Übermütter

Hallo,


auf die Gefahr hin das ich hier ne Riesen lawine ins Rollen bringe, ich frage trotzdem:)

Also ich bin Mutter von 2 Mädels, bin selber Erzieherin und Motopädin, ich denke ich bin eine recht gute Mutter.

Ich beobachte in letzter zeit häufig " das Phänomen der Übermütter" ;)
Die halten es kaum aus mal ne Stunde von ihrem Kind getrennt zu sein....ehrlich gesagt genieße ich das sogar;)
Jeder Schnulli der mal runterfällt oder in der Hosentasche war muss sofort desinfiziert werden, jede Aufregung ( radio hören huhu ) ist schon zuviel für das Kind, es gibt noch mehr beispiele;)

meine Frage: Wie haltet ihr das aus?? Bei einer frischgebackenen Mutter kann ich das total nachvollziehen aber ich kenne Mütter die machen das seit 5 Jahren so?!
Die kennen auch kein anderes Thema als ihre Kinder, und interpretieren gleich alles mögliche in dessen Verhalten hinein.......ich finde solche Mütter sehr anstrengend, zumal sie häufig den " normalen" Muttis ein schlechtes Gewissen machen ( also mir jetzt nicht,ich bin da resistent ;))
Ich stelle mir dieses " draufglucken" echt total anstrengend vor, es gibt doch auch noch was anderes außer die eigenen Kinder oder???
Man ist keine schlechte Mutter nur weil man zwischendurch auch mal an die eigenen Bedürfnisse denkt.....leider gibt es ganz viele die das komplett anders sehen...das sind dann die Mütter die eine Kur nach der anderen beantragen ;)

mich interessiert einfach mal eure Meinung dazu, möchte niemanden angreifen.....nur verstehen.

1

ich bin ganz deiner Meinung...
hab mir am Anfang auch sooooviele Gedanken gemacht, was in Stress ausartete...
aber jedem das seine...hauptsache wir bleiben cool#cool
lg

2

Aber mal genaz ehrlich: Du erartest hier keine Antwort einer solchen Mutter, oder?

Weil: die sitzen nicht am PC weil diese Mamas leiber den heiligen Mittagschlaf der Kleinen live mitverfolgen ;-)

;-)

LG Scrollan

3

OT

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich kann deinem Beitrag nur zustimmen.
Mich kann man absolut nicht in die Kategorie "Übermutter" einsortieren, wobei ich nicht behaupten kann, dass es meine Kinder deswegen bei mir schlechter hätten.
Ich behaupte jetzt einfach mal ganz frech, dass ein Kind, das nicht ständig bemuttert wird, eher die Chance hat, selbstständig zu werden.

Außerdem sehe ich immer wieder, wie ausgelaugt und kraftlos viele Übermütter sind. Das wäre garnichts für mich. Wenn ich nicht ab und zu die Kinder abgeben und nur an mich denken würde, würde ich wahrscheinlich bald platzen!!!;-)

Liebe Grüße

6

Hi,

ich weiß, was oder welchen Typ Mutter du meinst .. bei manchen frag´ich mich ja schon, ob die blos in der Öffentlichkeit so ein "Theater" veranstalten und permanent "gut" sind.
Ich bin gern mal ohne die Kinder unterwegs, traue ihnen etwas zu und genieße die Zeit ohne meine Kinder genauso wie die mit ihnen.

LG Mimi

7

Hmm, das sind jetzt aber verschiedene Themen, die du ansprichst. Das Thema Beglucken, nichts ohne die Kinder machen erlebe ich eig. anders rum; mein Kind ist 18 Monate alt und ist bei mir zu Hause. Sehr viele andere Mütter haben ihre Kinder schon in eine Betreuungseinrichtung gegeben. Ich möchte das nicht.
Das Thema Gesundheit, Bakterien: empfinde ich ähnlich, aber gar nicht so sehr auf Bakterien gesehen, sondern hinsichtlich Allheilmittel Homöopathie, Kinesiologie, böse Süßigkeiten etc.

Ich finde die Diskrepanz recht interessant; entweder die Kinder werden komplett vernachlässigt oder aber die Übermutterungskeule schlägt zu. Irgendwie finde ich dazwischen nichts. Aber solange niemand meine Erziehung verändern will, sollen die anderen leben wie sie wollen.
Es ist jedermanns Entscheidung.

8

Hi

Meine Nachbarin ist auch so eine Übermutter.
Sie hat sich extra ein neues Telefon gekauft, weil das andere zu laut geklingelt hat und ihre Prinzessin davon wach wurde.
Ihre Mutter sollte mal auf ihr Kind aufpassen, weil sie abends zu einer Party wollte. Ohne Witz, ihre Mutter mußte zwei Wochen jeden abend zum AUFPASSEN-ÜBEN kommen... #augen

Ich könnt mich noch Stundenlang über sie aufregen und andere Storys erzählen...

10

>>Sie hat sich extra ein neues Telefon gekauft, weil das andere zu laut geklingelt hat und ihre Prinzessin davon wach wurde. <<

Habe ich auch gemacht, wasn daran so schlimm? Emma ist immer davon wachgeworden und leiser stellen konnte man dieses Telefon nicht. Was das mit ner Uebermutter zu tun hat, weiss ich nicht. #gruebel

LG

Biene

13

Aufpassen - üben ? Eine Frau, die schon Kinder nachweislich aufgezogen hat ??? 2 Wochen jeden Abend ? Na toll, wenn die Oma das mitmacht ? Meiner Tochter hätt ich den Vogel gezeigt - aber so bescheuert ist die Gottseidank nicht #huepf
LG Moni

weitere Kommentare laden
9

Huhu,

ich sag ja immer....wenn der liebe Gott gewollt hätte das ich auf einem Ei sitze, brüte und rumglucke...dann hätte ich Federn bekommen!

Na sicher macht man sich als Mutter viele Gedanken um sein Kind und da ich ein Einzelkind habe, mach ich mir wahrscheinlich sogar zuviele Gedanken um ihn *zugeb*, natürlich versucht man alles richtig zu machen und darauf zu achten dem Kind einen guten Start ins Leben zu geben.

Aber....man kann alles übertreiben.
Ich bin zwar Hausfrau und Mutter, aber das heißt doch nicht das ich mich nicht um meine Bedürfnisse kümmere.
Ich gehe zwei oder dreimal die Woche ins Fitnessstudio,
ich gehe Sonntags ganz alleine zum GoDi, weil mir diese Auszeit einfach gut tut.
Ich bin manchmal froh wenn mein Sohn fragt ob er bei Oma schlafen kann am WE, denn dann hab ich mal nen Abend frei...ist doch was herrliches *find* und hinterher freu ich mich umso mehr wenn er wieder da ist!

liebe Grüße

Andrea

11

Tag!

Wie genau siehst du denn "Übermütter"?
Nur weil sie ihre Kinder nicht abgeben möchten, und ausschließlich über sie reden, bedeutet das doch nicht gleich schlecht, oder?
Manche haben keinerlei andere Aufgabe mehr und erleben außer ihrem Kind nichts anderes. Aber sie möchten sich trotzdem gern mitteilen.

Der Workaholic spricht nur über die Arbeit - davon habe ich mehr als eine/n Kollegen/Kollegin. Der Neider ist nur am lästern, der Unzufriedene nur am jammern, der Aufgedrehte nervt mit seiner Hampelei.

Was genau stört dich denn?

24

Mich stört das sie anderen müttern ein schlechtes Gewissen machen wollen

33

Hallo,

für mich fängt das "Übermuttersein" schon damit an, dass einige ihr Kind als Partnerersatz ansehen und ihr Kind nicht einmal dem Papa auf den Arm geben bzw. das Kind überhaupt einmal "aus-der-Hand/Arm-geben" egal ob zur eigenen Mutter oder zur Schwiegermutter. Und bei diesen Übermüttern sind deren schwiegermütter eh nur Schwieger#drache
LG Angie

weitere Kommentare laden
12

Hallo
Oh ja,das kenne ich auch ;-)

Mein Kind ist 8 Jahre alt und wird jeden Morgen megalaut von seinem Radiowecker geweckt.

Mein Kind schläft im Wohnwagen hinter unserem Fahrgeschäft auf der Kirmes.Kannste dir ja vorstellen wie laut das ist.Alleine schon der Bass.Oder wenn ein Feuerwerk abgeschossen wird,was mega laut ist.
Umso doller der Bass umso lauter die Musik desto besser das sofortige einschlafen:-p

Lieben Gruss

14

Ich glaube das sieht man automatisch mit jedem Kind gelassener...
Und bei 3 Kindern bin ich ehrlich gesagt froh, wenn andere mal die Kinderbetreuung übernehmen. Eine entspannte und ausgeglichene Mutter ist sicher die bessere Mutter und entspannen kann ich, wenn ich mal Zeit für mich habe. Und versuch mal die Wohnung steril zu halten bei 3Kindern, Katze Hund... ;-)
lg jo

Top Diskussionen anzeigen