kontakt verbieten, geht das??

Ich habe riesen Probleme mit meinen Schwiegereltern.

Mein Schwiegervater trinkt trotz Beruhigungsmittel, im ist Körperpflege egal und er macht die Hosen voll. Meine Schwiegermutter hat die Pflege für ihn. Ich ekel mich davor wenn er Lara anfässt. Unser Baby darf er gar nicht haben, so will es auch die Schwiegermutter.

Leider behauptet meine Schwiegermutter immer das Lara verhaltensgestört ist und das hat sie schon ganz oft gesagt.
Gründe:
weil sie eine zeitlang Angst vor Puppen und schwarzen Flusen hatte
- weil sie noch nicht nachts bei meinen Eltern oder woanders übernachten möchte
-weil sie 1mal im Kindergarten ein Kind gebissen hat, da Lara geschubst wurde von ihr.

Die Kinder die sie kennt machen sowas nicht und haben solche Probleme nicht. Sie sieht die Kinder aber immer nur draussen vorm Haus beim Spielen oder hört mal was von ihrer Nachbarin über deren Enkel. Sie hat ansonsten überhaupt kein Kontakt zu Kindern, sie guckt nur immer die "super Nanny" und meint solche Probleme kriegen wir auch noch mit Lara.

Ausserdem hat sie die Erziehung meines Mannes (also ihres Sohnes) an ihre Schwiegermutter übergeben, damit sie selber puzten gehen konnte!!!!!!!!! Alles was jetzt schiefläuft oder was ich zu bemängeln habe, schieb sie auf diese Erziehung.

Kann ich eigentlichen den Kontakt von Ihr zu Lara und Sina verbieten? Auch irgendwie schriftlich? Es tut mehr sehr weh das jemand immer so negativ über meine Kinder und mich spricht. SIe erzählt sowas auch rum.
Wenn lara sowas mal mitkriegt denkt sie nachher sie wäre nicht normal.

Mein Mann rennt immer jeden Sonntag mit Lara zu seinen Eltern, da ist mir gar nicht wohl bei, aber er passt schon gut auf was da abgeht.

Gruss Yvi (Lara 28,5 Monate / Sina 7,5 Monate)

1

Mein Mann rennt immer jeden Sonntag mit Lara zu seinen Eltern, da ist mir gar nicht wohl bei, aber er passt schon gut auf was da abgeht.

Hallo.

was meint denn dein Mann dazu und wie weit wohnen die Leute von euch weg?

5

er möchte das natürlich nicht. Die Schwiegereltern wohnen 5 minuten entfernt.

6

Hey :)

meines Wissens (aber das kann veraltet sein!!!), musst du den Grosseltern den Umgang nicht erlauben, aber auf Grund der Tatsache, dass die so nahe dran wohnen, dürte das in bösen Streit ausarten.

Wenn die Dame jetzt schon schlecht über eure Tochter redet, dann dürfte sich das noch verstärken und zudem wird sie auch über euch herziehen.

Ist nun die Frage, was das kleinere Übel ist: deine Tochter zu ihnen lassen, oder das zu ertragen, was auf euch zukommt, wenn ihr die Kleine nicht mehr zu ihnen lasst.

Meine Schwie-Eltern waren damals weit weg, von daher wars einfacher für mich. Nicht das die das dazu bewogen hätte Ruhe zu geben...Rechtsanwalt, Jugendamt, was die nicht alles versucht haben, um den Jungen zu kriegen! Bis wir vor Gericht waren, wo sie erstmal den Kopf gewaschen bekommen haben, so nach dem Motto: Sie wissen aber schon, dass Sie als Grosseltern, keinerlei Anrecht auf Umgang haben oder? Wenn ich Sie wäre, würd ich mal aufhören Terror zu schieben, dann kann man über Besuche sprechen, aber man MUSS nicht...erst da waren sie still :D

2

Hallo!

Was denkst du, wie oft ich im Kindergarten gebissen worden bin und gebissen habe!;-)
Puppen machten mir nichts, dafuer aber freiliegende Wasserohre#hicks.

Ich wuerde um den lieben Frieden die Kinder weiterhin mit deinem Mann hinschicken, wenn er die Situation wirklich unter Kontrolle hat. Sobald sie sagen, dass sie nicht mehr hin wollen, wuerde ich das beruecksichtigen...

Gegen das Gerede, kommst du nur mit Ausreden an, wuerde sagen, dass ein mal in der Woche nicht genuegt, um einem Kind Komplexe einzureden (obwohl es natuerlich wehtut!).

Ob du den Kontakt legal verbieten kannst, weiss ich nicht...

3

Hallo!

Die Großeltern haben rechtlich sogar ein Umgangsrecht. Wenn du den Kontakt verbieten würdest, könnten sie sogar vor Gericht ziehen, um Umgangsrecht zu bekommen.

LG

Sabrina

4

Hallo Sabrina,

seit wann haben denn die Grosseltern Umgangsrecht? Das wäre mir neu. Mein Scheidungskrieg liegt zwar Jahre zurück, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sich da etwas geändert hat.

Hast du dazu einen Link bzw. die Quelle zu deiner Aussage?

lG Drops

7

So generell ist das nicht !
Großeltern können ein Umgangsrecht einklagen, wenn sie z.B. einen überaus guten regelmäßigen Kontakt zum Enkel hatten, den Enkel vielleicht sogar teilweise mit aufgezogen haben usw. Dass man davon ausgehen muss, dass das Kind einen Schaden hat, wenn es Oma/Opa nicht mehr sehen dürfte z.B. bei Scheidung der Eltern und ihnen würde plötzlich aus Rache verboten, Oma zu sehen o.ä.
Dann haben Großeltern sehr gute Chancen, ein Besuchsrecht zu erwirken.
Wird aber alles geprüft und soll zum Wohle des Kindes dienen.
LG Moni

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen