Morgen Taufe und Familie kommt wegen Streit nicht......

Hallo zusammen,

wir haben morgen Taufe und seit Mittwoch bin ich mit meiner Familie total zerstritten, dass sie nicht kommen wollen. Das macht mich total wütend und traurig.

Erzähl mal wieso, also wir haben für unsere Tochte drei Paten ausgesucht, meine Freundin, mein Schwager und meine Schwester (wenn ich die nicht genommen hätte, hätte es nur Streit gegeben), diese haben wir im Dezember gefragt, sie meinte müsst ihr wissen. Hat aber dann der Kleinen ein Armband für die Taufe gekauft, als das Taufgespräch anstand sagte sie nichts. Und nun hab ich am Mittwoch von ihrer Arbeitskollegin erfahren, dass sie es nicht machen will (bei meiner Nichte ist sie Patin und es sind auch drei). Ich fragt dann bei ihr nach und sie meinte nee eigentlich will ich es nicht sein, kommt sich vor wie das 3. Rad am Wageb (wann hätte sie es sagen wollen, am Taufbecken?). Ich war dann so traurig und wütend dass ich schrieb, dass sie die andere Nichte eh lieber mögen als meine Tochter (das Gefühl hab ich schon länger).

Nun sind sie so sauer, dass sie morgen nicht zur Taufe kommen wollen, das Geschenk haben sie gestern abgegeben, mit dem Kommentar, die Kette könnt ihr dann wegschmeißen.

Bin sooooo traurig, sollte doch ein schönes Fest für meine Tochter werden. Weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll wenn sie kommen und nicht wie ich mich in Zukunft verhalten soll wenn sie tatsächlich nicht kommen?

Was würdet ihr tun?

Hoffentlich antwortet jemand, vielen Dank

LG
Kira

Hallo!

Sie wollte dich sicher nicht verletzen und deshalb hat sie gesagt, sie wird Taufpatin.
Jeder hat jemanden den er lieber mag. Finde ich nicht schlimm.
Ruf sie an und sag ihr, dass du hoffst das sie morgen trotzdem kommt, auch wenn sie keine Patin mehr ist.
Wäre es dir lieber gewesen, wenn sie Patin geworden wäre und sich nie gekümmert hätte, weil sie eigentlich gar nie wollte?

Lg und eine schöne Taufe morgen

Marion

Hallo Marion,

nein, das ist ok so, bin nur enttäuscht, das sie es nicht sagte.

Das schlimme dran ist, dass meine Eltern auch nicht kommen, weil ich sagte, sie mögen meine andere Nichte lieber.

Kira

Sie wollte dich sicher nicht verletzen, deshalb hat sie nichts gesagt.
Ruf deine Eltern an und sage ihnen das du dich freust, wenn sie kommen. Falls sie deine Nichte lieber haben kann man es auch nicht ändern, auch wenn es schade für dein Kind ist.

Lg Marion

Weißt du was ich nicht verstehe? Warum kommt denn die GANZE Familie nicht, wenn man mit EINER Person Knatsch hat? #kratz

Dein Kommentar "Die habt ihr eh viel lieber als meine Tochter" war wirklich unnötig. Da wäre ich auch sauer. Deine Tochter wird doch sicher noch ein Baby sein, oder? So kleine Kinder kann man meiner Meinung nach nicht "nicht mögen". Die dazugehörigen Eltern schon eher.

Vielleicht solltest du dich bei deiner Schwester entschuldigen. Sag ihr, dass du enttäuscht bist, dass sie dir nicht früher gesagt hat, dass sie nicht Patin sein möchte, aber natürlich möchtest du sie trotzdem bei der Taufe dabeihaben.

Liebe Grüße,

hexe




Hallo Kira,

ich würde mich bei Schwester und Eltern wegen der in Wut gesprochenen Worte entschuldigen. Ich würde ihnen sagen, dass ich unendlich traurig wäre, sie nicht an einem so wichtigen Tag dabei zu haben und dass ich mir von Herzen wünsche, wir könnten uns wieder vertragen und die Taufe gemeinsam feiern.

Dabei ist es egal, ob die Beschuldigung, sie hätten die andere Nichte lieber, ins Schwarze trifft oder nicht.
So eine Zwistigkeit sollte einfach keine Familie auseinander bringen.

Alles Gute wünscht
Tadeya

Danke Euch, eigentlich war es ein Streit zwischen meiner Schwester und mir, sie kommt nun meiner Tochter zu liebe zur Taufe. Meine Eltern nicht.

Ok es war vielleicht nicht schön das zu sagen, aber das Gefühl hab ich schon länger. Sie nehmen sich nur Zeit für meine Nichte, wenn sie diese zwei Tage nicht sehen, heißt es wir vermissen sie. Wenn sie meine Tochter eine Woche nicht sehen, wird nicht mal nachgefragt......

Naja egal, ändern kann ich diese Sache eh nicht, die Taufe hat so oder so einen bitteren Beigeschmack und ich muss immer daran denken. Auch wenn es vielleicht trotzdem ein schöner Tag wird.

hört sich bissel nach kindergarten an.

schön das deine schwester doch noch kommt, hoffe ihr könnt euch aussprechen ;-)

das deine eltern nicht kommen zeigt wohl deutlich was es für menschen sind.
aus wut würde ich denen ne gepfefferte ansage machen.

solche eltern sind einfach traurig, dreist und unverschämt.
ich wäre sehr enttäuscht und wütend und für mich wäre das ein grund mich fern zu halten.

selbst wenn ihr einen streit hattet (so wie von dir beschrieben ist das für mich kein RICHTIGER streit)
dann wäre es von deinen eltern nur vernünftig wenn sie trotsdem zu taufe kommen ... schließlich gehts hierbei nicht um die streithähne sondern um IHR enkelkind was getauft wird und das sollte ihnen wohl was wert sein!!
egal was zwischen euch momentan ist! es geht einzig und allein ums kind.

aber wie schon gesagt, ich würde wissen was ich davon zu halten hab.
würden meine eltern es nicht nötig haben zur taufe meines kindes zu kommen würde ich meine konsequenzen daraus ziehen und sie waren die längste zeit großeltern ;-)

Na wenn Du sie nur genommen hast weil es sonst Streit gegeben hätte, dann hat sie ja recht wenn sie sich wie das dritte Rad am Wagen fühlt!

Hallo Kira,

1) ist es schon schade, wenn man sich nicht lieber einer glaubhaften ehrlichen Begründung bei der Wahl der Paten bedient. Vielleicht bekam Deine Schwester spitz, warum sie als Patin gefragt wurde?

2) ist es m.E. absolut nicht ok, wenn mir jemand um die Ohren haut, ich hätte andere Nichten/Neffen/Onkel/Tanten etc lieber als denjenigen selber... denn dieses Verhalten billige ICH Kindern zu, aber nicht einem Erwachsenen..
Somit bin ich auch daneben, denn ich liebte meinen einen Opa über alles, während der andere Opa mir absolut nicht lag... genauso liebt unser Sohn den einen Opa bedingungslos, während der andere Opa links liegen bleibt, überspitzt gesagt...

3) Das Verhalten Deiner Eltern ist unpassend aber konsequent, so traurig es ist.. ich finde es nicht ok, daß sie wegbleiben, doch ändern kann man es nicht...

4) Ich hoffe für Euch, dass die Taufe trotzdem schön verläuft und Ihr den Tag die bitteren Gedanken ebenso an die Seite schieben könnt wie auch das Kinderkramgehabe im Alltag.

Die Tante unseres Sohnes kann z. B. mit uns nicht, da sie noch nie mit ihrem Bruder konnte und ist absolut stinksauer, da sie beim Grossen keine Patin wurde und bei der Kleinen ebenfalls nie Patin wird.. da muß sie aber durch, auch wenn es deswegen Streit gibt.. doch letztendlich möchten wir Paten, die unseren Kindern tolle grosse Freunde sind, wohin die Kinder sich wenden können, wenn sie mal Herzenssorgen haben, welche sie mit uns nicht ansprechen mögen...

Denk mal drüber nach, ob da nicht von allen Seiten etwas extrem gehandelt wurde... und vor Deiner Schwester ziehe ich den Hut, da sie ja nun doch teilnimmt.

LG
Mone

Top Diskussionen anzeigen