Keine Lust auf Muttertag!

Ich fahre morgen am Muttertag natürlich auch zu meiner Mutter.

Nur ich habe garkeine Lust, habe zu ihr kein gutes Verhältnis, dass heißt nicht das wir uns streiten, sondern sie ist für mich eher eine "gute Bekannte" oder eine "Tante" als eine Mutter.

Es sind viele Sachen zwischen uns vorgefallen, und immer hat sie sich anders Verhalten, als ich es mir von einer Mutter gewünscht hätte. Dazu kommt, dass sie und mein Vater geschieden sind, und die Familienverhältnisse daher eh´nicht einfach sind.

Als meine erste Schwangerschaft damals in einer FG endetet, mußte sie erstmal ihre eigene Abtreibung (ich hätte wohl noch ein jüngeres Geschwisterchen) mit meiner Situation vergleichen, und konnte mich z. B. garnicht trösten, weil sie ja selber so traurig war, das sie dieses Kind nicht behalten hat! #aerger
Sie hat ihren neuen Partner geheiratet, und uns Kinder nicht dabei haben wollen, sie wollte gerne von uns, das wir zu gunsten ihres Partners auf unseren Pflichterbteil verzichten und das beim Notar unterschreiben usw. usw. Sie macht diese Sachen bestimmt nicht bewußt um zu verletzten, aber auch unzählige Gespräche haben bisher nichts gebracht, letztendlich sind wir dann immer die Kinder die ihr nichts gönnen und es nicht haben können das sie ihr eigenes Leben lebt.

Da denke ich schon manchmal, dann leb´Dein Leben doch alleine ohne uns! #schock

Aber an so Tagen wie Muttertag, dann sind wir willkommen, dürfen ein Geschenk mitbringen, und den tollen Muttertag feiern, von einer Mutter, die selber mal gesagt hat, dass sie sich garnicht so richtig als unsere Mutter fühlt, eher als unsere Freundin. :-[ Aber Freundinnen habe ich selber genug.

Viele Enttäuschungen, und bei mir wird der Besuch bei ihr, wir sehen uns so alle 6 Wochen bis zwei Monate #schock echt zur Pflicht.
Morgen ist es dann mal wieder so weit, ich fahre dort hin, habe garkeine Lust.

Sorry fürs #bla#bla vielleicht kann jemand meine Situation ja nachempfinden.

Hi!

Warum fährst Du dann überhaupt hin? Fühlst Du Dich verpflichtet?

Ich würde nicht fahren! Mach dir lieber einen SCHÖNEN Tag mit Deiner Familie!

Und Muttertag ist doch eh nur ein Konsumtag...

Verena

Wenn du nur hinfährst weil du musst, dann bleib zuhause.
Nicht böse gemeint.

Lg Marion

warum tust du dir das an??

denk an dich und gut ist. mach dir einen schönen tag und pfeif auf den muttertag


gruß alex

Ich würde nich hinfahren! Du bist doch schon selber Mutter, oder? Also ist es auch Dein Tag. Gestalte den Tag wie Du es möchtest. So mache ich es auch. Die letzten Jahre habe ich etwas mit meiner Mutter unternommen (wir verstehen uns zum GLück ganz gut), aber ich würde zum Beispiel nie auf die Idee kommen zu meiner Schwiegermutter zu fahren. Es ist mein Tag, und wenn ich auch mal nicht zu meiner Mutter will, dann ist das auch ok so!

Ich wünsche Dir einen schönen Muttertag!

Liebe Grüße,
Kirsten

Hallo, danke fürs zuhören für Eure Antworten.

Ja, es ist schon so, dass ich mich auch ein bischen verpflichtet fühle, und wir sehen uns eh schon so selten.

Ich könnte ihr auch nicht ins Gesicht sagen, dass ich z. B. einfach keine Lust habe, und lieber etwas mit meiner Familie alleine mache.
So ist das heute so ein Tag, wir fahren nachher dahin, mein Mann hat natürlich genauso viel Lust wie ich. ;-)

Zu meiner Schwiemu würde ich sehr gerne fahren, die sind aber im Urlaub, dass wäre sonst z. B. auch eine gute Gelegenheit gewesen, meiner Mutter abzusagen.

Na ja, dann kommt gleich wieder, "na, wann schläft eure Kleine denn mal bei uns?" #schock
Sie ist 17 Monate alt, "erkennt" meine Mutter aber nicht, weil sie sie so selten sieht. Und dann meinte meine Mutter ich könnte das einfach nicht haben, und würde sie nicht abgeben wollen. #augenDabei sagt sie zu meinem Vater, Schwiegervater und Schwiegermama jeweils "Opa" oder "Oma", und hat dort auch schon geschlafen.

Ach menno, ich fahre nacher hin, und dann ist ja erstmal wieder geschafft, dass nächste mal sehe ich sie wahrscheinlich im KH wenn der Kleine da ist. ;-)

Hallo,

das sehe ich genauso. Du bist doch selbst auch Mutter. das heißt, dass du dir mit deinem Kind einen schönen Tag machen solltest, statt mies gelaunt bei deiner mutter zu sein. Wer seine Mutter liebt, sollte zwischendruch entspannt hin fahren und nicht den Muttertag als Pflicht-Besuchstag ansehen. Ist genauso wie mit dem valentinstag. Er wurde gemacht, damit Floristen und Pralinenhersteller mehr Geld verdienen. Anerkennung sollten wichtige Personen mehrmals im jahr bekommen, nicht einmal jährlich an einem festgelegtem termin ;-)

LG, Ines
(die auch nicht bei ihrer Mutter ist, weil uns der Tag nichts bedeutet)

Top Diskussionen anzeigen