Patchworkfam. Besuchskind eigenes Zimmer ?

Hallo,

ich bin dieses mal in Sachen einer Freundin unterwegs..

Eine Freundin zieht mit ihrem Partner zusammen ... .
dieser bringt ein Kind mit, die Freundin selbst hat auch Kinder..

Wie würdet ihr es meinen .. habt ihr ähliches tipps wie haltet ihr es ?

Er sagt sein Kind braucht ein eigenes Zimmer /( kommt zwei we )
sie sagt nein kann bei den anderen mit schlafen ...

was ist nun richtig ??

1

teilen sich die anderen Kinder ihrer Zimmer oder hat jedes Kind ein eigenes Zimmer?
falls sich die Kinder die Zimmer teilen, dann sollte für das "Besuchskind" in einem der Zimmer ebenfalls ein Bett/Platz freigehalten werden.
Ein eigenes Zimmer verleit dem Ganzen noch stärker das Gefühl, nicht richtig zur Familie zur gehören sondern "nur" Besuch zu sein.
Geteilte Zimmer erhöhen meiner Meinung nach das Zusammengehörigkeitsgefühl.
Allerdings sollte das Kind tatsächlich dann auch ein eigenes Bett haben und nicht auf nem Besucherbett "geparkt" werden.

3

Das kommt ja auch auf die allgemeine Wohnsituation an!

Wir haben ein Haus, 120 m² und genug Zimmer, so dass unsere Tochter und die Tochter meines Mannes je ein eigenes Zimmer haben!
Sie würden auch in einem Zimmer schlafen, aber das habe ich abgelehnt, weil die Kleine noch oft nachts wach wird und brüllt und ich nicht will, dass die Große gestört wird!

Wenn genug Platz vorhanden ist, bin ich dafür, dass jedes Kind sein eigenes Zimmer hat!

5

<<<<<<<
Das kommt ja auch auf die allgemeine Wohnsituation an!
<<<<<<<<<<

Stimmt!
Daher hab ich ja auch gefragt, wie die anderen Kinder leben/wohnen.

weiteren Kommentar laden
2

hallo!

meine kinder gehen regelmäßig zu ihrem vater. die neue frau hat 3 kinder mitgebracht. sie sind dort also alle 14 tage mit 5 kindern. rein platzmäßig wäre es dort somit schon schwierig, dass jedes kind ein eigenes zimmer bekommt. meine jungs finden es aber auch gut, dass sie mit den anderen die zimmer teilen. sie haben dort jeder ein eigenes bett und fühlen sich sehr wohl. und die betten werden auch regelmäßig untereinander getauscht, so dass jeder mal mit jedem in einem zimmer schläft. manchmal schlafen auch 4 oder alle 5 kinder in einem zimmer.
ich finde, es ist durchaus ok, wenn die we-kinder die zimmer an den we mit den anderen kindern teilen. allerdings sollte es von alter und geschlecht schon einigermaßen passen. m.e. stärkt das auch das familiengefühl...

lg
claudine

4

Mein Sohn fährt im Moment sehr unregelmäßig zu seinem Vater. Früher war er alle 2 Wochen dort. Als er noch richtig klein war, durfte er bei Papa mit ihm Bett bleiben, nun da die ein eigenes Baby haben, hat er im Zimmer seiner Halbschwester eine Schlafcouch. Ich als Mutter kann mich darüber nicht beklagen.

Was ich wichtiger finde: Für das Kind sollten altergemäße Spielsachen da sein! Das bemängelt mein Sohn immer, dass beim Papa nur Babysachen sind und er genau 2! Puzzle hat oder so.

LG
Sabine

8

Kleiner Tipp: Gib Deinem Sohn das Spielzeug für das Wochenende mit.

So macht das das Kind meines Lebensgefährten auch. Es ist doch Unsinn, alle Spiele etc. doppelt zu haben, einmal bei der Mutter und einmal beim Vater. Mein LG hat sein Kind nur alle 14 Tage. Da wird das Spielzeug gar nicht richtig genutzt. Ist doch schade drum.

11

Sag ich meinem Sohn auch immer. Macht er auch zum Teil.
Nur kommt, dass dann manchmal wieder 14 Tage nicht heim....

Andererseits hat der Vater GAR NICHTS für seinen Sohn. Null. Find ich auch nicht toll.

Einen kleinen Bereich für sich sollten sie auch in der "Zweitwohnung" haben.

6

Hallo!
Ein eigenes Bett im Zimmer eines Kindes reicht völlig- allerdings würde ich ein halbhohes Bett nehmen und darunter noch eine Kiste/Kommode mit eigenen Spielsachen und Klamotten, damit sich das Kind nicht nur "wie Besuch" vorkommt.
LG
Marti

7

Zur Zeit ist es so das es ein Junge und ein Mädchen mit der Mutter zusammen leben, der neue Partner bringt ein Mädchen im etwas älter als der Junge mit .. und das nächste Baby ist unterwegs...
4 Kinderzimmer sind nicht machbar....

Der Vorschlag der Wohnungsinhaberin ist - da sie Ihn ja auch verstehen kann. -
Es wird ein Etagenbett gestellt, und dort bekommt das Mädchen ihr Bett - ihre Wandfarbe ( kinderzimmer des jungen soll eine Wand Rosa werden, Gelb / Blau ist es zur zeit..
Weiterhin werden Spiele Kisten aus dem Schwedischen Möbel-Geschäft in besagten Farben besorgt so das das Eigene Spielzeug vorhanden ist ...
Also nicht nur mal eben zwishcen parken sondern komplett mit einziehen .. war der bisherige Gedanke denn eine Wohnung mit 4 Kinderzimmern alleine .. ...


Nun wollte ich helfen und brauche dingend noch idee und Meinungen #danke schon mal

9

Ich sehe das rein wirtschaftlich!

Es kostet jeden Monat ein immenses Geld ein Zimmer zusätzlich bereit zu halten.

Das kann man sinnvoller ausgeben!

Ich würde in einen guten Schlafsessel investieren und grundsätzlich auch Schrankplatz zur Verfügung stellen, der dauerhaft dem Kind zugeordnet ist.

Gruß

Manavgat

12

Hm, bringt er nun eins mit oder ist es ein Besuchskind? Du schreibst mal so und mal so... Wenn das Kind nur ab und zu zu Besuch ist, reicht es, wenn es sich ein Zimmer teilen kann und ein eigenes Bett hat. Wenn es bei ihnen lebt, dann finde ich persönlich auch ein eigenes Zimmer angebracht, gerade wenn es keine leiblichen Geschwister sind, die miteinander aufgewachsen sind.

13

ES ist ein Besuchskind,

aber ein gemeinsames Baby ist unterwegs

14

Und was hat nun das gemeinsame Baby damit zu tun, ob das Besuchskind ein eigenes Zimmer bekommt?#kratz

weitere Kommentare laden
16

kommt auf die Kinder an und auf die Platzmöglichkeiten.

Meine Kinder gehen eigentlich nie über nacht zum Vater. Der Bewohnt aber auch nur eine ganz kleine Wohnung. Kinderzimmer gibt es keins.

Die Kinder meines Partners übernachten auch ehr selten und unregelmäßig hier und haben kein eigenes Bett hier. Meine Kinder haben beide ein eigenes Zimmer und brauchen das auch. Mit dem einen würde aber niemand in einem Zimmer schalfen können und der andere würde sich mit Händen und Füßen wehren, sein Zimmer zu teilen...dazu gesagt sind seins Mädels, meins Jungs im Alter zwischen 7 und 12. Die würde man auch als Geschwister nicht zusammenlegen. Übernachten sie doch mal hier, bekommen sie unser Schlafzimmer und wir übernachten im Wohnzimmer.
Bei meinem Ex-Parnter war es anders...wir hatten beide Jungs im ungefähr gleichen Alter und die fanden es dann spaßig in einem Zimmer zu übernachten, aber halt auf Matratzen, die den Rest der Zeit platzsparend verstaut werden konnten

Top Diskussionen anzeigen