Achtung EILIG! Hingehen oder nicht?

Hallo,

hab eine eilige Frage.

Meine Schwiegermutter hat heute ihren 70. Geburtstag. Sie ist ein totaler Familienmensch und es ist ihr größter Wunsch, heute ihre Familie um sich zu haben.

Nun war ich nach der Krabbelgruppe kurz dort mit meiner kleinen Tochter, um zu gratulieren, und mußte aber gleich wieder gehen. Heute Mittag zum Kaffee werden wir dann länger da sein. Wie geplant natürlich den ganzen Nachmittag und abends zum Essen bis die Kinder ins Bett müssen.

Nun waren vorhin schon einige andere Gäste da, so Laufvolk eben, unter anderem auch mein Schwager mit meinem Neffen. Meine Tochter hat ihren Cousin natürlich gleich mal überschwänglich begrüßt (gleich alt der Junge) und ist mit ihm abgezogen. Nach fünf Minuten dann rückt meine Schwiegermutter damit raus, dass der Junge heute schon dreimal gebrochen hat und deshalb absolut nichts essen darf.

Da wußte ich, wie ich den merkwürdigen Gesichtsausdruck meines Schwagers deuten konnte und diese fahle Blässe von meinem Neffen durchaus seinen Grund hatte.

Ich hab mich total aufgeregt und zu meiner Schwiegermutter gesagt, ob sie das gut findet. Es waren schließlich noch zwei andere kleine Kinder da (von weitläufigerer Verwandtschaft). Ich hab gesagt, ob sie am Samstag, wenn sie ihr Riesenfest macht, will, dass die Hälfte der Leute krank im Bett liegt und nicht kommt? Sie meinte nur, dass die Mutter von dem einen Kind gesagt hat, wenn man einmal gespuckt hat, ist es doch nicht mehr ansteckend. Ich sagte, das glaubst du doch wohl selber nicht.

Nun hocke ich daheim und überlege, ob ich da heute überhaupt nochmal hingehen soll. Ich hasse diese Eltern, die ihre kranken Kinder rücksichtslos überall hinschleppen, nur um ihre eigenen Vergnügen auszuleben.

Vor zwei Jahren hatten wir so einen Fall schon mal, in meiner Verwandtschaft. Eine Taufe, auf der meine Cousine ihren Magen-Darm-Virus-Sohn mitgebracht hat, und ein paar Tage später hatten sich bis auf zwei Personen alle angesteckt. Besonders die Familien mit Kindern hatten es so schlimm, dass sie eine Woche später am 50. Geburtstag von meiner Tante fast alle nicht kommen konnten, weil noch mindestens einer in der Familie nicht ganz gesund war.

Meine Schwägerin ist montags den ganzen Tag bei der Arbeit und mein Schwager muß sich dann immer um seinen Sohn kümmern. Ist ja klar, dass er den ganzen Tag bei seiner Mutter hocken will an ihrem Geburtstag. Ich finde es ziemlich rücksichtslos, das trotzdem durchzuziehen, obwohl der krank ist. Meine Schwiegermutter will ihn natürlich nicht heimschicken.

Mein Schwager hat noch keine großen Erfahrungen mit diesem Thema. Er ist noch nie mit seinem Sohn irgendwo gewesen, wo ein anderes Kind ihn angesteckt hat mit einer völlig unnötigen Krankheit. Auch noch nie kurz vor einem wichtigen Impftermin oder einem wichtigen anderen Ereignis. Er ist Vater in der Anfangsphase und macht sich immer darüber lustig, wenn andere Mütter oder Eltern sich über irgendwelche Situationen im Leben aufregen, in die er auch mal kommen wird.

Wenn ich heute Mittag da hingehe für weiß Gott wieviele Stunden, dann werden sich meine Kinder mit einer großen Wahrscheinlichkeit an dem kranken Cousin anstecken und ich hab die Scherereien auszubaden die ganze Woche. Wahrscheinlich (laut Erfahrung) werde ich mich am Ende noch bei meinen Kindern anstecken und werde dann am Samstag beim großen Fest nicht dabei sein können, während die anderen lustig feiern. Ich glaub, diese Wut könnte ich nicht so schnell wegstecken. Zumal es nicht das erste Mal wäre.

Wenn ich heute nicht mehr hingehe, weil mein kranker Neffe dort den ganzen Tag verweilt, dann ist meine Schwiegermutter auf immer und ewig mit uns beleidigt und enttäuscht, weil sie findet, wir sollen uns nicht so anstecken. Sie wird heulen vor Enttäuschung. Ich kenne sie.

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

LG Franka

P.S. Ich gehe von einem Magen-Darm-Virus aus, weil mir keiner einen anderen Grund nennen konnte, warum der Kerl womöglich heute im Laufe des Vormittags schon dreimal brechen mußte.

1

Ich würde nicht hingehen. Ich muss meinem Kind nicht irgendwelchen Krankheiten aussetzen wenn es nicht wirklich sein muss.

2

Ich meinte natürlich, meine Schwiegermutter sagt, wir sollen uns nicht so anstellen (nicht anstecken).

3

Wenn Du ein ungutes Gefühl hast und denkst, es ist ein Magen-Darm-Virus, dann bleib heute mit Deinen Kindern zuhause.

LG, Cinderella

4

Hallo Franka,

ich würde zu Hause bleiben!

Da muss die Schwiegermama wohl durch!

Liebe Grüße
Susanne

5

Hallo Franka!

Im Grunde hast Du Dir die Frage schon selbst beantwortet. Nicht hingehen.

Allerdings finde ich Deine Wortwahl "Kerl" in bezug auf einen kleinen Jungen der krank ist schon sehr daneben. Er kann doch nix dafür.

Und Deinen Schwager als unerfahrenen Vater hinzustellen finde ich auch etwas merkwürdig. Der Junge ist doch schon ein paar Jahre alt, oder?

Aber das hast natürlich Recht ,das man ein krankes Kind nicht solch einem Trubel aussetzt. Mein Sohn wäre auf jeden Fall schon zu Hause.

arielle

7

Na, man sagt doch auch "armes Kerlchen" bzw. "armer Kerl"... dann hat Franka halt das "armer" davor vergessen...
Ich sehe in dem Wort "Kerl" nix anrüchiges, ehrlich nicht...

8

Hallo!

"Der Kerl" hört sich schon anders an als "armer Kerl".

arielle

weitere Kommentare laden
6

ICh würd definitiv zuhause bleiben! Gerade Kinder stecken noch viel mehr die Hände in den Mund.

Nee, nen Magen-Darm-Virus könnten wir echt nciht gebrauchen.

9

Versteht die Schwiegermutter das auch nicht, wenn du mit der großen Feier am Wochenende argumentierst, bei der du unbedingt gesund dabei sein möchtest? Ich als Schwiegermutter (gut, ich habe noch ein paar Jahre Zeit, aber ich bin ja empathisch;-)) würde eher meinen Sohn mit dem kranken Kind nach Hause schicken und ihn auf die große Feier verweisen, zu der auch er ja wohl gern gehen möchte. Mit etwas Pech ist er nämlich ansonsten selbst krank, wenn das Wochenende kommt! Zudem können sich ja noch so einige andere Gäste heute Nachmittag anstecken. Sollen die dann alle zur Bigparty daheimbleiben?
Oder sollen alle hoffen, dass der Kelch schon an ihnen vorüberziehen wird? Das ist ja schon ein wenig Russisch Roulette...
Ich würde nicht hingehen, das der Schwiegermama aber ganz sanft und lieb erklären mit der bitte um Verständnis. Wo ist dein Mann? Was sagt der dazu? Könnte er bei seiner Mama ein Wort einlegen für deine Entscheidung?
L G
Gunillina

20

Hallo Gunilina,

meine Schwiegermutter ist manchmal wie ein kleines Kind. Die denkt nicht weit. Sie denkt nur an heute.

Natürlich habe ich ihr das mit dem Samstag gesagt. Da hat sie mich nur groß angeschaut so nach dem Motto, das kann nicht sein, dass der Montag irgendwas mit dem Samstag zu tun hat. Sie sagte mir doch glatt ins Gesicht, ein Magen-Darm-Virus sei doch nicht ansteckend.

Ich war halt die einzige, die sich aufgeregt hat. Es waren überwiegend irgendwelche Erwachsenen da, die mal kurz gratuliert haben, ein Gläschen Sekt trinken und dann wieder abzischen. Dass die sich keine Gedanken um eine Ansteckung machen, ist klar. Dann waren da noch zwei Cousinen da mit je einem kleinen Kind. Die eine saß verunsichert in der Ecke und hielt ihr Kind krampfhaft bei sich fest, die andere hat (wie immer die Supermutter) große Reden geschwungen und auch behauptet, ein Magen-Darm-Virus sei nur vor dem Ausbruch ansteckend, und da er ja schon gespuckt habe, wäre kein Ansteckungsrisiko mehr da. Meine Schwiegermutter meinte auch, sie hätten schon drauf geachtet, dass mein Neffe nicht in die Nähe der Kinder komme. Damit ja nichts passiere. Aber als wir zur Tür herein kamen, riefen sie gleich meiner Tochter zu, schau, da ist der Gabriel! Und fanden es wieder ganz entzückend, wie die zwei aufeinander losstürmten und sich umarmt haben und Hand in Hand in die Wohnung gerannt sind. Von wegen auf irgendwas achten!

Mein Mann? Dem hab ich am Telefon erst mal alles erzählt. Er wollte dann in der Mittagspause kurz vorbeigehen und die Lage checken. Er meinte erst, vielleicht sei es ja gar kein Virus, sondern er habe was Schlechtes gegessen? Als er nach Hause kam, sagte ich ihm, dass wir nicht hingehen heute, wenn der kranke Neffe noch dort ist. Da hat er sich schon mächtig drüber aufgeregt, dass immer wir die Deppen sind, weil die anderen so rücksichtslos sind. Er rief mich dann nach dem Besuch dort an und sagte, meine Schwägerin hätte den Jungen mittlerweile abgeholt (wegen uns), außerdem habe er noch EIN PAAR MAL (!!!) gespuckt. Er sei jetzt daheim. Wir können hingehen.

Mein Mann hat schon ein Wort für mich eingelegt. Er erwähnte nur mal den Krankenhausaufenthalt letztes Jahr, als ich vier Tage wegen eines Magen-Darm-Virus mit ihr in die Klinik mußte. Das hat mir echt gereicht, ich brauche da keine Wiederholung.

Ja, dann gehen wir eben nachher hin, in der Hoffnung, dass mein Neffe die Viren jetzt nicht noch in der ganzen Wohnung und auf dem ganzen Spielzeug verteilt hat. Und in der Hoffnung, dass meine Tochter sich nicht schon heute Morgen an ihm angesteckt hat.

LG Franka

11

Hallo,
von deiner Schwiegermutter kannst du aus vielen Gründen kein adäquates Handeln verlangen.Das wäre nämlich gewesen, deinen Schwager samt Sohn vor dem Eintreffen anderer Kinder nach hause zu schicken.Vorwürfe hätte ich ihr nicht gemacht--------eine klare Ansage schon.Ruf sie an und frage ob dein Schwager immer noch bei ihr ist, trotz offensichtlicher Erkrankung des Jungen.Falls ja, sage ihr freundlich und bestimmt warum du nicht kommst.
L.G.

13

Hallo,

meine Kids schreien auch immer hier, wenn um Krankheiten und Ansteckung geht.

Ich würde mich auch keiner Ansteckung aussetzen. Wir hatten im März diesen Magen Darm Infekt. Angefangen hatte die Kleinste (durch die Kita) und im wöchentlichen Abstand haben wir uns den hübsch weitergereicht. So hatten wir alle lange etwas davon.

Und ich hab schon aufgepasst wie nix - es hat doch nacheinander jeden erwischt.

Bleib zu Hause, ruf an und sag ab.

lg polar

Top Diskussionen anzeigen