Komische Ansichten. Familie oder wir??

Hallo Ihr Lieben,

man mir liegt irgendwie einiges auf dem Herzen und muß es mal loswerden.

Mein Mann und ich haben eine gemeinsame Tochter 16 Monate und ich ein Kind aus erster Ehe. Meine Schwägerin wollte auch gerne mit uns SS werden aber es hat leider bis heute noch nicht geklappt, weswegen wir auch alle total traurig sind. Wir sehen sehr wie sie darunter leidet und wir wünschten wir könnten ihr dabei irgendwie helfen. Jetzt ist es so, sie ist Patentante von unserer Kleinen geworden. Doch schon seit meiner SS kam sie fast nie mehr vorbei, was ich ja noch nachvollziehen kann bei ihrem Kinderwunsch. Aber jetzt kommt sie auch nicht mehr. Alle vier Wochen telefoniert man mal oder so, nach der Kleinen schaut sie gar nicht mal. Ich bin darüber total traurig, zumal sie bei ihrer Arbeitskollegin, die jetzt auch einen 4 Monate altes Baby hat, regelmässig 1-2mal die Woche besucht. Was haben wir ihr getan das sie nicht kommen mag? Früher haben wir uns so oft gesehen. Mein Mann ist auch schon richtig traurig, weil auch seine Mutter sich nur so selten sehen läßt. Immer fahren wir hin und nie mal meldet sie sich. Oder haben wir falsche Ansichten? Müssen wir immer hinterher laufen? In meiner Familie ist es anders, ich hole mein Patenkind sehr oft ab oder fahre hin. Mir tut es für die Kleine so leid. Wie würdet ihr Euch verhalten?

gruß kakru

Gib ihr einfach Zeit. Vielleicht wird es später besser.
Lade sie häufiger zu Dir zum Kaffee und Kuchen ein.

Ja aber mittlerweile bin ich auch schon ein bißchen enttäuscht und hab da keine Lust mehr zu. Wenn ich sehe das sie zu ihrer Arbeitskollegin sooft hingeht zum Kaffee und den kleinen badet usw. und hier überhaupt nicht mal hinkommt obwohl wir schon so oft gesagt haben: Kommt doch mal vorbei. Ich finde sie kann jetzt auch mal nen schritt machen oder?

Frag sie doch einfach gerade zu warum sie zu deiner Kollegin regelmäßig geht und zu euch gar nicht mehr.
Vielleicht lässt sich so alles klären.
Ich finde Paten sollten für ihr Patenkind immer da sein. Und sie auch besuchen und gemeinsam was unternehmen.
Frag sie mal nach ihren Ansichten über die Patenschaft.

LG
Melli

Hallo!

Ich würde vielleicht auch mal direkt fragen ob es am KiWu liegt oder ob noch mehr dahinter steckt!

Wenn es rein der KiWu ist, laß Dir gesagt sein, es gibt Frauen mit unerfülltem KiWu die in Bezug auf Kinder nicht mehr rational denken können! Ich sprech da aus Erfahrung! Ich hab eine zeitlang nur ein einziges Kind in meiner Nähe dulden können, ich weiß nicht warum und ich kann Dir auch nicht sagen warum ausgerechnet dieses Kind!
Vielleicht erträgt sie die Nähe nicht, also die familiäre Nähe, zu ihrer Kollegin hat sie evtl. den nötigen Abstand!

lg glu

Hi Iglu,

es kann gut möglich sein. Wir hatten nämlich vorher sehr sehr guten Kontakt. Vielleicht ist es einfach alles, weil bei uns im Moment alles so gut paßt und wir glücklich sind. Vielleicht kann sie es so nicht so gut ertragen. Hier ist immer Leben usw. #huepf. Und sie ist halt immer allein mit ihrem Mann.

gruß

Hallo Kakru,

ich denke nicht dass es mit dem Kiwu was zutun hat.

Mein Bruder ist genauso, mein großer Sohn ist auch sein Patenkind, aber bevor er ihn mal sieht, sieht er das Kind von seinen Freunden 10x mehr. Wir müssen auch eher hinterher laufen, als dass was von denen kommt und das obwohl seine Verlobte noch rumgetönt hat, dass er sich durch sie ja jetzt mehr um ihn kümmern wird. HAHA guter Witz halt.


Lg Lia

P.s. ich würde es mal ansprechen

Unsere Ausgangssituation ist ähnlich.
Meine Tochter ist 15 Monate alt und meine Freundin ist die Patentante. Wir hatten uns damals auch vorgestellt zusammen schwanger zu werden.
Bis jetzt hat es bei ihr leider nicht geklappt.

Sie liebt meine Kleine über alles und verwöhnt sie auch total. Wir sehen uns etwa 1x die Woche. Später will sie auch mit der Kleinen alleine was unternehmen.

Die PAtentante deines Kinde ist sicher traurig darüber, dass sie kein Kind hat, aber warum kann sie dann Familien mit anderen Babies besuchen?
Ich würde mit ihr das Gespräch suchen. Keine Vorwürfe machen, sondern einfach lieb nachfragen ob man sich nicht mal wieder öfter sehen soll. Oder du kannst ihr ja einen Biief schreiben, im Namen deiner Tochter. A la "Liebe PAtentante, ich vermisse dich..."

Ja Du hast Recht, vielleicht sollte ich das mal versuchen mit so einem Brief. Gestern Abend kam sie kurz rein, weil sie einen Schlüssel abholen wollte. Sie hatte unsere Kleine jetzt 4 Wochen nicht gesehen und war total geschockt das sie jetzt so selbstständig läuft und zu ihr kam. Sie sagte dann es wäre Zeit das sie mal nochmal kommen sollte. Vielleicht hat sie selber gemerkt wie schnell die Zeit vorbei geht. Mir tut es ja auch so leid das es bei den beiden nicht klappt mit einem eigenen Kind. aber überall gibt es Familien mit Kindern oder Schwangere, davor kann man doch die Augen nicht verschliessen.

LG Kakru

Top Diskussionen anzeigen