Was ist das für eine Hochzeit? (Araber)

Hallo,

ich habe eine Kollegin, die leider sehr naiv ist und seit kurzem mit einem Araber zusammen ist. Nun hat sie erzählt, das er sie unbedingt heiraten will, um sie "anfassen" zu dürfen. Es soll wohl keine Hochzeit sein, wie wir sie kennen, sondern irgendwas begrenztes.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Sie soll nicht in ihr Unglück laufen.

Danke
Nancy

1

Es gibt im Islam eine sogenannte "Ehe auf ZEit" - ist aber auch im arabischen Bereich eher unüblich und vielleicht auch nicht überall akzeptiert. Eine Freundin von mir hat ihren Freund mal für 3 Wochen geheiratet - sie waren auf eine Hochzeit im Iran eingeladen, und hätten sonst dort nicht gemeinsam reisen dürfen. Die iranische Freundin, die geheiratet hat, hat ihnen das irgendwie vermittelt, und so haben sie direkt in Teheran auf dem Flughafen einen islamischen Geistlichen getroffen, der sie für 3 Wochen verheiratet hat.
Als sie zurückkamen, war das dann nicht mehr gültig....

11

Hallo,


das ist bei den Schiiten üblich, aber bei den Sunniten absolut verboten. Wenn man heiratet, dann (wenn alles gut geht) für immer und nicht, um für 3 Wochen mal tun und lassen zu könnne, was man will,


lg yaka9800

12

ach das ist bei den schiiten so üblich scheren wir wieder mal alle über einen Kamm bei denn nicht alle schiiten üben diese praktik aus es gibt auch sunniten die solch eine ehe vereinbaren und weleche die es ablehnen
#augen

2

Naja, auf gut Deutsch heißt das wohl eher, er will mit ihr in die Kiste (was durchaus verständlich ist) braucht aber dafür sozusagen einen Segen, weil er doch sehr mit seiner Religion oder Kultur behaftet ist. So eine Kurzehe ist hier (aus dem Fenster lehn) bestimmt nicht rechtsgültig und hat keine Konsequenzen…kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
Positiv gesehen heißt das, dass er sie nicht als Betthäschen sieht, sondern auch ehrt, negativ betrachtet heißt es, nach ein paar Wochen hat es sich dann ausgeliebt, oder was? Mein Mann ist auch Araber, wir sind am 2ten Abend im Bett gelandet und seit 6 Jahren glücklich verheiratet ohne so komisches Tamtam#kratz. Also ich hab bestimmt nix gegen Araber, aber der scheint einen Hau zu haben, also Finger weg!
das klingt nach vorprogrammierten gebrochenem Herzen!
LG! Mili

3

Hab ich gerade gefunden:

Die Zeitehe gehört nach dem Schiismus eindeutig zur islamischen Lehre. Schiitische Überlieferer beziehen sich dabei auf einen Koranvers, durch den die Zeitehe – ihrer Ansicht nach – erlaubt wird:[1]
„Und (verboten sind euch) die ehrbaren (Ehe)Frauen, außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt. (Dies ist) euch von Gott vorgeschrieben. Was darüber hinausgeht, ist euch erlaubt, (nämlich) daß ihr euch als ehrbare (Ehe)Männer, nicht um Unzucht zu treiben, mit eurem Vermögen (sonstige Frauen zu verschaffen) sucht. Wenn ihr dann welche von ihnen (im ehelichen Verkehr) genossen habt (fa-mā istamtaʿtum bi-hi min-hunna), dann gebt ihnen ihren Lohn als Pflichtteil! Es liegt aber für euch keine Sünde darin, wenn ihr, nachdem der Pflichtteil festgelegt ist, (darüber hinausgehend) ein gegenseitiges Übereinkommen trefft. Gott weiß Bescheid und ist weise.“
– Koran: Sure 4: "Die Frauen", Vers 24 (Übstzg.: Paret)
Kritiker unter Muslimen rücken die Zeitehe dagegen in die Nähe der Prostitution. Insbesondere die sunnitische Mehrheit der Muslime lehnt die Zeitehe ab.[2] Dabei beziehen sich sunnitische Gelehrte auf mehrere Überlieferungen (ḥadīṯ), in denen der Prophet Muḥammad die Zeitehe verbieten lässt.[3][4]
Die Zeitehe im schiitisch-islamischen Recht [Bearbeiten]

Die Zeitehe (nikāḥ al-mutʿa) ist – nach schiitischer Sichtweise – für einen Muslim die einzige Möglichkeit, eine Nichtmuslimin (Christin, Jüdin, eventuell Zoroastrierin) zu heiraten.[5]
Im Ehevertrag, der mündlich ohne Heiratsvormund abgeschlossen werden kann, müssen genaue Angaben über die Zeitspanne des Ehevertrages und das der Frau zu übergebende Entgelt, das in ihren Besitz übergeht (mahr), gemacht werden. Es kann auch eine bestimmte Anzahl sexueller Begegnungen vereinbart werden. Die Frau muss für die Ehe unverheiratet und ehrbar sein, eine Verpflichtung über Unterhalt und Wohnung geht der Ehemann nicht ein. Gehen aus einer solchen Beziehung Kinder hervor, gelten sie rein rechtlich als ehelich.[5]
Nach religiösen Autoritäten (marāǧaʿ) kann die Zeitspanne einer Zeitehe zwischen einer Stunde und 99 Jahren betragen, wobei auch der Verkehr mit Prostituierten oder 'Seitensprünge' nicht ausgeschlossen sind.[6] In schiitischen Gebieten arbeiten viele Prostituierte unter dem Deckmantel der Zeitehe, da die Frau durch die Zeitehe nicht zu einer Wartezeit (ʿiddah) verpflichtet ist, wie es nach islamischem Recht bei einer Dauerehe der Fall ist.[7]
Die Zeitehe kann heimlich vollzogen werden, wobei es für die Zahl von Zeitehe-Frauen keine Grenze gibt. (Die Beschränkung auf 4 Ehefrauen gilt nur für unbefristete Eheverhältnisse). Ebenso wenig muss der Mann seine erste Ehefrau informieren, falls er eine Dauerehe führt.

5

Mutah ist etwas islamisches. Die SUNNITEN haben das auch!
Sie nennen es nur NIKAH MISYAR.


lg

4

Hallo...

diese zeitehe hat absolut nichts mit dem Islam zu tun...die wurde erfunden von Heuchlern um "legal" poppen zu können...wird aber leider im Namen des Islam getan...wie so vieles...da könnt ich jedes mal an die Decke gehen...

Bitte belehre deine Freundin das dieser Arsch der sich Muslim nennt...sie 100% nur ins Bett kriegen will um ihr danach n Arschtritt zu verpassen...bei sowas sträuben sich mir echt die Nackenhaare...grrrrrrrr...:-[

LG und Alles Gute für deine Freundin :-)
Kirschmaus

7

"diese zeitehe hat absolut nichts mit dem Islam zu tun"

Ach. Nicht?

Soso.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitehe

Zitat: "Die Zeitehe gehört nach dem Schiismus eindeutig zur islamischen Lehre."

Warum nur wird bei solchen Dingen immer wieder und gebetsmühlenartig behauptet "Das hat nichts mit dem Islam zu tun...Das hat nichts mit dem Islam zu tun...Das hat nichts mit dem Islam zu tun..."?

Eine Katholikin kann sich doch auch nicht hinstellen und sagen "Dass Frauen nicht Priesterin werden dürfen, hat nichts mit dem Katholizismus zu tun und wurde nur von Heuchlern erfunden."

8

Hallo Kirschmaus;

So jetzt komme ich endlich mal zum schreiben

Was ich sagen wollte was du hier geschrieben hast ist der grösste Schwachsinn den ich je gelesen habe und es ist eine Frechheit was du dir für eine Meinung bildest über Fremde Personen,du kennst diese Person nicht mal und urteilst über ihn
Wie ich sehe bist du nicht mal annähert Vertraut mit dem Islam obwohl nach deiner VK zu urteilen das eigentlich der Fall sein sollte.

6

Jep. Die Gute ist wirklich sehr naiv.

9

Eine billigere Variante von Prostitution.

Ich würde den Kerl auf den Mond schießen.

Gruß

Manavgat

13

darf ich mich als Araberin mal eine Runde beleidigt fühlen, vielleicht ist mein Mann ja auch naiv, er ist KEIN Araber...#schock

Top Diskussionen anzeigen