alle raten mir von einem dritten Kind ab!! bin total verunsichert!

hallöchen!

eigentlich wünsche ich mir sehr ein drittes kind; doch immer wenn ich sage - "ach, eines würd ich schon noch gerne haben" kommen von allen seiten ermahnende weisheiten wie: "heutzutage noch drei kinder - geht doch gar nicht", oder: "ihr habt ja schon einen jungen und ein mädchen, warum denn noch eines???"
oder: "das schaffst du nie - drei kinder!
oder: "das würde ich an deiner stelle nicht machen - dreimal kindergarten, dreimal schule....."

egal ob mama, papa, freundinnen, schwiegermutter - alle haben irgendeine negative aussage zu dem dritten kind, das ich mir so sehr wünschen würde;
auch mein mann ist total angesteckt von diesen ewigen miesen "zukunfts-szenarien" - er hat gesagt, dass es wahrscheinlich doch besser ist kein drittes kind mehr zu bekommen - man hört ja was die alle sagen....

bin extrem genervt und verunsichert - wenn ich es dann wirklich nicht schaffe oder es mir dann manchmal zu viel werden würde, dürfte ich nie ein wort sagen - dann kämen sofort die vorwürfe wieder hervor;

was sagt ihr dazu?????

1

Hm - kennt ihr denn keine positiven Beispiele von Familien mit drei oder vier Kindern? Klar gibt es stressige Zeiten, aber so viel schlimmer als mit zweien ist es nun auch nicht... und dafür hat man noch einmal mehr die ganzen schönen Seiten eines Kindes zum Genießen...
LG Isa

2

Hallo,
ich kenne eure finanziellen Verhältnisse nicht,die Wohnverhältnisse,eure Stressresistenz,die Stabilität eurer Ehe u.s.w.

ihr B E I D E solltet euch sicher sein.

L.G.

6

wir haben ein haus gebaut - ganz neu mit 240 m2 wohnfläche!!!!!!!!!!!
mein mann hat einen festen, sicheren job bei der stadtgemeinde - eine sehr gute stellung und verdient auch nicht schlecht;
wir beide verstehen uns sehr gut, bis auf die alltäglichen normalen streitereien halt;

ich gehe auch wieder arbeiten, zwar nur einmal pro woche, aber der kleine ist ja erst 10 monate alt;

sicher haben wir zahlungen für das haus, aber es ist nicht mehr, als andere für eine 80m2 wohnung miete zahlen müssen;

27

Na,

das klingt doch sehr gut... ;-)

Mein Schatz & ich wollen auch noch mehrere Kinder und ich habe mir viel Mühe gemacht, die Grundlagen dafür richtig zu legen! Da würde ich mir nun bestimmt nicht d´reinreden lassen, von Menschen auch noch, die das Thema doch kaum betreffen wird... :-)

3

Kenne ich.
Musste mich sogar rechtfertigen wieso ich drei will weil diese Person die mir das sagte gar keine bekommen kann.
Tut mir auch leid für ihn aber es ist doch nicht meine Schuld und wieso soll ich meine Familienplanung danach richten das es Leute gibt die unfruchtbar sind?!

Dadurch werden sie ja auch nicht fruchtbarer.

Wir sagen dazu nur: "Wir entscheiden wie viele Kinder wir möchte, wir müssen sie ernähren, erziehen und uns um sie kümmern"

Meine Mutter hat 4 bekommen und sie ist mit uns allen fertig geworden.
Damals hat man überhaupt mehr Kinder bekommen und sie wurden ernährt, gekleidet und erzogen.
Wieso sollten wir heute nicht das Gleiche schaffen wir sind doch nicht auf den Kopf gefallen.

4

Ich kenne das problem sehr gut und ich nuß sagen trotz dem wunsch,wo die ander recht haben,haben sie recht und das ist leider so.
Heute mit der Finanzkriese wo kein Job mehr sicher ist,würklich keiner ist das ein verdammt hohes risiko spiel und dan mit drei kinder ALG 2 und den keine wünsche mehr erfüllen können und und und.
Ich sag das immen so"Lieber zwei die nicht zurückstecken müßen und fast alles bekommen können als drei die zurückstecken müßen und drunterleiden" und es ist einfach so.
Ich trage den wunsch seit langem und weiß wovon ich rede und mich hält alles von einem dritten ab weil es heute unverantwortlich noch ist und egoistisch mehr als drei zu bekommen wegen den wünschen der
kinder,dem kindergarten,schule mit klassenfahrt und drei mal im jahr 300-400 euro klassenfahrt zahlen dan noch jeden monat sparen für reparaturen
und was nicht alles das ist schon mächtig und dan kommt noch dazu was ist wen man ein schreikind bekommt?
Das ist die hölle den ich weiß das unsere jüngste ist ein schreikind und die ersten 7 monate waren die hölle und unser großer muste ganz schön drunter leiden.

Also überleg es dir nochmal vieleicht siegt die vernumpft wie bei mir obwohl mein Mann dadrauf pocht noch ein drittes zu bekommen ich mir überlegt habe erstmal wieder nen paar jahre arbeiten zu gehen und zu hoffen das der wunsch sich auflöst bei mir und meinem mann.

LG Jenny

14

Hallo erstmal,
Deinen Argumenten kann ich z.T. nicht recht folgen. Mir scheint, Du unterliegst dem Irrglauben, mit 2 Kindern könne man sich von ALG 2 mehr leisten als mit dreien? Was ist das denn für eine Milchmädchenrechnung?
Seit wann machen alle Kinder jedes Jahr einmal pro Jahr eine Klassenfahrt und 300-400 € kosten bei uns lediglich die Abschlussfahrten 10.Klasse oder Abitur.Und selbst da waren bislang 350 € Maximum. Jeden Monat für Reparaturen sparen muss man, wenn man denn kann auch mit zwei Kindern. Also irgendwie geht für mich Deine Rechnung nicht auf.
Hätte ich meine gesamte Lebensplanung davon abhängig gemacht, irgendwann evtl. von Sozialleistungen abhängig zu sein, hätte ich überhaupt keine Kinder und mir wahrscheinlich frühzeitig den Strick genommen.
Übrigens habe ich unverhofft :) 4 Kinder und bin immer mit berufstätig gewesen. Es kommt darauf an, was man sich zutraut und bereit ist zu leisten.
LG, Anja

16

ich sehe das so, wie du!
wenn man selber nicht auf der faulen haut liegt und etwas dazutut geht es auf jeden fall!!!!

weitere Kommentare laden
5

Naja, wenn alle dagegen sind würde ich es an Eurer stelle lassen.

7

Vorneweg: ich will kein 3.!
Aber ich finde es schrecklich, dass sich immer das gesamte Umfeld einmischt. Geht doch niemanden etwas an!
Ich finde es klasse, dass du die Nerven für Nr. 3. hast! Ich bewundere dich!

8

hallo!
deine beiden kleinen sind ja echt knapp beieinander! habt ihr das so geplant?
meine zwei sind fast auf den tag genau 4 jahre auseinander. deshalb war das mit dem zweiten irgendwie easy; nicht allzu stressig - vielleicht liegt es daran, dass ich jetzt nochmal eines haben möchte;
diesmal würde ich nämlich den abstand nicht so weit haben wollen - so ca. 2,5 jahre;


34

Hallo,
es war so geplant. Da ich keinen Babysitter habe und wir immer 2 Kinder wollten, haben wir uns für so einen geringen Abstand entschieden. Ich möchte wenn beide im Kindergarten sind wieder arbeiten.
Ich finde es garnicht viel stressiger als bei anderen. In meiner Krabbelgruppe sind viele mit einen Abstand von 3 Jahren und länger. Meine beiden haben noch die gleichen Intressen und Moritz kannte auch noch keine Freizeitgestaltung auf die er jetzt verzichten müßte. Ich glaube den Streß machen viele Familien sich selbst man kann sich eben nicht vierteilen.
Jetzt ist die Familienplanung abgeschlossen. Ich möchte jetzt wirklich nicht mehr von vorne anfangen. Lisa kann schon alles essen usw.

9

Hallöchen!!

Also ich kenne Deine Situation jetzt nicht, aber wenn ihr sicher seid, dass es passt, warum denn nicht.
Ich habe meine beiden Großen früh und schnell nacheinander bekommen, ich war 21 bei der ersten und 22 bei der zweiten Tochter, die beiden sind nur 13 Monate auseinander. Danach wollte ich erstmal mein und unser Leben in den Griff bekommen. Trotz allem habe ich nie ausgeschlossen, ein drittes Kind zu wollen, denn wie auch, wenn man jung ist sollte man diesen Gedanken für immer verwerfen können... ?
Naja, zuerstmal wurde mir die Entscheidung dann vor 2 Jahren abgenommen, denn mehr oder weniger über Nacht bekamen wir die Tochter von meinem Mann vor die Tür gesetzt, sie war damals 7, sehr schwierig und ihre Mutter kam nicht mit ihr klar. Viele die ich neu kennenlerne gucken erstmal, wenn sie die 3 Mädels sehen,die ja nun immerhin 6, 7 und 9 sind. Ich mache auch keinen Hehl daraus, dass es nicht einfach ist, dass die drei Geld kosten, aber auch wenn wir nicht reich sind, sie müssen auf nix verzichten, auch nicht auf Aufmerksamkeit. Alle gehen in mindestens einen Verein, wir fahren in Urlaub und haben auch sonst Spass!!
Jetzt hat sich völlig ungeplant doch noch meine Nummer 3 auf den Weg gemacht, klar habe ich Angst, mit vier Kindern wird nichts einfacher, aber sicher auch nicht unmachbar!!
Was ich damit eigentlich sagen will ist, dass Du, wenn ihr Euch sicher seid, dass es für Euch ok ist und es passt, doch nicht darauf hören müsst, was andere sagen. Das muss jeder für sich entscheiden und auf das Gerede von außen sollte man nie hören.

Mir hat man damals prophezeit, ich würde es nie zu etwas bringen, ich habe mittlerweile trotz 3 Kindern Abi gemacht und studiere nun, was ich auch mit Nummer 4 weiterhin tun werde, denn ich für mcih weiß, dass das alles machbar ist!!

Wünsch Dir alles Gute,
LG, Sandra, mit 3 "Weibern" und Krümel im Bauch :-)

10

danke für deine antwort; das macht wirklich mal mut sich auch zu trauen;
meine beiden sind genau 4 jahre auseinander - die ankunft des zweiten war gar nicht stressig und die große (fast 5 jahre) hat sich sehr über das brüderchen gefreut;
auch die anderen umstände: großes haus (240m2),
mein mann hat einen festen, fixen arbeitsplatz sind alle positiv.
trotzdem drückt es einen total runter, wenn alle gegen einen reden - man kann das nicht so einfach wegstecken;

11

Trotdem man sollte schon wissen das kein Arbeitsplatz egal wo ob beider stadt selber(habe bekannte die bei der stadt arbeiten und denen wurde einen Abfindung angeboten damit sie freiwillig Kündigen)oder so mehr sicher ist und das sollte man sich auch nicht einreden.

LG Jenny

weitere Kommentare laden
12

Wenn ihr ein drittes Kind wollt (müssen natürlich beide wollen), dann macht das. Alle Argumente gegen ein drittes (Geld, Belastung ...) könnte man genauso gut gegen ein zweites oder erstes Kind anführen.

In meinem Bekanntenkreis gibt es viele Familien mit drei bis sechs Kindern, und keine dieser Familien ist "asozial" oder was immer da gerne unterstellt wird.

18

Hallo
Ersten Du willst ein drittes Kind und dein Mann auch ( wenn er nicht immer diese negativen reden hören würde ) .
Wer erzieht die Kinder Du oder deine Schwiegermutter Freundin eltern oder die Bekannten . Ich kenne das mit drei bist du nichts du bist Asozial naund ich habe drei und ich wünsche mir ssssssssooooooooooo gerne noch eins aber bis jetzt sind mein Mann und ich noch nicht auf dem Grünen Zweig eher 50 /50 also lass dich von deiner Umwelt nicht so beinflussen . Meine Schwägerin meinte jetzt mal Spasseshalber zu mir sag mal bist du SCHANGER und da sagte meine Nachbarin sovort da wäre sie aber schön blöd und ich habe nur geantwortet gut das daß keinen was angeht außer meinen Mann und mich den ich bitte euch nicht um hilfe und da hat meine Nachbarin nichts mehr gesagt Denn sie hat keine und wollte auch nie welche . Also du und dein Mann müßt es entscheiden und niemand sonst .
Alles liebe für euch zwei
Ihr schafft das schon und drei sind echt was schönes

20

ach weisst du, ne freundin von mir hat auch schnell hintereinander 2 jungs bekommen. und ich höre immer wieder raus, dass sie doch gern noch eines hätte (obwohl sie oft völlig fertig ist). da denk ich mir, warum denn nicht? wenn beide das wollen und das umfeld es erlaubt? bei den beiden zb denk ich mir, klar, die machen das mit den 2en so toll, warum denn nicht noch eines???? ausserdem ist es doch ihre sache.


leider ist es bei uns genau umgedreht und auch wir stossen sehr oft an toleranzgrenzen. wir haben uns nämlich bewusst für ein einzelkind entschieden. was meinst du was da manchmal so los geht.

-ach was, eines so alleine, das ist doch öde
- wollt ihr etwa so ein verzogenes ding heranziehen
-eins ist keines (komisch , ich seh aber doch immer eins, auch wenn das ja keines sein soll)
-junge leute wie ihr und nur ein kind, tststs

ich könnte fort fahren. und mich kotzt es auch an. aber beeinflussen lasse ich mcih nicht. ich mache, was ich für mich für richtig halte. tut ihr das doch auch.

sina

21

das ist ja echt spaßig - anscheinend kann man es eh nicht richtig machen, wie man sieht (liest);

also ist 2 die richtige zahl für kinder, eins ist zuweing, drei zuviel....

31

Ich denke, mit 2 Kindern ist es auch noch nicht ganz recht. Das müssen dann acuh noch unbedingt Junge und Mädchen sein. ;-)

Top Diskussionen anzeigen