Verwandtschaft rückt uns auf die Pelle

guten morgen,

gestern abend erfahre ich ganz beiläufig, dass verwandtschaft aus dänemark im august bei uns urlaub machen möchte.

ich muss dazu sagen, wir leben in einem haus mit der schwiegermutter, die freut sich schon, dass ihre tochter mit familie im august anrücken wird. an sich wäre das auch ein grund zum freuen.

aber wir bekommen im august ein kind und da möchte ich eigentlich das haus nicht voller besuch haben. zumal die echt stressig sind, wenn sie da sind, weil sie keinerlei rücksicht auf uns nehmen.

soll ich nun spielverderber sein und sie ausladen? dann bin ich wieder die doofe. aber ich kann echt nicht verstehen, warum sie so wenig feinfühlig sind und sich nicht denken können, dass wir nach der geburt unseres zweiten kindes für uns sein wollen.

wäre auch alles nicht so schlimm, wenn sie nicht in dieser zeit unser halbes haus belagern würden. wir haben keine rückzugsmöglichkeit...

als wir niclas bekamen vor fast 4 jahren, hab ich von vornherein besuche abgelehnt in der anfangszeit. wir haben die ersten tage als kleine familie genossen und diesmal sollte das wieder so sein.

naja...vielleicht hab ich mich bis august auch abreagiert und lerne, damit zu leben.

lg claudia

1

Guten Morgen!

Also ich würd an deiner Stelle entweder diese Familie dann aus deiner Wohnung ausquartieren und klar stellen, das ihr jetzt einfach Ruhe braucht. Oder du spielst "Spielverderberin" (was ich auch nicht so schlimm finde, schließlich geht es hier nicht um irgendeine Lapalie) und sagst ab. Können die nicht vielleicht ein paar Wochen nach ET kommen?

LG
Biene

2

Hallo Claudia,

also ich kann dich gut verstehen, dass du dann keine Zeit und den Nerv hast dich um deine Verwandschaft zu kümmern. Schließlich will man, wenn auch richtig der Gastgeber sein und sich um die Gäste kümmern.

Ich würde sie ausladen, denn du weißt nicht, wie es wird, wenn euer zweites dann da ist. Die Zeit braucht man. Außerdem weißt du ja nicht, ob du evtl. einen KS bekommst und da bist du dann froh um jeden Handgriff, den du nicht machen musst.
Eine andere Alternative: Sie wandern ins Hotel und kommen nur für ein paar Std. vorbei.

LG und eine schöne Restschwangerschaft
Maya

3

Guten Morgen,

sag mal, kommt die Verwandtschaft zu Euch oder zu deiner Schwiegermutter? Wenn sie zu DIR kommen wollen, dann kanst du sie ausladen....sollten sie aber deine Schwiegermutter besuchen wollen, dann steht es dir nicht zu, die Verwandtschaft wieder auszuladen. Du möchtest doch auch nicht, dass jemand über deinen Kopf hinweg für dich Entscheidungen trifft, oder. Stell nur von vorherein klar, wenn das Baby da ist, dann wollt IHR EURE Ruhe haben. Ihr werdet doch wohl eigene Räume haben, wohin ihr euch zurückziehen könnt und ihr nicht "belagert" werdet?
LG

8

hey,

sie besuchen meine schwiegermutter und uns. meine schwiegermutter lebt in unserem haus, beide wohnungen sind nicht wirklich voneinander abgetrennt. wenn die verwandtschaft da ist, müssen wir enger zusammenrücken und auf zimmer verzichten, damit sie hier übernachten können. mal abgesehen davon, dass das zimmer das neue kinderzimmer werden soll, in dem sie bisher geschlafen haben, wenn sie da waren. ich "ertrage" sie gern und rücke gern enger zusammen unter normalen umständen, aber nicht, wenn ich dann eventuell mit nem neugeborenen zuhause bin.

wären die wohnungen abgetrennt, hätte ich sicher nichts dagegen.

lg claudia

4

Hallo,

ich würde mich an Deiner Stelle nicht so aufregen. Hat denn die Schwiegermutter eine eigene Wohnung in Deinem Haus oder nur ein Zimmer?

Wenn sie eine eigene Wohnung hat, muss die Verwandtschaft sich während ihres Aufenthaltes eben auf diese beschränken. Mache schon im Vorfeld klar, dass Eure Wohnung Sperrzone ist.

Sollte Deine Schwiegermutter nur ein Zimmer bei Euch bewohnen, dann bitte sie, ihre Gäste in einem Hotel oder einer Pension unterzubringen.

LG, Cinderella

5

Ich würde meine Standpunkt ganz klar äußern und auch dazu stehen.

Natürlich freut man sich über Besuch, grad wenn er von weiter weg kommt. Aber doch nicht wenn man grade ein Kind entbunden hat....gut, es soll ja Mütter geben, die sofort wieder loslegen und arbeiten oder die ganze Famile bespaßen.... von mir aus... Aber ich finde man sollte den Wunsch einer frischgebackenen Mutter akzeptieren... Vor allem, wenn ihr schon ein Kind habt, man kann ja nie wissen wie der große Bruder reagiert, wenn dann das Baby da ist und Mama nicht mehr so viel Zeit für ihn hat usw. Außerdem weißt du am Besten was für dich und deine Familie das Beste ist....

LG Ina

6

Mahlzeit !

Hm, also ich würde ein Zwischending vorschlagen.

Warum den Verwandten nicht einfach sagen, dass Ihr euch freut, dass Ihr aber dann Euer Kind bekommt und es daher nicht möglich ist, dass sie sich bei Euch aufhalten, dass Ihr wenig Zeit für sie habt, dass Ihr die erste Zeit Eure Ruhe braucht... etc. !
So wissen sie worauf sie sich einlassen und können den Besuch eventuell verschieben, so dass Ihr alle mehr davon habt.
Ich denke dass das einfach niemand bedacht hat vom Zeitpunkt her.

Und wenn sie dann doch kommen wollen,
dann Zeiten festlegen (denen klar sagen) zu denen Ihr Euch sehen könnt und ansonsten eben nicht.

Viel Erfolg und liebe Grüße !
NINA

7

dann sollen sie halt nur bei euch in die wohnung kommen, wenn ihr es wollt, oder ein hotel nehmen oder so. wenn die nicht damit einverstanden sind würd ich sagen sie sollen später kommen

9

Hallo Claudia!

Ich kann dich sehr gut verstehen. Die erste Zeit mit einem Neugeborenen ist schon etwas ganz Besonderes...

Vielleich kannst du/könnt ihr ja mal mit deiner Schwiegemutter reden. Auf jeden Fall würde ich die Bedenken äußern. Wenn ihr so eng zusammen wohnt, ist euer Verhältnis doch bestimmt nicht so schlecht, oder?

Wie denkt eigentlich dein Mann darüber?

"Spielverderberin" würde ich dich nicht nennen. Es geht um etwas sehr Spezielles und Einmaliges. Daran sollte eigentlich jeder denken. Vor allem, wenn er selbst (egal ob große oder kleine) Kinder hat.

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und Liebe!

Top Diskussionen anzeigen