Familienfeier

Wie läuft es bei euch ab?

Wir hatten eine Feier, ca. 40 Personen, meine Eltern waren da, 2 Schwestern, der Rest Tanten, Urgroßeltern unw..

Wir waren die einzigsten mit Kindern. Keiner aus der Familie ist auf die Idee gekommen sich mal 10 Minuten um die Kinder zu kümmern ( mal ein Buch anschauen, oder mal ne Runde Fußball spielen )
Wir mußten den ganzen Abend je einem Kind hinterher laufen, da die Feier direkt an einem See war ( ohne Zaun ) also super gefährlich,..
Ich habe nicht geschafft irgendwas zu essen. Mein Mann war super sauer, und hat gerade mal ein halbes Bier geschafft.
Wir haben uns mit keinem unterhalten können und haben uns echt gefragt, warum wir überhaupt dort gewesen sind.

Es geht nicht darum, dass sich den ganzen Abend die anderen um meine Jungs kümmern sollen, aber mal nen Buch anschauen sollte doch drin sein, oder? Oder mal kurz um die kinder kümmern, damit man mal was essen kann? Alle waren schon satt und haben belächelt, wie wir den Kindern nachlaufen mußten. ( Der Kleine wollte immer auf den Bootsteig )

Meiner Mutter / Schwestern habe ich auch gesagt, dass wir das nächste mal nicht mehr kommen werden und wir es blöd fanden, dass sich keiner mit den Kindern beschäftigt hat. meine Mutter meinte bloß, na ja, nächtstes jahr wird es besser und Sie mußte das früher ja auch machen. Und ich soll doch froh sein, einen Mann zu haben, der mich dabei unterstützt. Meine Schwester meinte, ihr wäre es zu kalt gewesen#augen.

Bin ein bißchen enttäuscht und werde mir den Stress nicht noch einmal antun.

1

hallo,

solche großen familienfeiern gibts bei uns zwar nicht, da sowohl meine als auch die familie meines mannes im ganzen land bzw. der welt verstreut sind..aber dennoch denke ich kann ich gut nachfühlen, was du meinst...

klar es sind eure kinder und so habt ihr die verantwortung...und man kann nicht "verlangen" oder gar "erwarten", dass sich jemand anderes um die kinder kümmert...aber mal paar minuten, damit ihr mal was essen könnt, denke ich sollte schon drin sein...oder hat deine mutter kein interesse an den kindern?! meine schwigermutter würde uns in so einer situation gerne mal die kinder "abnehmen"...es ghet hier ja, wenn ich dich richtiv erstehe auch nicht um stundenweise betreuung, sondern mal ne viertel stunde ;-).

ich kann verstehen, wenn du sauer auf deine mutter bist #schmoll und würde es mir auch überlegen im nächsten jahr wieder hinzugehen.... ;-).

was hat die aussage deiner schwester es wäre zu kalt gewesen damit zu tun, sich mal mit ihren neffen/nichten zu beschäftigen #kratz?! versteh ich ehrlich gesagt nicht so wirklich...aber deine schwester muss es ja wissen :-p.

lass den kopf nicht hängen. die feier ist eh geschichte und am besten vergisst du es ganz schnell wieder #schein.

lg mareike

2

Hallo,
na ja, einerseits muß ich sagen vielleicht hättest du einfach direkt jemanden ansprechen sollen "Magst du ihn/sie mal ne Viertelstunde nehmen, damit ich mal in Ruhe essen kann?". Denk mir bei soviel Leuten, hätte sich doch da jemand finden dürfen.
Andererseits muß ich ehrlich gestehen, meine Kinder sind ja mittlerweile aus dem Alter raus, und ich genieß es wieder, wohinzugehen ohne ständig auf sie schauen zu müssen, ich bin da schon ein bißchen egoistisch und denk mir, als Mama/Papa muß man da eben selber durch.
Wobei ich schon sagen muß, wenn jetzt meine kleinen Neffen (2+4) irgendwo dabei sind, dann nehm ich die meiner Schwägerin selbstverständlich mal ne halbe Stunde ab, aber es soll mir dann schon reinpassen, will deswegen nicht groß worauf verzichten, außer wir haben es im Vorfeld schon organisiert. (Dann nehm ich sie auch gern nen ganzen Tag)
LG
C.

3

Hallo,

verstehen kann ich dich schon ein wenig. Ich bin bei Feiern auch immer ganz froh, wenn ich mal eine Verschnaufpause habe. Zum Glück habe ich aber auch eine Familie, in der sich alle darum reißen, mal mit dem Kleinen zu spielen. Allerdings erwarte ich von niemanden, sich um den Kleinen zu kümmern.

Wenn wir bei größeren Familienfeiern sind und es sind auch noch andere Kinder da, dann wechseln sich die Eltern immer mal wieder ab, so dass jeder das Fest genießen kann. Wenn ich aber auf eine Familienfeiern gehe und weiß, wir wären die einzigen mit Kind, dann kommt es auch vor, dass wir alleine dort erscheinen. Der Kleine hätte eh nichts von den ganzen "alten" Leuten und ist dann zu Hause (beim Babysitter) besser aufgehoben.
Vielleicht wäre das für euch ja auch eine Alternative. Das geht natürlich nur, wenn die Feier nicht einige Stunden Autofahrt entfernt ist.

Viele Grüße!

4

Hallo,

also, ich verzichte lieber auf mein Essen und kümmere mich um meine beiden Enkelzwerge, damit meine Tochter mit ihrem Mann in Ruhe essen können. Und anschließend nimmt man mir die Kinder ab damit ich in Ruhe essen kann.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Kinderstühle, da kann die Beiden auch mal einen Augenblick reinsetzen um dann selber zu essen bzw. kann man mit den Kindern zusammen essen.

Ansonsten hat man doch einen Mund bekommen und kann mal fragen ob wer mal die Kinder einen Augenblick nimmt.

Warum muß man alles immer so kompliziert machen?

LG

5

Du wirst folgende Antworten bekommen:

1. warum nehmt ihr die Kinder mit?
2. was erdreistet ihr euch andere zu bitten auf EURE Kinder aufzupassen?
3. lasst euch das Essen einpacken?:-p
4. eine Familienfeier ist nicht dazu da, sich zu besaufen (wegen des halben Bieres)
5. immer diese Erwartungen an andere

...und noch mehr unfassbare Beschimpfungen

6

Die Feier war 2 Autostunden entfernt mit Übernachtung.
Ich hatte vorher mit meiner Mutter geredet, weil ich nicht sicher war, ob wir kommen werden.

Und da meinte sie, ja ja es sind doch soo viele Leute da ( unter anderem meine Schwestern ) , da gibt es genug, die sich um die Kinder kümmern werden.

Deswegen habe ich auch nicht noch einmal nachgefragt, ob mal jemand schauen kann, außerdem haben ja alle gesehen, wie wir uns beim Essen abgehetzt haben und auch noch blöde Bemerkungen gemacht.

14

warum musstest ihr denn dauernd euren kindern hinterher rennen?

ich meine, da gibts ne klare ansage und die kinder haben in eurer nähe zu bleiben.... hattet ihr kein spielzeug mit?

wieso haben die kinder nicht mit gegegssen als es abendbrot gab? keinen hochstuhl?

ich hätte mich jedenfalls nicht zum deppen gemacht und wäre dauernd meinen kindern hinterher gerannt. ZUMINDEST nicht mit meinem mann gemeinsam.

ihr wart zu zweit und hättet euch jeweils mit der kinderbetreuung abwechseln können, ganz eine sache.

16

Warum haben Dein Mann und Du euch nicht abgewechselt?? Wir haben das immer so gemacht. Einer hat gegessen, der andere hat aufgepasst. Ist doch ganz einfach. Und wir haben auch zwei kleine Kinder ....
Ansonsten ist es bei uns aber schon so, daß die Omas mal aufpassen. Die Kinder laufen ja auch zu ihnen und wollen bei ihnen sein. Es ist noch nie passiert, daß sie sie wieder weggeschickt hätten. Im Gegenteil, ich musste die Kinder meist dort wegholen, sonst wären die nämlich nicht zum essen gekommen :-p
Uns ist sowas auf ner Feier noch nie passiert. Aber .... wir wissen halt, wenns ne besondere Feier ist, daß wir uns eben abwechseln müssen oder was zur Beschäftigung mitnehmen. Und dann bleiben die auch bei uns am Tisch mal sitzen wenn alle essen. Das geht nämlich auch, gerade wenn in der Nähe Gefahrenquellen sind.

weitere Kommentare laden
7

So ist das mit den Erwartungen, wenn man sie den betreffenden Personen nicht mitteilt.
Mein Mann und ich wechseln uns mit dem "Kinderdienst" immer ab.
So kommt jeder mal zum Essen, zum trinken, zum quatschen und wir sind nicht vom Wohlwollen Anderer abhängig.

8

Hallo,
ihr habt jetzt natürlich eine heiße Phase in diesem Alter und mit diesem geringen Abstand.
Bei uns gab es immer mehrere Kinder--Oma und Opa haben sich mit uns abgewechselt, meine Schwester hat auch geholfen.Fordern kann man das nicht.
Für offizielle Feste hatten wir einen Babysitter-einige Monate waren sicher schwierig, man kam nicht so oft raus.Aber das wird ja immer besser:-)

L.G.

9

Da ich noch keine Kinder habe, kann ich die Situation vielleicht aus einer anderen Perspektive erahnen:
Ich mag kleine Kinder gerne, und beschäftige mich gerne mit Ihnen, aber wenn ich sie nicht so kenne, dann will ich mich auch nicht aufdrängen. Vielleicht hatten andere Gäste den Eindruck, dass eine Beschäftigung nicht notwendig ist, bzw. überflüssig, weil ihr permanent dabei bzw. hinterher wart? Oder man denkt, die Kinder können sich doch gut selbst beschäftigen, bzw. denken die Jungs sind vielleicht von den vielen Leuten gestresst, da will man sie nicht noch mehr verwirren....
Oft denkt man auch, man will den Eltern ihr Kind nicht "wegnehmen", und sieht gar nicht, wie froh die Eltern über so etwas wären.
Oder sind deine Kinder vielleicht eher schüchtern, anhänglich, und gehen wenig auf Fremde zu? Oder haben einmal geschrien? Dann haben vielleicht andere Gäste Angst, sobald sie das Kind mal z.B. an die Hand nehmen, um vom Steg wegzu ziehen, dass es wieder weint.
Eine andere Möglichkeit wäre noch (nciht bös gemeint :-) dass deine Kinder leider einfach nicht so besonders süß, hübsch, niedlich, charmant auf andere wirken (im Gegensatz zu so Vorzeige-Werbetypen-Kinder, wo sich alle drum reißen).

Warum deine enge Familie jedoch gar kein Interesse gezeigt hat, kann ich nicht verstehen!! Seht ihr euch auch sonst mal? Oder interessieren sie sich generell nicht so für Kinder (bzw. denken immer, sie können das nicht so gut- dass sie es lieber lassen, nciht das das Kind weint...)

10

ich empfinde es nicht die Aufgabe der anderen ist auf meine Kinder aufzupassen, nehme ich sie mit, habe ich auch die Pflicht und Verantwortung...

wir sind jetzt auch bald eingeladen.... haben schon einen Babysitter organiesiert...weil ich möchte mich mal entspannen auf einer Feier...ich will nicht alles 5 Minuten nach den Kindern schauen müssen...und auch den anderen Gästen möchte ich eine entspannte Feier ermöglichen...

wen

11

Einerseits kann ich, wie einige andere hier, auch nicht verstehen, warum sich zumindest nicht mal die Großeltern ihrer Enkel angenommen haben. Für mich wäre das selbstverständlich, wenn ich mal Enkelkinder habe.

Andererseits hört sich euer eigenes Verhalten sehr hektisch an. Wie macht ihr das denn zu Hause? Könnt ihr da nur essen, wenn die Kids im Bett liegen?
Es wäre doch alles entspannter verlaufen, wenn z.B. dein Mann mal ne Viertelstunde allein auf eure Kinder aufgepasst hätte, während du in Ruhe hättest essen können u. umgekehrt.
Oder sind eure Zwei solche Rabauken, dass ihr jeweils nur mit einem gleichzeitig fertig werdet?

Lg Lisa

12

zu Hause ist zu Hause und läßt sich überhaupt nicht auf dieses Situation übertragen...

nein mein Mann ist nur 1X die Woche mit den Kindern.... er ist ja nie da....Montagearbeiter...deshalb nicht vergleichbar...

wenn wir abends eingeladen sind, bei einer Feier, ich meine damit kein Geburtstag oder so, ne richtige Feier, sind die Kinder wegorganisiert...

bei Konfirmationen dürfen die Kinder natürlich mit usw... aber...ich mach mich nicht zu "Deppen" und lauf den ganzen Nachmittag den Kindern hinterher...die haben schön in meiner Nähe zu bleiben...erstrecht als sie noch Klein waren....jetzt können se schön alleine lostigern ohne das gleich ne mittelschwere Katastrophe passiert....

ich hab mir deswegen nie Streß gemacht...ausreichend Spielzeug mitgenommen... usw....



Top Diskussionen anzeigen