"Super, wenn ich mir vorstelle, Muttertag ohne mein Engel zu verbringen, könnt ich jetzt schon heulen.... "

wieso? #kratz

"Muttertag ohne mein Kind wäre ein Horror für mich! "

Wiesooooo????????????? #schock
Es ist ein Tag wie jeder andere auch. Ihr könnt auch einen Sonntag später Muttertag spielen, wenn es für dich so wichtig ist.

Ich finde deine Einstellung sehr merkwürdig und sie hat schon fast krankhafte Züge.

"wenn in 2 Wochen Baby Nr.2 auf die Welt kommt! "

Aha, Schwangerschaftshormone. Entschuldigt zwar nichts, erklärt aber vieles.

Was machst du eigentlich, wenn deine Tochter mal auszieht und womöglich weit weg von dir zieht?

Denk immer daran, dass so ein klammerndes Verhalten auf keinen Fall gut für deine Tochter ist.

LG,
J.

12

Ähm...

hab ich jetzt einen Denkfehler oder wieso "musst" du auf den Muttertag verzichten?
Bringt dein Ex dein Kind erst um 23:55 nach Hause?

Du schreibst selbst, es ist ausgemacht, dass er sie im Lauf des Tages bringt.
Vielleicht haben die beiden schon im Vorfeld ausgemacht, dass sie zusammen etwas für dich basteln/backen/besorgen oder so?

Ich würde meinem Kind auf keinen Fall die Freude auf´s Papa-WE versauen wollen, weil ICH ein Datum zelebrieren möchte!


Alles Gute,

Andrea

14

Das Theater um "deinen Muttertag" wäre für mich durchaus Verständlich wenn du
A: Am Sonntag Geburtstag hättest
B: Du deine Tochter nicht bei dir wohnen hättest sondern bei deinem Ex Mann und du sie zu selten siehst.
oder C: Wenn du Sonntag irgend welche Karten für ein Konzert oder ähnliches hättest wo du gern mit Ihr hin gehen wolltest.

Aber so???
Ich wäre Dankbar am "Muttertag" ausschlafen zu dürfen, den Tag ohne Stress und Gezanke beginnen zu können und einfach mal für mich zu sein....
Leider müssen mein Mann und Ich beide Samstags Arbeiten, so dass uns als Familie nur der Sonntag oder ebend Feiertage bleiben.
Also wir der Sonntag ein allwöchentlicher Sonntag gemeinsames Frühstück und dann mal schauen was wir dann mit den Kindern machen...

16

Vielleicht hat jemand einen Tip für mich?

Klar. Laß deinem Kind sein Papa-Wochenende. Du siehst sie jeden Tag,der Papa nur alle 14 Tage am WE.

Muttertag ohne mein Kind wäre ein Horror für mich!

Krieg dich mal wieder ein.Es ist ein stinknormaler Sonntag ,den du auch ohne deine Tochter locker überleben wirst.

Top Diskussionen anzeigen