Nervige Kinder...

Hallo!!

Ich habe vor paar Wochen schon mal von meinem 7-jährigen Schwager geschrieben.
Nun ist er seit gestern wieder für eine WOche mit meiner SchwieMu bei uns und ich hab jetzt schon genug...

Hätte ich mir so ein Früchtchen groß gezogen, würde ich glaub ich durchdrehen.

Heute waren wir bei real-, er muss UNBEDINGT ein Spielzeug bekommen ( das 10. der gleichenSorte ) für 20 Euro... bekommt es natürlich.
Waren nachher in nem anderen Laden, da muss es natürlich auch ein Spielzeug sein, und zwar mit riesem Geschrei und Geheule.
Von einem knapp 8-jährigen Kann man doch erwarten, dass er versteht wann es reicht, oder?
Am Ende unsere Shoppingtour hatte er übrigens 2 Roboter und 4 Matchboxautos.

Dann geht es weiter: Er unterbricht alles und jeden, egal wer sich mit wem unterhält, er kommt und dann "Mama", "Mama", "Mamaaaaa" und das zwischen das Gespräch.
Sorry,der kommt nächstes Jahr in die Schule, da muss er doch wissen, dass man nicht dazwischenquatscht.

Im Auto saß er heute neben mir...und zwar mit solche einem Mundgerucht, das es mir echt hochkam. Und warum?? Der Herr findet Zähne putzen eklig und meine SchwieMu lässt das durchgehen. Aber gleichzeitig über die Löcher in den Zähnen meckern, die er mit 8!! Jahren hat.

Ich weis, da kann er nix für, sondern meine SchwieMu, aber ich bin nach einem Tag echt fertig.

Vor allem weil er ständig meinen Kleinen nervt. Der Kleine will schlafen, er schläft ein liegt im Schlafzimmer und was macht mein "Schwager"?? Er spielt den ganzen Tag im Wohnzimmer und als der Kleine da lag, reist er die Tür zum Schlafzimmer auf und brüllt rum.

Außerdem müssen den ganzen Tag Trickfilme im TV laufen, er will ständig an meinen Laptop irgendwelches Zeugs spielen und ich bin natürlich die böse, die ihn nicht lässt.
Es ist aber einfach so, dass ich auf diesem Laptop wichtige Dokumente fürs Studium usw habe und es nicht riskieren kann, diese wegen ihm aufs Spiel zu setzne...

Sorry, musste meinem Unmut mal freien Lauf lassen...
Ich hoffe, ich schaffe es mein Kind ordentlich zu erziehen und nicht sowie mein Schwager...

:-[

1

Warum ist das Kind mit 8 Jahren noch nicht eingeschult? Besteht da eine Entwicklungsverzögerung oder so?

2

Warum hast du die beiden eingeladen, wenn dein Schwager dir ständig auf die Nerven geht?

In deiner Wohnung sollten deine Regeln gelten, wenn das nicht klappt, müssen sie eben wieder abreisen.

11

Weil wir morgen standesamtlich heiraten und mein Freund gerne seine Mutter dabei haben möchte...

3

Sorry, aber enn jemand an dem Verhalten des Kindes Schuld hat, dann ja wohl seine Eltern bzw. die Großeltern des Kindes.
Da kann doch das Kind nix dafür.

"Von einem knapp 8-jährigen Kann man doch erwarten, dass er versteht wann es reicht, oder?"
Nö. Mein Sohn könnte auch den 65287623086. Dino kaufen, das zigtausenste Pokemonkärtchen und das achtmillionste Matchbox Auto.

Was MICH nervt sind Frauen, die keine oder kaum Erfahrung als Mutter haben, aber alles besser können und besser wissen wollen.
Jaja, blabla, Dein Kind wird nie so....#bla

6

##
Was MICH nervt sind Frauen, die keine oder kaum Erfahrung als Mutter haben, aber alles besser können und besser wissen wollen.
Jaja, blabla, Dein Kind wird nie so....
##
#pro#pro#pro

#rofl

8

Du hättest den Beitrag der TE mal besser lesen sollen. Sie schrieb:

>>>Ich weis, da kann er nix für, sondern meine SchwieMu,<<<

Das scheint ein sehr verzogenes Kind zu sein, warum darf die TE das nicht anmerken und warum muss man Erfahrung als Mutter haben, um ein Kind nervig zu finden?

weitere Kommentare laden
4

In meinem Haus herrschen meine Regeln und wer sich nicht daran hält der geht,auch wenn die SchwiMu beleidigt mit abdampft,Punkt.

5

Hallo,

dein "Schwager" ist 8 Jahre alt und kommt erst nächstes Jahr in die Schule??? Das muß doch einen Grund haben das er so spät in die Schule kommt, oder?

Was sagt dein Mann denn zum Verhalten seines Bruders?

LG Pummelchen

7

Der ist auch schon genervt und hat mit seiner Mutter reden wollen.
Hilft aber nix, die sagt, dass ihr Mann daran Schuld ist ( ist nicht der Vater meines Mannes )

lG

10

An was ist der Stiefvater schuld? Das er nicht in die Schule kommt#kratz

weitere Kommentare laden
28

Tja, ist ein Nesthäkchen.

Dann mach´ ihm doch mal klar, daß es bei dir eben anders läuft.
Das wäre schon einmal eine schöne Übung für dich, so für später.

37

Das versuche ich schon seit gestern morgen.

Sobald ich jedoch mal sage: #2Stopp, hier läuft das aber anders...", läuft er zu seiner Mutter und heult fast, weil ich ja so böse bin.
Allerdings sage ich das echt nicht "schimpfend" sondern eher mahnend.

Bei mir ist/war/wird es nunmal ein NoGo sein, mit 7 Jahren den ganzen Tag vor der Glotze zu hocken oder Playstation zu spielen.

Er war am Dienstag noch bei einer Untersuchung, die wohl für die Einschulung erforderlich ist.
Sogar die Ärztin dort hat gesagt, dass an seinem Verhalten zu erkennen sei, dass er viel vor der Konsole sitzt. ( Wie das zu erkennen ist, mag ich als Laie nicht erahnen )

Er schaut auch bis 23 Uhr irgendwelche nicht jugendfreien Filme und dann widerrum wundern sich meine SchwieMu + "StiefschwieVa", dass er nachts noch ins Bett macht und von irgendwelchen Monstern träumt.

Ich hatte in dem Alter noch LANGE keine Konsole, Computer usw...
Nein, ich habe in dem Alter Malbücher gemalt und Puzzles gelegt, was er noch nicht ansatzweise kann, weil ers einfach noch nie geübt hat...

42

Das ist ganz schön traurig, armer Junge.:-( Ich verstehe, dass du genervt bist aber siehst du irgendeine Möglichkeit dem Kind helfen zu können?

weiteren Kommentar laden
32

Nervige Kinder ist das falsche Überschrift.

Sie muss lauten: unfähige, bequeme Eltern.

Gruß

Manavgat

34

stimmt, du hast eigentlich vollkommen recht.

39

Oh je. Ich wünsch Dir gute Nerven. Einen Tipp hab ich nicht. Ja, sicher haben diejenigen Recht, die schreiben, dass es die Schuld der Eltern ist. Trotzdem ist es das Kind, das man als nervig und anstrengend empfindet. :-(

40

Hallo,

zum einen bin ich gerade selber genervt von meiner Schwägerin die meint alles bei meinen Kindern besser zu wissen bzw. tun zu können. Reden können die Leute viel, es kostet ja nichts...

Allerdings scheinst Du ja auch mit Deinem Verhalten wirklich zu versuchen entgegenzusteuern.

Weisst Du ich finde es auch immer schade wenn Eltern es den Kindern so viel schwerer machen weil sie diese nicht erziehen wollen. Beispiel alles haben wollen im Supermarkt - das Kind denkt das geht immer so weiter im Leben und wird dann einmal ein böses Erwachen als Erwachsener erleben wenn es dann den A... zum Arbeiten hochkriegen soll. Ebenso mit dem Zähneputzen - sind die Zähne dann alle ausgefallen und/oder voll mit Plomben hat das schwerwiegende gesundheitliche Folgen für das Kind, mal nicht zu reden von der kosmetischen Sichtweise...

Wir haben in der Familie auch so einen Fall, Nesthäkchen, immer vor allem behütet und beschützt worden. Und...? Ist dumm wie Brot und faul wie nur was. In der Oberstufe 2 mal sitzengeblieben (2 Jahre verschenkt) und dann ein Abi mit Notendurchschnitt 3.4 bekommen. Wohnt bei den Eltern, kriegt ein eigenes Auto gestellt und bezahlt, Klamotten bezahlt wie auch noch weiteres. Hält es aber nicht für nötig seinen Eltern mal zur Hand zu gehen wenn diese Hilfe bräuchten. Naja, ein Pferd sprinngt halt nicht höher als es muss. Hat jedenfalls jetzt ein grottenschlechtes Abi, aber sich noch nicht auf etwas weiteres (Studium, Ausbildung) beworben. Ich erwarte gespannt was da noch kommen mag. ICH werde DEN jedenfalls nicht unterstützen wenn seine Eltern nicht mehr so können. Und ebenso bin ich mir sicher das es bei meinen Kindern nicht so kommen wird. Meine müssen sogar für's Taschengeld noch arbeiten:-p

Top Diskussionen anzeigen