Kind kalt abduschen?

Hallo,

ich bin schon den ganzen Tag am grübeln und muss es jetzt einfach mal hier loswerden.

Mein Partner hat aus seiner ersten Ehe eine 8jährige Tochter. Ihre Mutter hat neu geheiratet und aus dieser Ehe eine dreijährige Tochter.

Diese war gestern für 2 Stunden bei uns zu Besuch (ich war selber nicht da). Als mein Partner sie nun nach Hause bringen wollte fing das Drama an. Sie hat wohl geweint und geschrien, auch auf der ganzen Fahrt nach Hause und wollte nicht aussteigen.

Die älteste meines Partners hat schon erzählt, dass die Kleine sehr viel schreit, abends nicht ins Bett will und die Eltern sehr hilflos sind. Dem Vater ist jetzt wohl schon ein paar mal die Hand ausgerutscht und das hat für viel Ärger mit seiner Frau gesorgt.
Nun hat er die kleine letztens für 10 Minuten im Keller eingesperrt, der Haussegen hing wieder für ein paar Tage schief.

Nun hat mein Partner heute noch einmal mit seiner Exfrau gesprochen, ob alles in Ordnung ist und sie hat berichtet, dass die Kleine gestern noch eine Stunde weiter getobt hat, ihr Mann sie darauf wieder in den Keller gesperrt hat und, als das nichts half, hat er sie kalt abgeduscht.

Ich bin total geschockt. Alle schauen ganz traurig, wenn sie davon reden, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass man sieht, wie hilflos die Beiden sind und es irgendwie versteht.

ICH verstehe es überhaupt nicht!

Vor knapp einem Jahr habe ich hier eine heftige Diskussion genau über dieses kalt abduschen gehabt, ich bin der Meinung dass dies Kindesmisshandlung ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich keinen Kontakt zu den beiden habe. Die Tochter meines LG ist oft bei uns, das klappt wunderbar und mein Partner hat es wohl auch hinbekommen, dass er und seine Ex einigermaßen normal miteinander reden können.

Jetzt versuche ich irgendwie ihn zu überzeugen mit ihr mal richtig über diese Situation zu sprechen, versteh aber auch, das er da recht skeptisch ist.

Was würdet Ihr denn machen?

LG Tina




1

Hallo,
sorry, ich kann Dir zwar keinen Rat geben, aber ich stimme Dir auf jeden Fall zu.
HALLLOOO - das Kind ist 3 Jahre!!!!
Keller sperren oder Kalt abduschen ist für mich echt unterste Schublade.
LG,
Juliane

2

Ich stimme dir bei allem anderen zu, aber was ist bitte bei Kalt abduschen dabei?

Ich dusche mich auch jedes Mal kalt ab, ist eigentlich ziemlich angenehm.

Sie sollen sie vielleicht zuerst warm abduschen und dann kalt, dann ist es auch nicht schlimm. Als Strafe ist es absoluter Quatsch, sie wird dann Angst vor der Dusche haben.

5

Wie bitte?!?!?!?!?

Was an kalt abduschen so schlimm ist...? #augen

Das Mädchen ist 3 J. alt und wird wahrscheinlich von ihrem tollen Papi unter die Dusche gezerrt und kalt abgeduscht...!!! :-[

Ob DU kaltes Duschen als angenehm empfindest ist doch sch...egal!!! #klatsch

``Sie sollen sie vielleicht zuerst warm abduschen und dann kalt, dann ist es auch nicht schlimm. Als Strafe ist es absoluter Quatsch, sie wird dann Angst vor der Dusche haben.`` Boah...! #aerger

6

Ich denke wenn du dich selbst kalt abduscht ist es o.k.

Wenn aber ein Vater in voller Rage (so nehm ich mal an) sein schreiendes und zappelndes Kind (welches in dem Moment garantiert nicht duschen möchte) unter die kalte Dusche zerrt findest du es o.k?

Ich glaube nicht dass er sie liebevoll mit Schaum und Gedöns duscht, vielleicht sogar in Klamotten und das ist für mich untereste Schublade und grenzt an Mißhandlung #contra

weitere Kommentare laden
3

Sorry aber ich kann nicht verstehen das man ein Kind schlagen kann.Und dann noch so Methoden wie Keller sperren und kalt abduschen,das geht echt nicht!Ich verstehe die Ex deines Lg nicht.Warum schützt sie ihr Kind nicht?Mein Mann würde das nur einmal mit unserer Tochter machen.Danach hätte er die Scheidung von mir!
Da muss echt was passieren,wer weiss was da als nächstes passiert?

4

#schock ohne worte #heul#heul#heul
wie kann man nur so grausam sein und die Frau tut nix dagegen ? Mir würde das Herz bluten und muß es mir nur bildlich vorstellen wie das abgeht... habe echt Tränen in den Augen nun :-(

Da muß wirklich was passieren, und die Frau, Mutter genannt, muß sich Trennen von ihm! Was muß denn noch alles passieren? Das ist ja schon Folter gegenüber so ein kleines Mädchen ... Was tun manche den winzlingen nur an? kopfschüttel... unfassbar !
Kalt Duschen, Keller... die kleine wird es sicherlich nimmer aus dem Gedächnis bekommen :-(

Scheiße, hätt ich das bloß jetzt nicht gelesen #heul :-(



8

Hallo Tina!

Ich fasse es nicht-das geht ja gar nicht. :-[
Ein Kind in den Keller sperren und schlagen?!!
Warum greift die Mutter da nicht ein?! Das kann ich überhaupt nicht verstehen. Da tut mir das Kind nur leid!!!!

Ich würde vermutlich auch versuchen, dass Dein Partner mit seiner Ex darüber spricht, und ihr mal den Kopf wäscht. Aber auf der anderen Seite ist das natürlich seine Ex, und kann auch komplett falsch ankommen. Aber alleine des Kindeswohl wegens-würde ich es versuchen.
Ich finde das ist Kindesmisshandlung und indem die Mutter wegschaut macht sie sich mit schuldig! Wenn so etwas schon passiert-wer weiß was da noch alles passiert?

Allerdings kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, warum Dein Partner keine Skrupel hat seine Tochter in dem Haushalt leben zu lassen?!! #kratz

VG
Neddie

10

Hallo,
tritt deinem Partner mal in den Allerwertesten, damit er endlich aufwacht und zumindest seine tochter aus dem haushalt seiner Ex rausholt. Und dann soll er sich schnellstens auf den Weg zum Jugendamt machen und denen die Situation schildern und drauf bestehen, dass dort mal Jemand vorbeischaut und mit den "Eltern" spricht. Und dann sollte die Familie unter Aufsicht gestellt werden. DAS geht ja nun mal gar nicht, Kind einsperren im Keller und kalt duschen als Strafe.

11

hi


und bei euch ist die Kleine lieb?


Dann liegt wohl das Problem nicht bei der Kleinen sondern bei den Eltern....#schock

Das Kind wird ein Trauma davon tragen.
Ich denke nicht dass da jemals eine gute Bindung entstehen wird...

Ist ja klar warum sie im Auto rumgeschrien hat,
wer will schon nachhause zu einem Tyrannen?


#heul

12

HUHU

das finde ich unmöglich.
Ich würde auch versuchen meinen Mann dazu zu bewegen seiner Ex-Frau ins Gewissen zu reden, sollte das nicht den gewünschten Effekt haben würde ich beim Jugendamt vorpsrechen oder den Stiefvater anzeigen.

Ein 3-jähriges Kind als Strafe unter die kalte Dusche zu stellen finde ich völlig... ich finde da kein passendes Wort für. Das ist einfach nur unglaublich grausam und verachtend, wie man sich als Erwachsener dermaßen gehen lassen kann dass man sowas mit einem wehrlosen Kind macht ist mir unerklärlich.
Zeigt ja aber ganz deutlich die Unfähigkeit ein Kind verantwortungsvoll ins Leben zu begleiten, deshalb MUSST Du auf jeden Fall etwas machen.
Und was das Schlagen angeht ist es ja sowieso klar.
Die Würde des Menschen ist unantastbar und so ;-) Recht auf körperliche Unversehrtheit und so weiter...
Bitte hilf dem Kind #schmoll

#liebdrueck

GLG

13

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich finde es ist eine echt verzwickte Situation.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Kleine noch nie gesehen habe, da ich mich gänzlich raushalte, wenn es um die Ex meines Partners geht.
Auch wir haben eine gemeinsame dreijährige Tochter, die häufiger dabei war, wenn mein Partner seine älteste abgeholt hat. Aber bis jetzt haben die beiden Kleinen sich noch nie länger getroffen, was mir ehrlich gesagt ganz recht ist, weil ich es, aus verschiedenen Gründen nie zulassen würde, dass mein Kind alleine bei seiner Ex ist.

Vorgestern gab es also die erste Spielverabredung (sehr spontan) bei uns. Das lief ganz harmonisch bis zu dem Punkt, dass der Aufbruch nahte.

Seine Älteste hat uns in den letzten drei Wochen immer häufiger berichtet, dass es viel Streit zuhause gibt, wegen der kleinen Schwester.

Dass es aber so eskaliert, haben wir erst in den letzten zwei Tagen erfahren. Das ist wohl auch nicht alltäglich, die Nerven scheinen brachzuliegen.
Die Tochter meines LG hat nicht viel mit dem Mann ihrer Mutter zu tun, sie wird nicht angeschrien, geschlagen oder ähnliches.

Ich habe mir überlegt, was ich tun würde, wenn die Mutter eine Freundin von mir wäre. Dann würde ich ihr nicht den Kopf waschen, sondern Hilfe anbieten und fragen, was eigentlich los ist.
Das kann ich nun aber nicht machen, da wir kein Wort miteinander wechseln.

Also versuche ich meinen Partner zu überreden, dass er mit ihr spricht. Der ist aber ganz froh, dass er diese ständigen Diskussionen hinter sich gelassen hat, was ich auch gut verstehen kann.
Aber ich denke, er wird es wohl angehen.

Das ist ein totaler Mist und geht mir echt Nahe, obwohl ich dieses Kind gar nicht kenne.

LG Tina


Top Diskussionen anzeigen