Wer fährt einen... (Familienauto)

... Opel Vivano Tour??

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben.

Wir sind gerade auf der Suche nach einem geeigneten Familienauto mit drei Kindern.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Opel??
Macken?
Alltagstauglichkeit?
Verbrauch?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus.

3baby2009

1

hallo...

das ist ja n Bus...ich find den zu groß für "nur" 3 Kinder...

Wir fahren einen Opel Antara...haben auch 3 Kinder und vom Platzangebot her is der suuuper...Macken konnte ich bisher keine finden...bis auf den Verbrauch...er verbraucht recht viel...aber wir haben ihn als zweitauto...da geht es mit dem Verbrauch...

Alltagstauglich is er auch Suuuper...

Kanns ihn dir ja mal anschauen...viel. wär er ja auch was für euch...

Sorry...glaub wirklich helfen konnte ich dir nich...#hicks

Viel Spaß noch bei der Suche :-)

LG
Kirschmaus

3

Hi,

wir fahren einen auch einen VW T 5 , tolles Auto.

Aber: achtet bei dem kauf auf die Höhe des Autos. Ich kann in die meisten Parkhäuser hier nicht reinfahren, weil sie nur bis 1,90 m gehen, und der Bus hat 1,94 m.

Das ist echt :-[.

LG

Tanja 8,7,4,1

2

hallo,

ich finde den opel nicht wirklich schön. wir haben 4 kinder und haben einen vw t5. 9 sitze und superviel platz. haben den kinderwagen komplett aufgebaut immer hinten drin gehabt hinter der 3er sitzbank. und wir hatten einen sehr grossen kiwa. jetzt steht der hartan topline auch immer aufgebaut hinten drin.

macken hat er eigendlich keine. alltagstauglich super. man muß sich eben an einen bus gewöhnen, aber wenn man das erstmal raus hat, ist auch das einparken kein thema mehr. kann es rückwärts besser als vorwärts.
verbrauch ist ok. nicht zu viel. und versicherungsmässig sind wir bei der concordia und zahlen etwas über 50 euro pro monat.

lg manu mit sarah, anne, patrick und danny

4

Hallo,

Du meinst sicher den "Vivaro" oder?
Wir haben ihn eine Zeit lang gefahren.
Er fährt sich sehr gut und ist komfortabel.

Alllerdings ging nach knapp drei Jahren die Lenkung schon kapputt und das scheint auch die Schwachstelle zu sein.
Der Tüvprüfer sagte nur dass für das große und schwere Auto die Lenkung zu schwach wäre.
Mittlerweile kenne ich noch drei Leute mit dem gleichen Problem innerhalb der ersten drei Jahren und eine Familie hatte das Problem nach zwei Jahren schon wieder:-[

Uns wäre die Reperatur zu teuer gewesen und wenn man bedenkt dass in vielleicht zwei Jahren die Lenkung wieder hin ist:-[:-[:-[

Wir haben uns dann den Zafira geholt, mit drei Kindern ist er für uns ausreichend genug und ich kann endlich auch wieder normal in die Parkhäuser fahren#freu

LG,
Helene

Top Diskussionen anzeigen